19.08.06 11:41 Uhr
 272
 

Kiel: Absperrung des Hauptbahnhofes durch Polizei

Die Polizei hat am heutigen Samstagmorgen den Kieler Hauptbahnhof komplett abgeriegelt und gesperrt.

Ein Polizeisprecher äußerte sich zu dem Grund der Maßnahme lediglich, dass diese Sperrung im Zusammenhang mit Ermittlungen des Bundeskriminalamtes erfolgt sei.

Die aktuelle Fahndung des Bundeskriminalamtes umfasst die Fahndung nach den beiden Personen, die im Zusammenhang mit versuchten Bombenanschlägen im Juli in zwei Regionalzügen stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ottokar VI
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Kiel, Hauptbahnhof, Absperrung
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2006 08:42 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Informationsdecke ist zur Zeit (8:45 Uhr) sehr dünn. Mehr, als daß wohl auch Bombensprengkomandos am Ort sind, hab ich auch eben in den Nachrichten nicht gehört.
Kommentar ansehen
19.08.2006 12:36 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiss mehr: Angeblich soll einer der Bombenleger von Koblenz dort festgenommen worden sein.

Die haben alles abgesperrt auch umliegende Einkaufszentren,aber inzwischen läuft der Bahnverkehr wieder normal.

Da wurd mal wieder mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

Ein Einsatzkommando von 5 Leuten hätten den doch festnehmen können wenn er denn schon bekannt ist.

Mfg jp

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?