21.08.06 09:25 Uhr
 21.602
 

USA: Nacktfotos im Internet aufgetaucht - Lehrerin gibt auf und kündigt

Eine Lehrerin aus Texas, von der Nacktfotos im Internet aufgetaucht waren, hat nun ihre Stelle gekündigt. Hätte sie dies nicht getan, hätte sie sich nächste Woche einem Ausschlussverfahren stellen müssen.

Im Mai dieses Jahres hatten Schüler Fotos der Lehrerin im Internet entdeckt, die sie bei alltäglichen Dingen zeigen. Allerdings ist die Frau dabei auch nackt zu sehen, als sie sich gerade umzieht. Die Nacktfotos machen acht von hunderten Fotos aus.

Die Schüler zeigten die Fotos einem anderen Lehrer, der gerade Streit mit besagter Lehrerin hatte. Der Lehrer meldete die Fotos dann den Schuloffiziellen. Die Lehrerin will nun einen weiteren Abschluss machen und später an der Uni unterrichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HolyLord99
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Internet, Lehrer, Nacktfoto
Quelle: www.news4jax.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.08.2006 09:32 Uhr von Chromgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lehrerin hat blutig schlagen müssen: dann hätten die Spacken sich nicht drüber aufgeregt, aber Titten zu zeigen?
DAS GEHT SO NICH!
Kommentar ansehen
21.08.2006 09:39 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was kann die gute dafür, dass ihr Partner (was im Bericht hier fehlt) Fotos von ihr im Internet veröffentlicht ? Wer kann ihr nachweisen, dass sie damit einverstanden war ?
Für mich ist das völlig überzogen.
Kommentar ansehen
21.08.2006 09:53 Uhr von DemonBuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SIE hat gekuendigt: Die Schule hat noch nichts gemacht. Erstmal lesen bevor rumgeschrien wird.
Kommentar ansehen
21.08.2006 09:53 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, aber es muss sein. Typisch Amis - oder von mir aus auch nur typisch Texas. Prüde und bigott bis zum geht-nicht-mehr. Ich könnte kotzen.
Kommentar ansehen
21.08.2006 10:02 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@demonbuster: ned nur Lesen - auch verstehen heist die Devise ;)

Klar hat sie gekündigt, aber doch nur, weil sie, dem Ausschlussverfahren , entgehen wollte. In diesem hätte sie sicher eh verloren, und ein Ausschluß hätte bedeutet, dass sie nie wieder als Lehrerin hätte tätig werden können.
Kommentar ansehen
21.08.2006 10:25 Uhr von newticker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Kinder: kommen da von Windbestäubung ;-). Ich hab meine Lehrerin mal am FKK getroffen. Man hat die Ohren gehabt. Geil!
Kommentar ansehen
21.08.2006 10:28 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Sowas kann´s nur in den USA geben. Was ist denn daran schlimm. Schei* Arbeitskollegen hatte sie auf jeden Fall. Dann ist das nicht so tragisch.
Kommentar ansehen
21.08.2006 10:47 Uhr von drops111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wo gib´s die Bilder? ;-)
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:06 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
echt mies - behinderte schüler: "Die Schüler zeigten die Fotos einem anderen Lehrer, der gerade Streit mit besagter Lehrerin hatte. Der Lehrer meldete die Fotos dann den Schuloffiziellen"

gehts noch?? die hamse ja nicht mehr alle.
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:23 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arme Lehrerin: sowas kann wirklich nur in Prüdistan passieren.
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:49 Uhr von TripleX87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@drops - hier :): Für alle interessenten, da sind einige der besagten bilder:

http://independentsources.com/...
und
http://www.myspace.com/...
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:51 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, dass das nicht mal typisch für Texas ist.
Solch eine Konstelation sollte eigentlich jeder kennen, der in die Schule gegangen ist.
Auf der einen Seite, die unkonventiolen Lehrer und auf der anderen Seite die Konservativen.
Und wie hier auch der Fall, ist dies bei den Künstlern, Musik und Bildende Kunst, ausgeprägt.
So kann es nun mal überall geschehen, dass eine Seite zu solchen Mitteln greift.
Ich glaube auch, dass wenn es in Deutschland "Tittenphotos einer Lesbe" (diese Wortwahl hat in diesem Kontext seinen Sinn) auftauchen würden, diese Lehrerin Probleme bekommen würde und je nach Rektor und Rückhalt in der lehreschaft wäre der Ausgang offen.
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:52 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sieht ja klasse aus! Und im übrigen gehen die Bilder nach meinem Kunstverständnis absolut als Kunst durch!

Wer geschasst gehörte, ist der Arsch-Kollege...
Kommentar ansehen
21.08.2006 13:32 Uhr von Mr. Wortgewant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch amis: man ey das ist doch nicht mehr normal mit denen...
nu gut dass da nacktfotos der lehrerin im netz sind ist die eine sache aber es hat doch rein garnichts mit ihrem job zu tun... jeder hat doch schmutzige geheimnisse...
naja amerikanische doppelmoral: auf der einen seite prüde bis ins mark und ham auf der anderen die größte porno industrie der welt tz tz tz

naja gut ich hätts auch so gemacht um welche meiner lehrerinnen los zu werden xD
nur da sind (zum glück) keine pics von denen im netz...

cya Mr.Wortgewant
Kommentar ansehen
21.08.2006 13:39 Uhr von tino_k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
heiß und dabei dachte ich bisher immer dass ms hoover so aussieht:
http://content.answers.com/...

aber die wär mir dann doch lieber...
Kommentar ansehen
21.08.2006 14:09 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und der Grund: dafür, das sie vor diesen Ausschuss hätte müssen ist bitte welcher? ßIch sehe keinen erkennbaren Grund dafür. Seltsam....
Kommentar ansehen
21.08.2006 15:10 Uhr von studiumfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Uni? sowas geht nur in amiland.
Kommentar ansehen
21.08.2006 16:11 Uhr von DemonBuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ BigFun: Nicht verstanden? SIE wollte sich den Verfahren entziehen. Es steht aber nicht fest, ob Sie gefeuert worden waere. Das ist reine Spekulation. Außerdem sind die Hintergruende, wenn man sich nur die Quelle durchliest, mehr als undurchsichtig. Es kann sein, dass Sie selber diese Bilder den Schuelern gegeben hat, oder irgendwelche Andeutungen gemacht hat, da sie eben ein "art teacher" ist und dieselbigen Bilder auch als "art" bezeichnet. Die Quelle gibt nur wenig Infos darueber, wie die Schueler die Bilder gefunden haben.
Nochmal zum mitschreiben: Es steht es noch garnicht fest ob Sie bei dem Verhoer ueberhaupt gefeuert worden waere!

Mal wieder typischer Amerikahass ohne jegliches Hintergrundwissen. Laecherlich.
Kommentar ansehen
21.08.2006 17:13 Uhr von fake christianity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sie in Simpsons immer zu sagen pflegen: USA !
USA !
USA !

Ich liebe dieses Land. :) Immer ein Schmunzler wert würde ich sagen. *g*
Insgeheim glaube ich, dass sie das extra gemacht hat um Aufmerksamkeit zu erregen. Aber das beruht natürlich nur auf Spekulationen.

Hab euch alle lieb. *g*
Mfg.
Kommentar ansehen
21.08.2006 17:16 Uhr von jurij1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie gut, daß der nicht: von einem Hochhaus gesprungen ist!
Kommentar ansehen
21.08.2006 17:19 Uhr von jurij1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, auch in Amerika bewahrheitet sich: das Sprichwort "Der größe Lump im ganzen Land, daß ist und bleibt der Denunziant"
Kommentar ansehen
21.08.2006 18:56 Uhr von tzaktuell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nackte Lehrerin mit Internetfotos eine Nation die auf alles schaut, ist immer noch im tiefsten Mittelalter. Kein Oben-Ohne, kein Alkohol in der Öffentlichkeit, Todesstrafe und am besten Sex mit der eigenen Frau/Mann nur hinter zugezogener Gardine. Wo leben die eigentlich ? Natürlich, sollte eine Lehrerin aufpassen wo und wie sie sich zeigt, besonders dann wenn sie junge Menschen / Teens unterrichtet. Aber gleich verurteilen, für Fotos die irgendwann mal gemacht wurden ? Also wirklich Amerika, das geht dann doch schon ein wenig zu weit !
Kommentar ansehen
22.08.2006 00:42 Uhr von Pommbaer84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist amerika sie kann froh sein dass die eltern der kinder sie nicht auf schmerzensgeld verklagen weil die kinder sie auf nacktfotos im internet gesehen haben.. da wären locker ein paar millionen drin
Kommentar ansehen
22.08.2006 01:26 Uhr von Louis70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Lehrerin war es sicher unangenehm und Sie hat: deswegen gekündigt. Überlegt mal, Ihr müßt als Lehrer in dieser Situation vor der Klasse stehen. Die Autorität ist dahin ...... Gelache und Andeutungen in der Klasse und Getuschel hinter dem Rücken .......

Die Quelle gibt leider nicht her, wie die Foto´s ins Internet gekommen sind und wie sie entdeckt wurden.

Ggf. wurden sie im privaten Bereich gemacht (selbst das ist in USA tw. kritisch) und der Ex-Partner hat diese Foto´s nach dem Scheitern der Beziehung aus Rache veröffentlicht.

Wird leider heutzutage oft gemacht, auch bei uns.

Etwas Anstand und Würde sollte man schon haben
Kommentar ansehen
22.08.2006 08:31 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Frage: Die Bilder sind keine Rache, sind nicht geklaut oder so was in die Richtung.
Sie ist Künstlerin, ihre Lebensabschnittpartnerin ist auch Künstlerin und Photographin mit eigener Internetseite, auf der sie tausende ihrer Bilder zeigt.
Und darunter sind auch diese 8 Bilder, um die es geht.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?