21.08.06 11:24 Uhr
 3.811
 

Bremen: Ampel missachtet - Schaden von über 830.000 Euro

Zwei Verletzte und ein Schaden von über 830.000 Euro - das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich schon am Freitag ereignete. Nach Angabe der Polizei missachtete ein Autofahrer das Rotlicht einer Ampel und kollidierte daraufhin mit einer Straßenbahn.

Durch den Unfall wurde der Pkw 20 Meter weit geschleudert, die Bahn entgleiste und fuhr gegen einen Mast. Dadurch wurde Bahn regelrecht "gefaltet". Ein Augenzeuge beschrieb den Zustand der Tram mit dem einer "Ziehharmonika".

Der 73-jährige Pkw-Fahrer wurde eingeklemmt und musste schwerverletzt von der Feuerwehr befreit werden. Da die Bahn noch ohne Fahrgäste war, gab es außer dem leicht verletzten Fahrer hier keine weiteren Geschädigten.


WebReporter: Faibel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Bremen, Schaden, Ampel
Quelle: syke.mzv.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2006 11:41 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und dann heisst es immer, alte Leute stellen keine Gefahr für den Straßenverkehr dar... Wollte wohl zu seiner Angebetenen rasen oder wie? rofl
Kommentar ansehen
21.08.2006 11:57 Uhr von HannoverOlli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool find ich: das dadurch bahn regelrecht gefaltet wurde ... fehlt irgendwie der artikel ;)
Kommentar ansehen
21.08.2006 11:58 Uhr von G-T-I
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da wird sich die Versicherung freuen!

73 ist zwar schon was älter, aber mal über ne rote Ampel zu fahren kann jedem passieren.
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:28 Uhr von Scarfacescar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Ich hoffe in erster linie das der Mann wieder fit wierd und keine folgenschäden hat dadurch und über ne rote apel farhren kann jedem mal passieren. Undda wir ja alles hoffe das er er wieder fit wierd können wir auch unsere spässchen machen ;)

Alos ich frag mich nur wo der demnächst eingestuft wierd bei seiner KFZ versichererung so bei 570% ;)
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:29 Uhr von Vossen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool finde ich auch, dass man sich die Infos schön zusammen sammeln darf. Wenn man den Text ließt, muss man erst noch auf die Überschrift achten, damit man daran erinnert wird, dass Bremen der Ort des Geschehens war. Sollte man die News ein wenig später lesen, muss man sich zusammenreimen, um welchen Freitag es sich handelt.
Ganz am Ende wird man erst über das eigentlich wichtige der News informiert: über die Personenschäden.
1. Devise beim Schreiben einer News: die wirklichen wichtigen Informationen müssen möglichst kompakt in die ersten 1-2 Sätze untergebracht werden. Der Rest ist dann das nicht so wichtige Beiwerk - wie z.B. der finanziele Schaden...
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:44 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hirnfurz: Der Mann kann durchaus noch recht fit und ein guter Autofahrer gewesen sein.

Eine rote Ampel und die nahende Querbahn zu übersehen passiert auch wesentlich jüngeren, wennsie abgelenkt sind. Soll und darf nicht passieren, aber tut´s trotzdem ständig. Die meisten haben allerdings Glück und es passiert nichts.

Vielleicht fährt der Mann jetzt aber sowieso nie wieder, weil er sich von den Verletzungen nicht ausreichend erholt, denn das ist mit 73 schon nicht mehr selbsterständlich.
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:45 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rentner am steuer ungeheuer. also bei rot über die ampel? ausversehen? ehrlich, is mir in 23 jahren noch nich passiert. kenn auch keinen anderen der so was ausversehen macht. höchstens volltrunken.
und dann auch noch an der straßenbahn? die dinger sind groß, laut und nicht zu schnell, wie kann man das auch noch übersehen? vielleicht sollte man mal eine fahrtauglichkeitsprüfung für autofahrer ab 70 einführen. ein glück wenigstens, dass keine fahrgäste in der bahn waren.

in jena gabs übrigens nen fall, wo auch ne rote ampel "übersehen" wurde - da hatte allerdings der fahrer nen herzanfall, wie sich später rausgestellt hat. sowas halte ich jedenfalls für wahrscheinlicher, als dass jemand ein großes rotes licht übersieht.
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:47 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen dem Alter: Ich möchte wissen, wieviele von euch (die über das Fahren im Alter herziehen) später mal freiwillig ihren Führerschein abgeben.
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:47 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kfz-Versicherung wird durchdrehen "Schaden von über 830.000 Euro"

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
21.08.2006 13:00 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@smou81: wer hat was von freiwillig gesagt? gibt ja auch sonst kein raser freiwillig seinen lappen her. das hindert uns nicht daran, es richig zu finden, dass einer der mit hundert sachen, oder besoffen und bekifft durch ne wohngegend brettert dann erst mal nich mehr ans steuer kommt
Kommentar ansehen
21.08.2006 13:13 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übers Alter lästern sich aber wohl noch nie Unfallstatistik angeschaut, oder?

18-25jährige verursachen doppelt so viele Unfälle wie über 64jährige.

Sollte einem schon klar sein wenn man mal überlegt wie oft eine Meldung durch die Presse geistert wenn so ein Schwachmat sein vollbesetztes Auto volltrunken nach dem Diskobesuch vor nen Baum setzt...
Kommentar ansehen
21.08.2006 13:14 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäckie: Ich weiß ja nicht, wo du wohnst, aber bei uns in München sind die Trambahnen groß, schnell und leise. Kein wirkliches Kunststück, sie zu übersehen. Vor allem, wenn man - wodurch auch immer - so abgelenkt ist, dass man schon die rote Ampel übersehen hat.
Kommentar ansehen
21.08.2006 14:10 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mäckie messer: okay, freiwillig hat keiner gesagt. aber ich denke trotzdem, dass beispielsweise auch du dich als 60-jähriger, der sich ständig sehtests und tauglichkeitsprüfungen unterziehen muß, vielleicht einem 30-jährigen gegenüber, benachteiligt siehst. also mir als rentner (ich bin mal so ehrlich) würds stinken, auch wenn das ganze natürlich sinn macht!
wenn man selbst jung ist, kann man den alten leuten ja leicht solche verfahrensweisen nahe legen...
abgesehen davon würde ich renter nicht mit rasern verlgeichen..

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?