22.08.06 08:02 Uhr
 267
 

37.000 Mercedes-Transporter müssen zurück in die Werkstatt

Wie ein Sprecher von DaimlerChrysler mitteilte, werden rund 37.000 Mercedes Vito- und Viano-Modelle zurückgerufen.

Dies sei wegen einer Kundendienstmaßnahme nötig, so der Sprecher.

Am Airbagsteuergerät sei ein Softwarefehler festgestellt worden, durch den die Kunden allerdings nicht "unmittelbar" gefährdet seien.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Mercedes, Transport, Werkstatt
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.08.2006 20:31 Uhr von Enrico Bartsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da und ich war grad erst wegen abgefahrenen Vorderreifen in der Werkstatt^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?