20.08.06 15:16 Uhr
 243
 

Ängste vor Zahnarztbesuch: Für zehn Prozent der Bundesbürger ein Albtraum

Eine große Zahl von Angstpatienten gibt es unter deutschen Bundesbürgern, wie der Psychosomatiker Prof. Stephan Doering Medien gegenüber bekundete. Erst wenn die Schmerzen unerträglich und dessen Abhilfe unvermeidlich würde, gingen sie zum Zahnarzt.

Etwa fünf bis zehn Prozent der Deutschen seien von dieser Dentalphobie extrem befallen, so Doering. Bei 40 bis 60 Prozent stellten sich Herzrasen und schweißnasse Hände vor dem Gang zum Dentisten ein.

Der Psychosomatiker, der an der Uni Münster diese einzige Professur in Deutschland inne hat, wies in einem dpa-Gespräch auf hervorragende Therapien für angstgeplagte Patienten hin: Es gebe hilf- und erfolgreiche Methoden zur Angstüberwindung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Prozent, Zahnarzt
Quelle: www.dw-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2006 12:57 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich gehöre da Gott-sei-Dank nicht zu diesen Angstpatienten, habe vielleicht am meisten Schiss vor dem Einstich der Narkosespritze ins Zahnfelisch, aber sonst halt ich das alles gut aus...
Kommentar ansehen
20.08.2006 17:45 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das was einem am ehesten hilft ist ein: Zahnarzt, eine Zahnärztin, der/die einen nicht wie am Fließband abfertig und einem auch auf Fragen gezielt und fachkundig antworten kann.

Ich kenn das selbst, mein letzter Zahnarzt war zum fürchten (alle seine Vorgänger ebenfalls) und nun seit Sep. 01 habe ich eine Zahnärztin von der man behaupten kann das sie von ihrem Fach etwas versteht.

So was kann auch Wunder wirken.

Und die persönliche Einstellung bewirkt auch etwas, wenn man sich darüber im klaren wird, was einem mehr Vorteile bringt.

Denn nicht zum Zahnarzt zu gehen wenn man Probleme hat bedeutet das man sehr lange sehr starke Schmerzen hat und man dadurch u.U. auch noch unsachgemäß Schmerzmittel schluckt, bis der Nerv tot ist, der Zahn/Kiefer vereitert und man dann operiert werden muss.

Wenn man zum Zahnarzt geht, hat man mit Betäubung eine Viertelstunde lang Schmerzen und danach ist alles wieder gut ! ! !
Kommentar ansehen
21.08.2006 04:18 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: die krankenkassen mehr geld springen lassen würden hätten wir hier auch schon längst keine methoden mehr aus dem mittelalter mit bohren etc sondern Lasertechnik, und da braucht man nicht mal mehr betäuben... aber kostet halt mehr..
Kommentar ansehen
21.08.2006 09:11 Uhr von Flyingfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Geräusch vom Bohrer ist das, was mich fertig macht :D Schmerzen hat man in dem Sinne eigentlich meist nicht, nur wenn ich an dieses fiese pfeiffen des Bohrers denke, läuft es mir eiskalt den Rücken runter - gibts denn keine Alternativen, Laser oder sowas?
Kommentar ansehen
21.08.2006 10:42 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei mir: ist es auch so. Seltsamerweise veschwindet meine Angst aber sobald ich auf dem Stuhl sitze. Dann ist mir alles egal und die können machen was sie wollen.
Kommentar ansehen
21.08.2006 12:38 Uhr von helium-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sag mal wenn es waehrend der behandlung nicht wehtun wuerde, alles kein problem. doch: ich hatte schon zweimal das problem, dass ich ne spritze bekommen habe und trotzdem relativ starke schmerzen hatte. und da denkt man sich dann waehrend der prozedur "zaehne zusammenbeissen, passiert bestimmt nicht wieder" ("zaehne zusammenbeissen" nur als redewendung zu verstehen)

also wie gesagt, eine gewisse angst ist bei mir durchaus begruendet; mal sehen wie der neue arzt ist.
Kommentar ansehen
21.08.2006 13:53 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Tipp: Habt mal eine Wurzelspitzenresektion, danach werdet ihr den Zahnarzt lieben (außer der kommt noch aus dem Mittelalter).


@Pitbullowner576

Laser kannst du nicht bei allen Zahnbehandlungen anwenden.
Das ist leider so.
Kommentar ansehen
21.08.2006 22:56 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer unter Vollnarkose. Besser geht es gar nicht. Ab ins Bett, eine Dröhnung versetzt bekommen und dann Aufwachen und die ganze Kauleiste schmerzt.
Kommentar ansehen
22.08.2006 02:07 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster: Ich glaube da ist eine blutende auch wenn genähte Zahn-OP-Wunde wesentlich grässlicher und schwerer zu ertragen als ein entzündeter Zahn.

Denn man hat nicht nur Schmerzen die trotz sehr starken Schmerzmittel noch spürbar sind sondern auch ständig Blut im Mund und das schöne man darf nur aufrecht sitzend schlafen.

Ich kenn das, ich hab das schon dreimal hinter mir und dagegen ist ein bloßer Schmerz im Zahn/Kiefer ein Witz.
Wie ich bereits weiter oben schrieb, eine Wurzelspitzenresektion kuriert jeden Angsthasen.
Kommentar ansehen
22.08.2006 08:28 Uhr von IceDevil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was tut er gerade ? Für mich ist immer wichtig zu wissen was der Arzt gerade macht. Ich hatte zum glück bisher nen Zahnarzt der wusste wie man mit Patienten umgeht. Durch Umzug musste ich mir nen neuen suchen. Der hätte Schlachter werden sollen - und sieht mich garantiert nicht wieder
Kommentar ansehen
22.08.2006 17:02 Uhr von BlondeTussi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch ich: hasse Zahnärzte.
Ich kann nicht leiden, wenn jemand etwas an mir herummanipuliert auf das ich keinen Einfluss habe.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?