22.08.06 12:18 Uhr
 374
 

Frankreich setzt weiteren Braunbären in den Pyrenäen aus

Um dem Aussterben des Braunbären entgegenzutreten, gab es in den Pyrenäen binnen weniger Monate die Aussetzung eines fünften Braunbären. Die Bärin wiegt 112 Kilogramm und heißt "Sarousse".

Alle Tiere wurden in der Nähe von Gemeinden freigelassen, die sich zuvor darum beworben hatten. Derzeit gibt es in den französischen Pyrenäen wieder zwei Dutzend Braunbären.

Gegen die Neuansiedlung sprechen aber die Schafzüchter, die ihre Herden in den Pyrenäen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frankreich
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Umfrage: 92 Prozent der Deutschen wollen in der Türkei keinen Urlaub mehr machen
Mönchengladbach: Muslimische Rocker-Gruppe startet Bürgerwehr gegen Islamhass

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2006 12:50 Uhr von Griesgram_Du
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr Bären: meidet bloß das schiesswütige Deutschland,hier lebt ihr nicht lange
Kommentar ansehen
22.08.2006 12:52 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja da du dich sicherlich auf Bruno beziehst: Ich bin ein absoluter TIerfreund und würde mich freuen, wenn es wieder Braunbären in Deutschland geben würde, aber nichts desto trotz ist es ziemlich deutlich gewesen, dass Bruno Verhaltensgestört war und somit defentiv nicht ungefährlich.
Kommentar ansehen
22.08.2006 12:53 Uhr von Ereinon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja das hast Du Recht Griesgram_Du ^^ Kann man nur hoffen das die Bären in Erdkunde aufgepasst haben und die Deutsche-Grenze meiden ;)
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:20 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: war Bruno ja einer dieser ausgesetzten Bären... ;)
Bin gespannt ob diese Aktion was bringt.
Kommentar ansehen
22.08.2006 17:00 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und hier erschießt man nun: die süßen bären

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?