22.08.06 08:08 Uhr
 65
 

2. Fußball-Bundesliga: Karlsruhe besiegt Kaiserslautern

Im Montagsspiel der 2. Fußball-Bundesliga besiegte der Karlsruher SC das Team des 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 (1:0). Im Wildparkstadion verfolgten 32.306 Besucher (ausverkauft) das Spiel.

Giovanni Federico sorgte quasi im Alleingang für den Sieg der Gastgeber. Er brachte den KSC in der 41. Minute in Führung und verwandelte eine Viertelstunde vor Schluss einen Foulelfmeter.

Zuvor hatte Moussa Ouattara (1. FCK) Sebastian Freis von den Beinen geholt. Ouattara sah nach dieser Aktion "rot" und musste vom Platz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Kaiser, Kaiserslautern, Karlsruhe
Quelle: www.reviersport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pokal-Kracher in zweiter Runde - Bayern trifft auf Leipzig
Gewichtheber Welitschko Tscholakow im Alter von nur 35 Jahren verstorben
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2006 20:40 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht einfach fuer kaiserslautern so den direkten wiederaufstieg zu schaffen.
Kommentar ansehen
25.08.2006 22:57 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja ja ja die roten Teufel vom Betzenberg..... ob das was wird mit dem Wiederaufstieg.....
Kommentar ansehen
26.08.2006 07:25 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so nicht so schaffen die niemals den wiederaufstieg, wenn sie so weiterspielen bleiben sie der 2. liga lange erhalten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?