21.08.06 10:00 Uhr
 698
 

GB: Zwölfjähriger mit Bestnoten bei der Abiturprüfung

Ein zwölfjähriger Junge hat in England die Abiturprüfungen mit drei "Einsern" abgeschlossen. Er wurde in zwei verschiedenen Mathematik-Bereichen und Mechanik geprüft.

Der Junge hat einen getesteten IQ von 178 und lernte, laut seinem Tutor, nur zwei Stunden pro Woche für die Prüfungen.

Zum Zeitpunkt der Tests ist der Junge sogar erst elf Jahre alt gewesen. Er sagte, dass die Klausuren einfach gewesen seien und er früh fertig war.


WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Großbritannien, Bestnote
Quelle: www.allheadlinenews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot
Forscher: Hunde sind intelligenter als Katzen
Dänemark: Zoo lässt gesunde Bären töten - Keine artgerechte Haltung möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2006 10:03 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armes Kind? Wäre ganz interessant zu wissen, ob sich seine Begabung auf mathematische/logische Bereiche beschränkt, oder ob er sich mit Fremdsprachen ähnlich einfach tut. Gut finde ich, dass man seine hohe Intelligenz frühzeitig richtig erkannt und ihn dementsprechend gefördert hat. Die nächste "Hürde" sind für ihn vermutlich die nächsten Jahre, wenn die Diskrepanz zwischen geistiger und körperlicher Reife zunehmend schwieriger wird.
Kommentar ansehen
21.08.2006 11:47 Uhr von alice in the shell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwei Stunden/Woche? Quelle missverständlich Finde die Quelle an dem Punkt sehr missverständlich:
"the boy only spent two hours per week reviewing his subjects from his former teacher"

Das könnte genauso gut heißen, dass er sich die ganze Woche lang in den Abistoff eingearbeitet hat, und nur noch zwei Stunden lang mit dem Stoff der Klasse beschäftigt hat, in der er *war*.

Was wäre daran auch toll, wenn der Junge sein Talent verschwendet und weniger lernt als der Rest seiner Altersgenossen?

Begabung ist an einem Menschen noch nicht so sehr zu bewundern, die hat man halt oder eben nicht. Hartnäckiges Arbeiten und was draus machen ist die andre Seite der Medaille; bei wirklich erfolgreichen, "genialen" Wissenschaftlern/Künstlern kommt allermeistens beides zusammen und erst das fände ich dann auch wirklich bewundernswert.

Kommentar ansehen
21.08.2006 18:26 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habe meine zweifel: moechte nicht wissen wieviel freizeit das kind opfern musste um nur in die schlagzeilen zu kommen.
Kommentar ansehen
21.08.2006 22:52 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm ... na hoffentlich verbringt er seine Zeit nicht ausschlieslich damit seine zweifellos große Karriere, die noch vor ihm liegt, vorranzutreiben. Das ist nämlich immer das Problem bei Wunderkindern, dass Sie einem riesigem erwartungsdruck ausgesetzt sind und dabei häufig kindheit bzw jugend auf der Strecke bleiben. Aber man muss schon sagen: wow! Das wäre selbst eine Grandiose Leistung wenn er 18, 19 oder 20 wäre, denn wieviele Abis gibts schon mit 1,0?
Kommentar ansehen
21.08.2006 23:31 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung Die meisten "Wunderkinder" haben ja erst gar kein allzu großes Interesse an dem, was ihre Altersgenossen so tun. Und sie müssen sich auch nicht zu solchen Leistungen quälen, das ist für sie die ideale Freizeitbeschäftigung. Der Junge "opfert" also nicht seine Freizeit, zumal wenn er nicht allzu viel lernen muss für solche Leistungen, er tut das, woran er eben den meisten Spaß hat!
Überfordert werden solche Kinder übrigens selten, im Gegenteil. Den Eltern ist es meistens eher unheimlich, sie versuchen die Kinder eher in "normale" Bahnen zu bringen, oder erkennen gar nicht, was los ist... Und nicht selten landen sie in der Schule auf dem Abstellgleis, weil sie sich aus Langeweile aus dem Unterricht ausklinken.
Kommentar ansehen
22.08.2006 00:23 Uhr von mrmaximo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Luthienne kann dir voll zustimmen: War bei mir auch so... Wurde nur auf Grund meines Verhaltens in die Hauptschule gesteckt, weil ich in der Grundschule meist sowieso vor den anderen war und entsprechnd chaotisch auch...
Bin ziemlich ungern zur Schule gegangen, was die Schule allerdings über all die jahre ned fresse wollte, war das ich selbst nach 2-3 Wochen fehlen eine Mathe Arbeit mit 1,2 schreiben konnte...

Naja, hab die Kurve noch bekommen und bin jetzt auf dem Bayrischen Wirtschafts Gymnasium ...
Kommentar ansehen
22.08.2006 09:11 Uhr von big-e305
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja so sah das bei mir auch aus lol

ich hatte auch nie bock auf schule und wenn ich dort war habe ich immer einser und zweier geschrieben....

aber wartet mal ab bis der junge in die pubertät kommt...und die mädel interessant werden...da verliert er schin mal 50 iq punkte...und wenn er dann ne freundin hat verliert er die restlichen....


hey...ich spreche da aus erfahrung...lol

peace
Kommentar ansehen
22.08.2006 23:42 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abitur Ich hätte da eher den Begriff "Abschlussprüfung" oder "Akademischer Leistungstest" benutzt.
Kommentar ansehen
24.08.2006 22:57 Uhr von Skyscraper2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen was aus dem wird Ich würde ja gerne mal wissen was in einigen jahren aus dem geworden ist... Könnte ja sein das er ein neuer Einstein wird :) - Oder er verliert wie big-e305 gesagt hat an Intelligenz und wird damit für die Nachrichten uninterressant...
Kommentar ansehen
24.08.2006 23:18 Uhr von ika
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wunderkinder: versagem oft später im leben..

einer is mittlerweile kioskverkäufer irgendwo in amerika..
Kommentar ansehen
24.08.2006 23:45 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja da kann man nur hoffen, dass der KLEINE seinen Weg gehen wird...

denn mit einem so hohen IQ kann man zum Beispiel die Forschung in bestimmten Bereichen sehr stark vorantreiben.... da fehlen nämlich meisten ein paar Blitzbirnen mit zündenden Ideen:-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?