21.08.06 21:56 Uhr
 2.816
 

Ex-Geliebte von Bin Laden erzählt von Osamas Lust auf Whitney Houston

Die frühere Geliebte des Terrorchefs Bin Laden gab in der US-Zeitung New York Post Details über ihr Verhältnis mit Osama bekannt. Kola Boof (37) war damals seine Sex-Sklavin, heute ist sie Autorin, die ihre Autobiographie schreibt.

So erzählt die aus dem Sudan stammende Kola, wie "scharf" Osama auf die Soul-Sängerin Whitney Houston war. Am liebsten hätte er seinerzeit Whitneys Ehemann Bobby Brown ermorden lassen. Whitney sei für ihn die begehrenwerteste Frau der Erde gewesen.

Osama hat gegenüber der Sudanesin Pläne beschrieben, in denen er von einem Anwesen träumte, das er Whitney nahe der Stadt Khartoum zur Verfügung stellen und sie zu einer seiner Ehefrauen machen wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Laden, Lust, Geliebte, Whitney Houston
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Doku über Whitney Houston enthüllt deren Bisexualität
Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2006 22:21 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOOOOOOOOOL: Das wär doch DAS Traumpaar ;)
Kommentar ansehen
21.08.2006 23:01 Uhr von Fettsack90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das glaub ich nicht: Das is doch nur so ein Gerücht, das die amerikanische Regierung in Umlauf gebracht hat um Bin Laden weiter als Feindbild zu fixieren und in gleichzeitig als Witzfigur hinzustellen. Kola Boof, USA, abgekatertes Spiel...
Kommentar ansehen
21.08.2006 23:41 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er liefert die drogen: und sie konsumiert sie. und dann geht die post beim bomben sex :))))
Kommentar ansehen
21.08.2006 23:45 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So, so..................* einerseits den westen verdammen aber westliche damen verehren...*

lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
22.08.2006 00:12 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im leben nicht: da will wohl jemand die dicke kohle machen. sie sollte vorsichtig sein sonst steht sie auf der todesliste von diesem kaputten.
Kommentar ansehen
22.08.2006 01:45 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sie schreibt ein Buch das sagt doch schon alles Wenn ich ein Buch schreibe erzähl ich auch von meinem Kontakt zu Madonna , Bush , Michael und meiner sexuellen Beziehung zu Elvis , der sich ja leider nicht dazu äussern kann.
Kommentar ansehen
22.08.2006 02:53 Uhr von shortnewsjäger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist auf jedem Fall: Tatsächlich ist es so, dass sehr viele Terroristen, die im Westen einen Terroranschlag verübt/geplant haben, früher ein ganz normales, westlich orientiertes Leben geführt haben. Eine Geliebte zu haben und auf Whitney H. scharf zu sein, ist eigentlich nicht so abstrus.
In einigen Fällen waren die Attentäter sogar kriminell und gesellschaftlich geächtet.
Es wäre sicherlich interessant zu erfahren, wie das persönliche Profil von Bin Laden aussieht.

@ LuckyBull

wieso bezeichnest du Osama Bin Laden als "Terrorchef". Da hat sich irgendein verblödeter Journalist eine Bezeichnung einfalles lassen, und schon wird er in jeder Zeitschrift so genannt. Ich sage nur:Jamaika-Koalition
Kommentar ansehen
22.08.2006 06:54 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für irgendwas: muß die Dame ja auch noch gute sein.....Nach den vielen viel Negativschlagzeilen, kommt dann bald:

"Whitney Houston rettet die Welt"

Zack noch schnell nen Soundtrack rübergeklatscht, die ganze Nummer mit, der sich nen Wolf tanz verfilmt, als Starsschnitt in der BRAVO dargestellt und.....

..schon hat das Mädel genug Stoff für 2-3 Jahre



... ich geh schon mal Kinokarten kaufen, wer kommt mit ?
Kommentar ansehen
22.08.2006 09:16 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle ist die Rede, das sie seine Sexsklavin war, also ist der Begriff "Geliebte" im Titel vollkommend unzutreffend.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Doku über Whitney Houston enthüllt deren Bisexualität
Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?