22.08.06 09:38 Uhr
 4.767
 

Bewusste Fehlinformationen? Keine "Kostenexplosion" beim ALG II

Arbeitslose sehen sich in der letzten Zeit vermehrt ominösen Vorschriften und Schikanen der Arbeitsagentur ausgesetzt (ssn berichtete). Dies alles wird in der Öffentlichkeit durch eine so genannte "Kostenexplosion" beim ALG II indirekt legitimiert.

Dem gegenüber steht nunmehr die Aussage des Bremer Instituts für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe (BIAJ). Nach Aussagen des Institutes sind bereits seit mehreren Monaten keine steigenden Ausgaben zu beobachten.

Betrachtet man, so das BIAJ, nicht alleine die direkten Ausgaben für das ALG II, sondern die Gesamtausgaben, so sind selbst gegenüber dem letzten Jahr kaum Kostensteigerungen zu beobachten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kosten, ALG II
Quelle: www.jungewelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

51 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2006 10:16 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch für unser Land. Nur da haben die Medien nicht gerade wenig Schuld daran, dass es so läuft.
Immerwieder wurden Berichte über Leute gemacht, die ihr ALG II zu unrecht bekamen, die sich durch falsche Angaben bereicherten, die die ARGE austricksten usw - nur - leider ist das nur ein kleiner Teil - die Leute die wirklich am Arsch sind - wurden sehr selten gezeigt, genauso wurde selten gezeigt, das Leute hunderte Bewerbungen schrieben und keine Stelle fanden usw
Und auf diese Berichte reagierte halt die Politik, sicher gibts viele Schwarze Schafe - aber die jucken die paar Anderungen ned, die finden andere Wege ans Geld zu kommen - der kleine Mann der sich nicht wehren kann ist letztendlich der Dumme.
Und mal ehrlich wenn man sich anschaut wie man bei der ARGE schikaniert wird, kriminalisiert wird und auch belogen wird, ist es kaum verwunderlich, dass die weniger Geld ausgeben als angenommen.
Mir gings da folgender Maßen, ich mußte wegen Rückenprobleme meinen Beruf aufgeben, durfte als Elektriker keine Gebückten Tätigkeiten oder Tätigkeiten auf Leitern oder mit schwererem Gerät machen, Antrag auf Umschulung wurde abgelehnt, ich könnte ja noch Teiltätigkeiten ausführen usw - als ich Hartz 4 Empfänger wurde, hies es zB Heizkosten werden nicht Anteilmäßig erstattet, da eigenes Haus, sollte ich wenn ich Öl bestellen will - nen Antrag stellen um ne Beihilfe zu bekommen, als ich das machen wollte hies es " das gibts nur wärend der Heizperiode ab Oktober " gut da iss das Öl ja so günstig(ironie), da ich aber ab Oktober letzten Jahres Studiere, bekam ich für 1 1/2 Jahre keinen Cent - nun Studiere ich, bekomme weil ich über 30 bin keinen Cent Bafög, auch sonst nix vom Staat - aber dafür kam am Jahresanfang ein Schreiben von der Arge - ich sollte schnellstens einen Bescheid über die Zinsen vom Bausparkonto nachreichen, ansonsten würden se vom vergangenen Jahr alle Zahlungen zurückfordern. Ich konnte dann 6Stunden auf der Arge-Stelle sitzen, damit sich so ne dumme Schnepfe dort anschauen konnte, das ich 2€ mehr an Zinsen bekommen hab als im Vorjahr.

Von daher - würde ich keine Träne weinen, würden alle ARGE-Stellen in Flammen aufgehen.
Kommentar ansehen
22.08.2006 10:46 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und trotzdem: wird man versuchen, dem Volk einzureden, dass die Kosten ins uferlose ausarten. Leider gibt es aber auch genug Menschen, die diese täglichen Lügen glauben und sich der Hetze gegen Arbeitslose anschließen.
Traurig aber wahr.
Kommentar ansehen
22.08.2006 10:55 Uhr von quansuey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den Medien: wird immer das als Top-Nachricht behandelt, was Quote oder Auflage bringt. Das sind dann die Meinungsmacher. Die Bild-Leser und RTL-Gucker
kennen sich da aus, sie sind immer dran am Geschehen. Und glauben alles - und staunen, weinen, verdammen, moralisieren. So wird Unfrieden und Uneinigkeit erzeugt. So soll es sein.
Kommentar ansehen
22.08.2006 12:11 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: Das schreibt also nur die Junge Welt, die BILD-Zeitung der Linken... die informiert sehr ausgewogen und der Hofberichterstatter luke hat die News mal wieder geschrieben... wie glaubwürdig... lool
Kommentar ansehen
22.08.2006 12:13 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bekannte von uns sind auch arbeitslos, derzeit noch ALG I. Ihnen wurde aufgetragen das Haus nach 20:00 nicht mehr zu verlassen, und am Wochenende gar nicht, sonst 12 Wochen gesperrt.

Auswandern ist das beste, soll dieser Staat doch zu Grunde gehen!
Kommentar ansehen
22.08.2006 12:21 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Nachbar ist auch: arbeitslos, er soll ab jetzt immer einen Stern auf dem Ärmel mit dem großen A vom Arbeitsamt tragen...
Kommentar ansehen
22.08.2006 12:25 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cpt. Proton: Diese Infos gibts schon seit geraumer Zeit von diversen Stellen, nur ist meines Wissens die junge Welt die einzige Zeitung, die das bisher aufgegriffen hat.
Aber ich habe insofern Hoffnung, dass man in letzter Zeit sogar bei RTL auch ab und zu mal andere als die bösen, schmarotzenden gezeigt bekommt... solche, die z.b. sofort ohne zögern ein Job- Angebot annehmen und da auch erscheinen und ihre Arbeit gut machen, solche, die hunderte Bewerbungen geschrieben haben,... DAS ist nämlich die große Mehrheit der Arbeitslosen!
Kommentar ansehen
22.08.2006 12:31 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
luthienne: meine zeitung (stuttgarter zeitung) hat das auch schon gebracht.
vor wochen
Kommentar ansehen
22.08.2006 12:33 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vst: Naja, ich hab leider keine Tageszeitung, beziehe alle Infos ausm Netz (TV gibts hier nich ;) )
Und da kanns schonmal sein, dass man nicht alles mitbekommt, was so veröffentlicht wird ;)
Für interessante Links bin ich also immer dankbar :)
Kommentar ansehen
22.08.2006 13:07 Uhr von lazyfruit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es richtig! Ich finde es richtig das bei Arbeitslosen gestrichen wird! Mal im Ernst: Leistung nur für Leistung. Wer eine Leistung erhält soll dafür auch eine erbringen. Es gibt genügend Spielplätze die mal sauber gemacht gehören oder öffentliche Wege die vom Unrat zu befreien sind. Oder, oder,oder. Ich kriege immer das große Kotzen wenn ich morgens zur Arbeit fahre und das ganze arbeitslose Pack mit ihren 5 kleinen Kindern in der Straße sitzen sehe, sich den ganzen Tag die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und dafür riesige Summen vom Staat kassieren. Falls es jemand gelesen hat: Im Osten sind lediglich 6,5% der höher qualifizierten arbeitslos,im Westen sogar nur 3,5%. Weiterbildung ist der Schlüssel zur Arbeit. Also ganz klare Aussage: Ich würde ALGII nur noch auszahlen wenn der Empfänger etwas dafür tut. Ein paar Beispiele: Wartehäuschen von Bushaltestellen säubern, Arbeitsämter putzen, Spielplätze sauber halten, Außenanlagen von Kindergärten pflegen es gibt genügend Möglichkeiten die Leute zu beschäftigen!
Kommentar ansehen
22.08.2006 13:13 Uhr von moddey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lazyfruit: Wenn Du alles Arbeitlosen das machen läßt was Du vorschlägst, dann hast Du sofort 1 Millionen mehr Arbeitslose.

Ich wette den Grund errätst Du nie !!


Soll ich Dir helfen und einen Tip geben?
Kommentar ansehen
22.08.2006 13:17 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lazyfruit: >Es gibt genügend Spielplätze die mal sauber gemacht >gehören oder öffentliche Wege die vom Unrat zu befreien >sind.
[...]
>Ein paar Beispiele: Wartehäuschen von Bushaltestellen >säubern, Arbeitsämter putzen, Spielplätze sauber >halten, Außenanlagen von Kindergärten pflegen es gibt >genügend Möglichkeiten die Leute zu beschäftigen!

Ja, prima. Früher hat sowas die Stadtreinigung und/ oder Reinigungsfirmen übernommen. Warum also nicht heute auch Leute sozialversicherungspflichtig für solche Arbeiten einstellen? Ehrenamtlich darf ja ein Arbeitsloser sowas auch nicht machen, weil er ja dann dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung steht... als 1€- Job wäre es illegal, weil es sich NICHT um Arbeiten handelt, die zusätzlich sind und ansonsten gar nicht erbracht werden (müssten).
Ich melde mich freiwillig für den sozialversicherungspflichtigen Job, Bushäuschen zu schrubben, ich halte auch gerne sozialversicherungspflichtig Aussenanlagen von den Kindergärten in Schuß, und sozialversicherungspflichtig schrubbe ich auch gern die Gänge im Arbeitsamt, wenns sein muss putze ich dann meinem Ex- Sachbearbeiter auch noch seine Schuhe auf Hochglanz!
Kommentar ansehen
22.08.2006 13:18 Uhr von moddey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry für die Rechtschreibung: ^^

Da sollte stehen:

Wenn Du die Arbeitlosen das alles machen läßt was Du vorschlägst, dann hast Du sofort 1 Millionen mehr Arbeitslose.
Kommentar ansehen
22.08.2006 13:38 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hartz IV Befürworter = Schmarotzer: Erratet ihr den Grund meiner Überschrift?

Die meisten wahrscheinlich nicht!

OK, angenommen ir gehen duch die Straßen und das sitzt so ein (Ich sag es mal so sallop) Penner!

Er hält einfach die Hand auf und will Geld von euch und die minimale Gegenleistung die ihr bekommt ist ein Danke! Oder "Gott segne Dich!"

Ok solche Menschen bezeichne nwir als Schmarotzer weil sie eine GELDleistung wollen und so gut keine ARBEITSleistung bringen. Das einzige was manch einer hat ist ein besseres Gewissen!



Wie sieht das den im Umkehrschluss aus? Wie sieht es aus wenn man einen normalen bis gut bezahlten Job hat und WEGEN den Hartz IV-Gesetzen diese Parteien wählt?

Ihr wollt doch die maximale ARBEITSleistung für wenig bis am besten KEINE GELDleistung! Was bekommt den jemand der dann über Hartz IV für die Gesellschaft arbeitet? Er bekommt das NOTWENIGSTE! Teilweise nichtmal das! Wieso eigentlich wenn es uns doch so wichtig ist das jemand die Streaßen saber macht? Wenn uns das als Gesellschaft wirklich SOOOO Wichtig ist, dann könnten wir doch eine Steuererhöhung im Kauf nehmen, wenn wir das SOOOO dringend benötigen, oder?

Aber NEIN! Die Steuern sollen ALLE Runter und die Arbeitslosen bei Wasser und Brot die Straßenkehren weil sie ja Arbeitslos sind! (obwohl sie dann arbeiten?)

Liebe Hartz IV Befürworter denkt mal nach, man kann nicht nur Geld schmarotzen sonder nauch Arbeitsleistungen!

Denkt nach! Ihr seit nicht besser als so ein Penner auf der Straße, die so oft kritisiert werden!
Kommentar ansehen
22.08.2006 13:49 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Panzer: <Liebe Hartz IV Befürworter denkt mal nach, man kann nicht nur Geld schmarotzen sonder nauch Arbeitsleistungen!

Denkt nach! Ihr seit nicht besser als so ein Penner auf der Straße, die so oft kritisiert werden! >

Aber sonst gehts noch oder??? Ist Dir eigentlich klar dass Du mit dieser Äußerung ALLE Arbeitslosen in einer Art und Weise beleidigst die es schon rechtfertigen würde Dich dafür anzuzeigen?
Du bist echt DAS LETZTE !!!!!!
Kommentar ansehen
22.08.2006 13:52 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tyfoon LESEN! Dann dumm kritisieren!

Ich bin selber Arbeitslos!
Kommentar ansehen
22.08.2006 13:52 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Luthienne: <wenns sein muss putze ich dann meinem Ex- Sachbearbeiter auch noch seine Schuhe auf Hochglanz!>

Vergiss dabei aber nicht den Buckel immer schön nach oben zu halten.
Kommentar ansehen
22.08.2006 14:09 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Au Backe habe ich mich tatsächlich auch mal verlesen. Sorry @ Panzer, ist auch nicht bös gemeint aber Dein Beitrag ist etwas schwierig zu lesen. Wenn ich diesen Absatz jetzt lese verstehe ich ihn sogar ;)
Kommentar ansehen
22.08.2006 14:18 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tyfoon: Nein. Er hats vielleicht etwas umständlich ausgedrückt, aber er bezeichnet hier die als Schmarotzer, die gerne Arbeitsleistung quasi zum Nulltarif erzwingen wollen, à la "Arbeitslose zum Kloputzen, zum Müll einsammeln, zum beseitigen meines Wohlstandsmülls.. usw".
Und damit hat er auch uneingeschränkt recht. Wer arbeitet, soll auch Lohn und Sozialversicherung dafür als Gegenleistung bekommen.Wer was anderes fordert, von dem hätte ich mal gerne eine Begründung dafür, warum eine Putzfrau in Firmen oder Privathaushalten Lohn erhalten soll und die, die in öffentlichen Einrichtungen, auf der Straße oder sonstwo arbeitetn keinen?
Kommentar ansehen
22.08.2006 14:22 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Tyfoon: <<wenns sein muss putze ich dann meinem Ex- Sachbearbeiter auch noch seine Schuhe auf Hochglanz!>>

<Vergiss dabei aber nicht den Buckel immer schön nach oben zu halten.>

Ich hätte kein Problem damit, ehrlich. Wenn ich denn im Gegenzug einen angemessenen Lohn und meine Sozialversicherung bekäme. Für alles andere bin ich mir zu schade ;)
Kommentar ansehen
22.08.2006 14:28 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schmarotzer Arge´s: Die Kostenexplosion besteht darin das die Arge´s für jeden
1€ Jobber 300 € erhält ,die natürlich steuerfrei sind weil es
ja eine Aufwandsentschädigung ist.Das die Arbeitslosen-
zahlen sinken besteht darin,das eine Firma von ihren 10
Leuten 6 Mann entläßt mit dem Versprechen,das sie dann
12 Mann als ABMer zugewiesen kriegt.Natürlich arbeiten
die 12 Mann für das gleiche Geld wie vorher die 6 Mann.
In den Ferien wurde bei mir eine Schule modernisiert.Da
war 1 Vorarbeiter und 7 Jugendliche unter 21 Jahre.Pro
Mann gabs 600 € brutto.Im letzten halben Jahr habe ich
mich 2 mal als Gartenbauarbeiter auf Friedhöfen bewor-
ben.Einen 1€ Job konnte ich nich antreten wegen Über-
füllung(20 Mann waren schon da).Anstatt für Arbeit Lohn
zuzahlen erhalten die auch noch Geld,womit ja klar ist
warum keiner fest eingestellt wird.
Kommentar ansehen
22.08.2006 14:29 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Luthienne: <Ich hätte kein Problem damit, ehrlich. Wenn ich denn im Gegenzug einen angemessenen Lohn und meine Sozialversicherung bekäme. Für alles andere bin ich mir zu schade ;)>

Zugegeben, so hört sich das gleich anders an, eventuell hättest Du das gleich mit erwähnen sollen da es derzeit durchaus nicht selbstverständlich ist so zu denken.
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:07 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte ich hätte mich klar ausgedrückt.. aber nu isses ja geklärt ;)
Kommentar ansehen
22.08.2006 15:18 Uhr von Big Rolly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lazifruit: Zitat anfang:

Ich kriege immer das große Kotzen wenn ich morgens zur Arbeit fahre und das ganze arbeitslose Pack

Zitat ende:


sag mal gehts dir noch gut??

Wer gibt dir das Recht Menschen die aus Gründen die du nicht kennst als "Pack" zu betiteln ??

Du bist nun mal in der glücklichen Lage das du wie ich ( Gott sei Dank) auch einen Job hast.

Aber bevor du Leute beleidigst die du nicht kennst und den Grund für Ihre arbeitslosigkeit nicht kennst solltestdu etwas zurückhaltend sein. Wie viele Arbeitslose können nichts dafür das sie ohne Arbeit sind da ihr früherer Chef die Firma nicht halten konnte warum auch immer.

Klar gibt es auch sehr viele die sich sagen warum soll ich arbeiten wenn Amt 100,00 €uro weniger bezahlt als wenn sie arbeiten, aber ich denke das is eine Minderheit.

Und denk mal an alleinerziehende Mütter die von Ihrem Partner sitzengelassen wurden und nun keinen Job annehmen können weil kleine Kinder da sind die auch leben müssen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:02 Uhr von techbla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[Führ Dir vor Deinem nächsten Posting die Netiquette zu Gemüte.]

Refresh |<-- <-   1-25/51   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?