20.08.06 09:46 Uhr
 427
 

Peru: Geier bedrohen Flugverkehr von und nach Iquitos

Iquitos ist mit 400.000 Einwohnern eine der größten Städte der Welt, die nicht über die Straße erreicht werden können. Von Lima aus gehen Flüge nach Iquitos, allerdings gab es dort seit 2002 beim An- und Abflug an die 19 Zusammenstöße mit Geiern.

Fotografien von Motorteilen und verstümmelten Flügeln der Tiere bezeugen die Zusammentreffen. Die Flughafenbehörden der Dschungelstadt sehen sich schon gezwungen, wegen der Geierschwärme den Flughafen während acht Stunden am Tag zu schließen.

Ursache der Geierplage ist eine nahe am Flughafen gelegene Müllhalde, die die Tiere anzieht. Von Seiten des Bügermeisters von Iquitos wird den Verantwortlichen des Flughafens geraten, sich Ausrüstung zum Vertreiben der Geier anzuschaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Peru
Quelle: www.news24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2006 02:46 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der absurde Ratschlag des Bürgermeisters von Iquitos schadet doch dem Tourismus und damit ihm selber. In Peru ticken die Uhren eben erstens anderst herum und zweitens extrem langsam.
Kommentar ansehen
20.08.2006 10:31 Uhr von Prohibido
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Motorteile? Das mit den Motorteilen versteh ich jetzt nicht ganz.
Gibt es jetzt getunte Geier mit Motoren?
Egal.
Kommentar ansehen
20.08.2006 10:38 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ganz Südamerika hat solche Probleme.
Nur Schade, das die Condore davon nicht provitieren.
Kommentar ansehen
20.08.2006 11:49 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ursache beseitigen? "Ursache der Geierplage ist eine nahe am Flughafen gelegene Müllhalde, "

Ich kenne die Gegend dort nicht, aber wäre es nicht das einfachste die Ursache zu beseitigen (Deponie verlegen/Müllverbrennungsanlage)? Flughafen für 8 Std. schließen ist aber auch eine Umweltfreundliche Lösung.
Kommentar ansehen
20.08.2006 18:52 Uhr von lukiluke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ursache beseitigen II oder man beseitigt eine der beiden anderen ursachen: den flughafen oder die geier... ;-)
Kommentar ansehen
20.08.2006 23:43 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich das noch nichts schlimmeres passiert ist.So ein Geier kann schon was anrichten in der Turbine.
Kommentar ansehen
21.08.2006 11:10 Uhr von a100100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschnetzeltes: *hmmmmm lecker*
Kommentar ansehen
21.08.2006 22:34 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr pragmatisch, dieser Bürgermeister :-): Sie haben ein Geierproblem?
Hier eine Karte des örtlichen Ausrüsters für Ungeziefervernichtung, vielleicht hat der auch was gegen Geier. Wieso kommen Sie damit eigentlich zu mir? *g*

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?