19.08.06 11:46 Uhr
 148
 

Grippeimpfung erst ab Ende September möglich

Prof. Johannes Löwer, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, erklärte, dass erst ab Ende September genügend Impfstoff zur Verfügung stehen würde, um flächendeckende Grippeschutzimpfungen vornehmen zu können.

Der Impfstoff wird jedes Jahr auf die aktuellen Gegebenheiten angepasst. Auf das Wachstum der entsprechenden Stämme hat man daher keinen Einfluss.

Darüber hinaus wird sowieso geraten, sich erst im Oktober und November impfen zu lassen. Mit der ersten Grippewelle wird erst nach Neujahr gerechnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ottokar VI
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ende, September, Grippe
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2006 16:49 Uhr von Henk Honksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch nie geimpft: Ich hab mich noch nie gegen Grippe impfen lassen. Auch die Vogelgrippe-Angst des letzten Jahres hat mich nicht dazu bewegt. Denn Grippeschutzimpfung ist nicht Vogelgrippeschutzimpfung
Kommentar ansehen
20.08.2006 23:43 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Impfen lassen sollten sich ja auch besser nur die besonders davon gefährdeten, damit noch genug da ist.
Kommentar ansehen
22.08.2006 22:12 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja Dorian Archer hat vollkommen recht! Im Prinzip sollten nur kleine Kinder und alte Menschen geimpft werden!
Kommentar ansehen
17.09.2006 18:05 Uhr von strumpf61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grippeimpfung ist wichtig! Für altere Mänschen und Kronischkranke und Kinder,istdie Imfung wichtig.
Da ihr Immunysetem zu schwach ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?