21.08.06 15:29 Uhr
 106
 

Infineon rüstet amerikanische Reisepässe mit RFID-Chips aus

Die US-Regierung hat den Auftrag für die Hochsicherheitschips, die zukünftig in den Reisepässen implementiert sind, an die deutsche Firma Infineon vergeben. Mit circa 15 Millionen Pässen allein im ersten Jahr ist das Projekt das grösste seiner Art.

Infineon hat den Auftrag für die erste Tranche erhalten, über das genaue Volumen des Auftrags wurde allerdings nichts bekannt gegeben.

Die Chips werden von Infineon noch an über 20 weitere Staaten geliefert, so auch in Deutschland.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Reise, Chips, Infineon, RFID
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2006 16:11 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muaaahahahahaa: Hochsicherheitschips - siehe News ID 634612 - einfach köstlich ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?