21.08.06 11:39 Uhr
 10.929
 

GBS warnt - Bild von Flachbildschirmen einfach zu bespitzeln

Bisher ist man eigentlich davon ausgegangen, dass Flachbildschirme nicht so einfach bespitzelt werden können wie Röhrenbildschirme. Nun warnt eine deutsche IT-Sicherheitsfirma davor, dass diese Bildschirme durch den Äther ausspioniert werden können.

In den 90er Jahren wurde eine Spionagemethode namens Tempest bekannt, mit der Röhrenbildschirme ausspioniert werden konnten. Nun heißt es von Seiten GBS, dass man TFT- oder LCD-Bildschirme auf eine Entfernung von bis zu 100 Metern bespitzeln kann.

Dies wird möglich, da die Kabel vom Bildschirm zur Platine als Sender funktionieren. Das zeigte die Computersicherheitsfirma dem Spiegel. GBS bietet jetzt einen Schutz für 1.000 Euro vor neugierigen Blicken und hat dafür laut Spiegel bereits 6.000 Aufträge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Bild, Flach, Flachbild, Flachbildschirm
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2006 11:47 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum hast du GMX als Quelle genommen, wenn du das direkt vom Spiegel hättest nehmen können? Das habe ich gestern nämlich selbst online gelesen...

Nebenbei ist das hier berichtete falsch, denn in der Originalnews vom Spiegel beziehen die sich auf Notebooks und Laptops.
Kommentar ansehen
21.08.2006 11:58 Uhr von GiKei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1.000€ ? Loooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool
Um die Kabel vom Bildschirm zur Platine abzuschirmen, wollen die tatsächlich 1.000€????!! Ich kann das doch auch. Einfach etwas Alufolie um die einzelnen Adern wickeln und fertig! Ich mach das für 800€ .. :-)
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:45 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der letzte Absatz: ist grausam...
"Dies zeigte GBS dem Spiegel. GBS bietet jetzt einen Schutz für 1.000 Euro vor neugierigen Blicken. GBS hat dafür laut Spiegel bereits 6.000 Aufträge."

GBS sagt, GBS bietet, GBS hat... Ständige Wiederholungen sind nicht gerade prickelnd...

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:57 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GiKei: du weisst, dass aluminium elektrische signale noch verstärkt, nicht wahr? nimm besser 10 cm bleiummantelung, das ist zwar ein bissele giftig, aber es wirkt ;)
Kommentar ansehen
21.08.2006 13:25 Uhr von Vampy32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach?: Und das Kabel bei Rohenmonitoren strahlt nicht?

Die Abhörmethode ist genau so alt schon wie die Strahlung des Röhrenmonitors zu messen. Genauso kann jeder Tastendruck gemessen werden.
Kommentar ansehen
21.08.2006 13:41 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon seltsam: das ausgerechnet die Firma,die diese Lücke entdeckt auch sofort "das" Gegenmittel parat hat und das zum sensationellen "Einführungspreis"von 1000 € ,für eine Sache,die jeder Fernsehtechniker für 150 € machen kann.
So kann man allerdings auch "unlauteren"Wettbewerb treiben,nämlich mit der Angst der Meschen
Kommentar ansehen
21.08.2006 13:53 Uhr von davidflo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was bringt das nun..? wenn der user hinterm bildschirm dann sowieso auf jedes Attachment in jeder x-beliebigen Email herinfällt, und am PC dann ca. 5 Keylogger, 10 Spyware-, und 55 Adwareprogramme drauf sind :S
Kommentar ansehen
21.08.2006 14:06 Uhr von h.hopfauf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vampy32: Da steht doch das auch bzw. grade Röhrenbildschirme diese abfangbare Strahlung aussenden....
Kommentar ansehen
21.08.2006 14:12 Uhr von TKone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bezugsquelle: Wo kann man das kaufen?
Kommentar ansehen
21.08.2006 14:30 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Blazebalg: hat zwar nix mit der News zu tun, aber:
Was genau soll an blei um ein Kabel giftig sein??
Kommentar ansehen
21.08.2006 15:14 Uhr von Xanobis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm lol: Das Kabel an sich ist ungiftig ist ja nur kupfer oder alu aber falls du es nicht wusstes das schwermetall blei ist nicht gerade gesund.....
Kommentar ansehen
21.08.2006 15:24 Uhr von Enduro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Äther? Steht zwar in der Quelle so, aber den Äther gibts doch nicht!
Kommentar ansehen
21.08.2006 16:47 Uhr von siggi_boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und?? Ich habe nicht das nötige Technische Verständnis um zu wissen wie das geht ect., aber ist das nicht eigentlich egal? Passwörter usw. werden automatisch maskiert und wer Textdateien o.ä. anlegt und darin seine Passwörter speichert ist selber schuld..

Wie kann man bitte das Signal meines Monitors oder des Kabels auffangen?!? Das da irgendwie Energie ausstrahlt OK, aber das man alles sehen soll was eben den VGA oder DVI Ausgang verlässt klingt irgendwie komisch... Vielleicht kann sich ja jemand äußern der n bisschen Ahnung hat!
Kommentar ansehen
21.08.2006 17:18 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie empfängt man denn die Signale? Benötigt man dazu ne Antenne und ein Computerprogramm, oder wie läuft das? Weiß jemand was genaues? (Computer-Profis dürften hier doch vorhanden sein)...
gruß
Kommentar ansehen
21.08.2006 17:57 Uhr von Sudzwerg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das lustig: Denn wenn die Monitore soviel Strahlung abgeben dürften die in Deutschland nicht verkauft werden. Wir haben doch ein Rundfunkgesetz oder so was in der Art. Von daher halte ich das ganze für ne riesengrosse Abzocke
Kommentar ansehen
21.08.2006 18:23 Uhr von kptkuck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwach aber empfangbar: für alle die es nicht glauben wollen oder können.
Die Bilder von der Marssonde kennt jeder.Gesendet wurden die mit nur wenigen watt aber über eine sehr sehr große entfernung.Wenn man nun dieses verhältniss von Entfernung und sendeleistung nimmt,kommt man von selbst drauf das auf hundert meter die kleine leistung des kabels ausreicht um empfangen zu werden .
Kommentar ansehen
21.08.2006 18:33 Uhr von sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rofl: ich frage mich wie die auf 100m kommen. naja im land der nichtwissenden kann man wohl immernoch kohle machen. êin gut abgeschirmten kabel&monitor fertig. und hier mal was für technikfreaks
http://www2.informatik.hu-berlin.de/~lohmann/tempest.html
Kommentar ansehen
21.08.2006 20:08 Uhr von fanatiker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Xanobis & @blazebalg: Nuckelt ihr etwa an euren Bleikabeln? Sicher nicht. Falls aber Blei auch die Umgebungsluft kontaminiert, oder etwa durch Hautkontakt Vergiftungen herbeiführt bitte ich euch mich zu informieren. Wäre mir jedenfalls neu. *lol*
Kommentar ansehen
21.08.2006 20:23 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enduro: Dann beweise, dass es Äther nicht gibt...
Kommentar ansehen
21.08.2006 23:22 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und nun? was interessiert mich, ob jemand mit hohem Auffwand meinen Bildschirm bespitzeln kann?
Zuhause gibt es wohl nix wirklich interessantes, was den Aufwand lohnt und auf der Arbeit ist es mir auch egal. Ich bin ja schließlich nur Lohnsklave und nicht Sicherheitsbeauftragter!
Kommentar ansehen
21.08.2006 23:34 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meist genügt doch ein feldstecher: von tchibo für 10 €

zumal viele user die passwörter auf zettel am bildschirm hängen haben.

1000 € ??? ist das nicht illegal ? das nennt sich doch wucher ???
Kommentar ansehen
21.08.2006 23:39 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Guillain-Barré Syndrom: Das akute GBS:
Das Guillain-Barré Syndrom wird auch als „akute idiopatische Polyneuritis“ bezeichnet. Es ist eine entzündliche Erkrankung der peripheren Nerven. Diese liegen außerhalb des Gehirns und der Wirbelsäule. Charakteristisch beginnt GBS mit einer allgemeinen Schwäche, gefolgt von Empfindungsstörungen und Lähmungserscheinungen in Beinen und Armen. Gelegentlich sind auch die Atem- und Gesichtsmuskeln betroffen.

Konnte es mir nicht verkneifen. Interessant ist, dass GBS keine eigene Website hat.
Kommentar ansehen
21.08.2006 23:48 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also 1000 € für die totale Abschirmung der Strahlen ist doch ein wenig überteuert!
Kommentar ansehen
22.08.2006 09:36 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ davidflo: also die adwareprograme wären nicht eimmal das problem, da es im internet ne so genannte "ad aware" zum downloaden gibt. damit hab ich schon viele süße adwares den gar ausgemacht ;-)
Kommentar ansehen
22.08.2006 17:38 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@farao und @dommel1990: zu euren Bewertungen muss ich wohl keinen Kommentar abgeben...Götter des News-schreibens...

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?