20.08.06 14:11 Uhr
 621
 

USA: Neuer Lebensmittelzusatz auf Aufschnitt und Wurst

Zur Bekämpfung von schädlichen Bakterien dürfen amerikanische Fleischhauer nun einen Virenmix mit gutartigen Viren auf Puten- und Schinkenaufschnitt und Wurst sprühen.

Die amerikanische Lebensmittelbehörde FDA will damit tausende Menschen vor Erkrankungen und Tod schützen. Richtig angewendet soll der virale Lebensmittelzusatz nicht schädlich sein.

Das Hauptziel der sechs Virenarten ist, verschiedene Stämme des Bakteriums Listeria monocytogenes abzutöten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maxedl
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Leben, Neuer, Lebensmittel, Wurst
Quelle: www.oberoesterreich.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.08.2006 10:15 Uhr von maxedl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super jetzt auch noch biologische Kampfstoffe in der Wurst, was als nächstes?
Noch ist dies nicht in Europa zugelassen, aber wir werden in wenigen Jahren sicherlich auch solche neuen Lebensmittelzusätze vorgesetzt bekommen.
Kommentar ansehen
20.08.2006 14:22 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhhh lägga: Wolln se damit die Wurst steril machen.

Ist die gleiche Geschichte wie mit der übertriebenen Hygienewahn und die Folgen... Allergien.

Die Pharmaindustrie braucht wohl mehr Kranke.

Georgie und Konsorten das habt ihr ja wieder "gefickt eingeschädelt" ;-)))

Jetzt bin ich aber bächtig möse. Lolol.

Mfg jp
Kommentar ansehen
20.08.2006 14:33 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so lange: die wurst höchstens mit nem großen warnschild drauf nach europa kommt, sollen sich die amis ruhig vergiften. ich vermiss die bestimmt nicht, und die deutsche pharmindustrie kriegt mehr absatz.
Kommentar ansehen
20.08.2006 14:37 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll wohl eher dazu dienen auch mal "alte" Wurst verkaufen zu können.
Dann essen wir eben alte Wurst, aber wir sterben nicht dran.
lol
Kommentar ansehen
20.08.2006 15:07 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hört auf leichen: zu kaufen, dann habt ihr auch kein problem ;)
Kommentar ansehen
20.08.2006 15:16 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aenima_vegan: Nö, schmeckt doch.

Heute werden bei uns noch schöne saftige Steaks gegrillt, medium. also innen noch etwas blutig.

Sehr delikat, das kann man mit Pflanzen nicht vergleichen, auch nicht mit Berliner_Pflanzen.

:-)
Kommentar ansehen
20.08.2006 16:13 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich demnächst auch bei McKotz: und würgerking erhältlich....

@aenima_vegan -
auch pflanzen haben eine seele ;-)
Kommentar ansehen
20.08.2006 17:41 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die ham ´n Rad ab: aber gut, sollen sie sich vergiften, ich kann auf das Volk verzichten.
Kommentar ansehen
20.08.2006 20:15 Uhr von Kloputze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: hauptsache jemandem mal ne krankheit wünschen, obwohl man ihn nich kennt...

ausserdem gibts für fleisch noch mehrere alternativen als müsli, aber lassen wir das besser :)
Kommentar ansehen
20.08.2006 20:30 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ aenima_vegan: Naja, ein bisschen über´s Ziel hinaus, was? ;-)

Es dauert bestimmt nicht lange, bis man entsprechende "positive" Virencocktails auch auf Gemüse sprüht.

DIESBEZÜGLICH sitzen wir also im gleichen Boot.
Kommentar ansehen
20.08.2006 21:57 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal eine Frage an alle die die USA nicht mögen Kauft IHR eure Wurst in den USA oder in dem Land wo ihr lebt ?!

So lange nur die Amis IHRE Wurst einspühen kann es euch doch schei..... egal sein !
Kommentar ansehen
20.08.2006 23:38 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lecker: Was ich nur nicht verstehe ist warum man auf diese Idee erst jetzt gekommen ist.
Kommentar ansehen
21.08.2006 10:24 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
primera: Dummschwätzer, hä. Veganer müssen nicht zwangsläufig Müslifresser sein, und eine Mutterkornvergiftung gibt es in mehrfacher Hinsicht nicht, allein schon, weil Mutterkorn LSD enthält und somit eine Totlüberwachung stattfindet.

Aber, an alle, die behaupten, Fleisch schmeckt gut.
Habt ihr schon mal ein Stück Fleisch roh und ungewürzt gegessen? Nee, dann stellt keine Behauptungen auf. Euch schmeckt der Knoblauch, Salz und Pfeffer und andere Gewürze, aber ob ihr Fleisch darunter habt, oder alte Shcuhsohlen, das merkt ihr gar nicht, wenns entsprechend weich ist.
ALso alles vegane Lebensmíttel.
So fresst ihr doch auch Kunstschinken und Kunstfleisch und wisst es nicht mal. Es gibt Chemikalien, die Abfallfleischstücke zusammenwachsen lassen, auch bei Fisch wird das gemacht.
Der Mensch ist von seiner Anlage her nicht als Fleischfresser geboren. Vermutlich hat er das von ausgestorbenen Neandertaler gelernt, ansonste hat er Beeren und Pflanzen gesammelt. Ab und an gabs wohl eine Protion Ameisen oder Würmer wegen Vitamin B12, aus dem gleichen Grund wohl auch Kannibalismus, der wohl die Grundlage für religiöse Handlungen wurde, aus Gründen der durch den Verzehr eines Menschen entstehenden Schuldgefühle.
Kommentar ansehen
21.08.2006 10:44 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann: lasst´s euch mal schmecken. Wenn sie nicht hinbekommen, ihre Wurst sauber herzustellen ist das wohl die einzige Möglichkeit.
Kommentar ansehen
21.08.2006 10:46 Uhr von smou81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sacratti: Noch nie ein ungewürztes Hähnchenbrustfilet vom Grill gegessen? Nur mal so als Beispiel...
Also mir schmeckt das.
Kommentar ansehen
21.08.2006 10:50 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sacratti: Schon mal Tartar "pur" probiert? Lecker!

Außerdem brauch ich keine Chemikalien, um Fleisch "zusammenwachsen" zu lassen. Ich sag nur: Formschinken!
Kommentar ansehen
21.08.2006 15:01 Uhr von Skolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die news nicht gelesen? Ich bin mir nicht sicher Leute, aber zumindest die ersten zehn Kommentare scheinen von Leuten verfasst worden zu sein, die die News nicht gelesen haben:

1. ES SOLL NICHT SCHÄDLICH SEIN.
2. ES soll vor Krankheit und Tod schützen.

Aber gut, dass ihr euch besser auskennt und die "gefährlichen Viren" mit Kampfstoffen vergleicht.
Kommentar ansehen
21.08.2006 15:26 Uhr von ichwarsnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gemüse ist besonders lecker ....: Gemüse ist besonders lecker .... wenn man es kurz vorm servieren gegen ein saftiges Rindersteak austauscht!

Bakterien und Viren im Essen? .. nicht keimfrei? ... also quasi so, wie meine Großmutter das auch schon immer gegessen hat? ... muß sie nachher gleich mal anrufen und fragen, wie das so sein wird. Omi ist übrigens 84. Kühlschränke gab es früher übrigens auch noch nicht so oft .. ihr werdet es nicht glauben, da waren tatsächlich mal Bakterien und Viren in der Wurst ^^

Unabhängig davon sind mir die zusätzlich absichtlich aufgesprühten Viren genau so egal wie die im Essen enthaltenen Konservierungsstoffe .. Letztlich werden Kartoffeln ja auch dazu gebracht nicht mehr zu keimen ... mit Strahlung .. hey .. sie schmecken wie Kartoffeln.

Diese übertriebene Angst vor unserer natürlichen Umgebung ist es, die dafür sorgt, daß mittlerweile schon Kleinkinder mit Alergien zu kämpfen haben ... Gott früher kam der Stift halt schmutzig nach Hause und mußte sich vor dem Essen die Hände waschen .. heute bricht ein mittleres Drama aus, wenn der kleine den Bonbon vom Boden wieder in den Mund stecken will ...
Kommentar ansehen
21.08.2006 18:46 Uhr von sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
balt ist es so weit: und sie verkaufen Soylent Green ^^
Kommentar ansehen
21.08.2006 20:20 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ sacratti: Wie war das mit den Behauptungen? Klar mag ich Salz, Pfeffer, Petersilie und sonstige Gewürze! Gerne auch einzeln und direkt.

Aber ungewürztes Mett mag ich auch. Und ich behaupte, dass mir (und ein paar anderen, die ich kenne) das Salz, der Pfeffer, die Zwiebel und die Petersilie mit dem Mett drum herum an manchen Tagen besser schmecken. Und das ungewürzte Hähnchen vom Grill, was hier erwähnt wurde, mag ich auch. Ebenso das rosarot angebratene Steak ohne weitere Zutaten. Ein bisschen Salz kann dabei sein und ist es auch oft, aber schmecken tut es auch ohne.

Eier und Milch gehören für mich ebenso dazu, denn ohne die kann ich oft mein Gemüse, welches ich ja mehrheitlich esse, nicht so zubereiten, wie mir das im Zusammenspiel mit oben erwähnten Gewürzen schmeckt.

Ich esse sowas nicht oft, aber ich würde mich definitiv als Allesfresser und nötigenfalls Jäger (was mir ja heutzutage abgenommen wird) bezeichnen.

Und Dein Hinweis auf entstehenden Kannibalismus widerspricht ja schon mal Deiner These, dass der Frühmensch nur Beeren gesammelt hat. Wenn der auf Fleisch verzichtet hat, dann nur, weil er nicht in der Lage war, welches zu erbeuten, mit seiner eingeschränkten Fähigkeit, schnell zu laufen, leise zu schleichen, und vernünftig zu reissen. Sobald er das geringste bisschen an Fertigkeiten entwickelt hatte, wandte er sich der wesentlich ergiebigeren Jagd zu, die im Vergleich zur Sammelei wesentlich mehr lebensnotwendige Stoffe in kürzerer Zeit in den Magen brachte. Erst die Entwicklung der Ackerwirtschaft brachte da teilweise Abhilfe.

Ohne moderne Methoden der Landwirtschaft wäre es für den modernen Veganer verflixt schwierig, sich ausgewogen zu ernähren, weil der Mensch sich eben nicht nahrungstechnisch an irgendeine Nische angepasst hat, sondern breit alles nutzt, was er kriegen kann - inklusive Fleisch.

Aber hier geht es ja auch nicht darum, Veganer gegen Fleischesser antreten zu lassen, sondern um zweifelhaft motivierte Bemühungen von Lebensmittelherstellern, positive Virencocktails auf Fleisch (und demnächst bestimmt auch Gemüse) aufzubringen. Zunächst nur in den USA, bald aber bestimmt auch hier im den Amis alles nachahmenden Deutschland. das ist das Thema. :-)
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:59 Uhr von BlondeTussi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jawoll! Immer her mit der Chemie. ist ja noch nicht genug in unseren Fressalien drin.
Als Lebensmittel kann man ja vieles schon nicht mehr bezeichnen.
Kommentar ansehen
22.08.2006 22:16 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ja mal eine interessante Herangehensweise... Scheiß auf Qualität - scheiß auf Hygiene - scheiß auf richtige Temperaturen ....
wir tun einfach ein paar "GUTE VIREN" auf die Wurst - und gut ists........

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?