19.08.06 11:35 Uhr
 108
 

Aachen: Zwölf Kälber starben bei Scheunenbrand

In Aachen hat eine Scheune mit über 150 Kälbern lichterloh gebrannt, als Polizei und Feuerwehr dort eintrafen. Zwölf Kälber fielen dem Feuer zum Opfer.

In der Scheune befanden sich mehrere tausend Ballen Stroh und ca. 150 Kälber, die von den Einsatzkräften gerettet werden konnten.

Die Brandursache ist derzeit unbekannt. Es entstand ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: robbyugo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aachen, Scheune
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?