20.08.06 15:05 Uhr
 312
 

Hannover im Techno Fieber bei der zwölften Reincarnation Parade

30.000 Menschen nahmen laut Polizei am Samstag in Hannover an der zwölften Ausgabe der Reincarnation Parade teil. Mit 120.000 Menschen gibt der Veranstalter die Teilnehmerzahl an.

Die Veranstaltung, die sich durch die Innenstadt von Hannover bewegte, verlief laut der Polizei ohne nennenswerte Zwischenfälle.

Jedoch sei die Zahl des Drogenkonsums gewachsen, wo hingegen die Zahl des Alkoholkonsums gesunken ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: teledealer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hannover, Techno, Parade, Fieber
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
airberlin: Pilot und Crew wegen Tiefflug-Ehrenrunde scheinbar suspendiert
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2006 18:05 Uhr von l4m0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war dort: ich war auf der parade, es hat geregnet aber war jedem egal
Kommentar ansehen
20.08.2006 19:13 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Weniger Alkohol, mehr Drogen": jedes mal das gleiche... naja mit diesem zitat bzw. kommentar schießt der focus sich selber mal wieder ins abseits ....

die polizei meldet 30.000 teinehmer, der veranstalter hingegen 120.000

also, irgendwie ist man jetzt am ende auch nicht schlauer.. es sei denn man ist nun "verwirrt" und denkt das alkohol keine droge sei und das 30.000 das gleiche ist wie 120.000
Kommentar ansehen
20.08.2006 19:51 Uhr von strikegun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man will den Techno weg haben: Mir kam zu hören das die Polizei solche Veranstaltungen nicht mehr in den Städten haben wollen. Gründe kann man sich viele erdenken. Fazit das die Paraden immer kürzer bzw weiter aus der Innenstadt gebracht werden. Nur bei den Paraden von Schwulen und Lesben z.b ist man sehr vorsichtig. Sonst heisst es wohl noch Unterdrückung einer Minderzahl.

Und 30.000 hört sich an als wäre es nichts wo man hin sollte. Darum denk ich glaubt lieber dem Veranstalter, der zwar aufrundet aber eher dran ist.

Ich nahm dieses Jahr 4 neue Leute mit und keiner von denen nahm Drogen! Nicht mal Alkohol. Es gibt aber wohl immer mehr dumme oder mehr tricks der Dealer Jugendliche zu "überreden".
Kommentar ansehen
20.08.2006 22:01 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na zugedröhnte liefen da schon einige rum. Zum Glück ist die Mehrheit lieber durch die Musik High, als durch Drogen.

Aber man kann schon sagen die Parade wird immer kleiner. 2 Mal ums Rathaus rum, kann man ja nicht gerade als Parade bezeichnen.
Kommentar ansehen
20.08.2006 22:57 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn ich die Bilder so ansehe, meine ich das es mehr wie 30 000 waren. Aber über Bilder das abschätzen ist ja nicht wirklich geeignet. Drogenkonsum gewachsen, evt. haben sie einfach nur mehr erwischt als letztemal.
Kommentar ansehen
21.08.2006 00:32 Uhr von l4m0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kontrolle: mich haben se nach drogen untersucht nix gefunden in ruhe gelassen
es waren auf jeden fall mehr als 30000 leute da

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?