19.08.06 11:02 Uhr
 456
 

Beschneidung bei Männern senkt womöglich das HIV-Infektionsrisiko

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hofft offensichtlich auf einen günstigen Ausgang zweier groß angelegter Studien in Kenia und Uganda. Die neuen Untersuchungen könnten unter Umständen die Ergebnisse der sog. Orange-Farm-Studie bestätigen.

Danach senkt eine Beschneidung von Männern das Risko einer HIV-Infektion um 60 Prozent. Obwohl noch nicht alle Bedenken ausgeräumt sind, scheint sich Beschneidung als Präventionsinstrument nicht mehr aufhalten zu lassen.

"Ich glaube, dass für Männer die Beschneidungsstudien am vielversprechendsten sind", äußerte sich auch der frühere US-Präsident Bill Clinton auf der Aids-Konferenz in Toronto zuversichtlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pferdefluesterer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, HIV, Infektion, Infekt
Quelle: www.dw-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.08.2006 11:10 Uhr von moddey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn: Absolut unnatürlich! Wer läßt sich schon Freiwillig an seinem besten Stück rumschnippeln.
Kommentar ansehen
19.08.2006 11:28 Uhr von mäckie messer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dummfug: hiv übertragt sich beim austausch von flüssigkeiten - was sollte eine beschneidung daran ändern? vielleicht können pilzerkranken dadurch aufgehalten werden, aids ganz sicher nicht. im übrigen kenn ich da seit neuestem einen ganz starken geheimtipp, angeblich 100%-iger hiv-schutz:

kleine säcke aus gummi, die man sich vor dem sex über den penis zieht.
aber nicht weitersagen!
Kommentar ansehen
19.08.2006 11:30 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wok! Die News gabs hier schon oft. Es wurde schon öfters unabhängig voneinander nachgewiesen, dass es so ist. Liegen die also alle falsch?
Kommentar ansehen
19.08.2006 11:34 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: wenn ich mir die original-news durchlese, weiß ich auch was los ist. da haben die forscher der orange farm sich eingebildet, sie könnten birnen mit äpfeln vergleichen, und sich beschnittene und unbeschnittene männer geholt, bei denen zu den unbeschnittenen weniger hiv-infizierte gehörten. ist schon mal jemand dort unten auf die idee gekommen, dass sich nur ziemlich religiöse männer beschneiden lassen, demzufolge sie also einfach nur eine sexuell sehr konservative mit einer wohl eher promiskuitiven männergruppe verglichen haben? logisch, dass da die beschnittenen, konservativ eingestellten männer weniger infektionen aufweisen.
Kommentar ansehen
19.08.2006 11:57 Uhr von DJ Giraffentoast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unfug? ich habe sowas auch schonmal früher gehört...
damals wurde glaube ich argumentiert, dass sich unter der vorhaut keine flüssigkeiten festsetzen können und deshalb die krankheitserreger eine wesentlich geringere chance haben, in den körper einzudringen. ich denke das ist ziemlich logisch nachvollziehbar, wo es feucht und warm ist vermehren sich krankheitserreger besser als dort, wo es nicht diese bedingungen gibt. vergleich mit/ohne vorhaut!
ob das für viren genauso gilt weiss ich grade nicht, aber ich denke sie überleben auch länger in dem warmen klima als anderswo, und da bei längerer zeit die chance auf eine minimale verletzung größer wird, sind halt männer mit vorhaut eher bedroht.

und @mäckie messer:
es lassen sich nicht nur ziemlich religiöse männer beschneiden...in manchen kulturen gehört es einfach dazu, andere machen es wegen der optik und der hygiene, und bei einigen ist es auch notwendig, weil die vorhaut zu eng ist.
Kommentar ansehen
19.08.2006 12:19 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@giraffentoast: die krankheitserreger die du meinst, sind bakterien und pilze - hiv ist aber, wei der name schon sagt, ein virus. der vermehrt sich nicht in einer sauna-atmosphäre, der nistet sich in zellen ein. und da ist es dann egal ob die noch einweilchen unter deiner vorhaut brüten dürfen, mit dem virus hast du dich in der regel schon bei kontakt infiziert.
was die beschneidung angeht - natürlich machen das bestimmte kulturen - religiöse kulturen, wie gläubige moslems beispielsweise. dass in afrika viele männer das geld übrig haben, um sich wegen der optik beschneiden zu lassen, wage ich jetzt mal zu bezweifeln, dann könnten sie sich auch kondome leisten. und das argument der zu engen vorhaut dürfte auch kaum mehr als ein prozent der 1000 probanden betreffen.
Kommentar ansehen
19.08.2006 12:44 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beschneidung: Schwänze ohne Vorhaut sehen einfach schöner aus. ;-))

Sieht doch egelich aus wenn da so ne Pelle runterhängt.

Und manchmal ist es sogar medizinisch notwendig.

Mfg jp
Kommentar ansehen
19.08.2006 13:43 Uhr von steelenser57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Natur: es vorgesehen hätte, wäre mein gutes Stück ohne Vorhaut ausgestattet.

Warum sollte ich mich verstümmeln lassen, weil einige darauf abfahren? Blödsinn. Eingriffe sind immer riskant und dieser ist absolut überflüssig.
Kommentar ansehen
19.08.2006 14:48 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...vieleicht sind die Forscher ja vom Zentralrat der Jammerer bestochen worden.

Dem Lümmel sein Vordach klauen - wo gibts denn sowas ... tztztz
Kommentar ansehen
19.08.2006 15:53 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich werd garantiert nicht auf Mütze-Glatze verzichten :o)
Kommentar ansehen
19.08.2006 16:10 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mann gehen mir diese AIDS News aufn Sack: Jetzt nochmal für alle Gehirne hier Amtlich...und denkt mal drüber nach, bevor ihr wieder irgendwas über ein böses Virus schreibt.

>>
Am 15.1.2001 machte Richter Hackmann am Landgericht Dortmund (Ns
70 Js 878/99 14(XVII) K 11/00) in einer öffentlichen Verhandlung
das Wissen der Bundesgesundheitsbehörden bekannt:

Im Zusammenhang mit AIDS ist niemals ein Virus nachgewiesen
worden!

Richter Hackmann bezog sich hier auf eine Aussage des Dr.
Marcus, Presse-Sprecher des für AIDS zuständigen
wissenschaftlichen Referenzzentrums der Bundesregierung (BRD),
dem Robert-Koch-Institut, RKI (Berlin).
<<

Also WO BITTE iss euer, ACH SO SCHLIMMES, AIDS Virus?

Im übrigen hat der Franz. "ERFINDER" von AIDS gerade zugegeben, daß man die Rolle von HIV wahrscheinlich extrem überschätzt hat.
Im übrigen kann man das garnicht nachweisen, nur die Antikörper dagegen und das ist was völlig anderes.

Nette Dokus über den erfundenen Müll gibts zu saugen

AIDS - Die grossen Zweifel (ARTE)
Kinder als Versuchskaninchen - Skandal in NYC (ARD)
Dr.Len Horowizt - Emerging Viruses - AIDS and Ebola

Jetzt könnt ihr wieder (ohne etwas von dem obrigen gesehen zu haben) euer Bildzeitungswissen über mich ausschütten, viel spass dabei.

Mfg
Kommentar ansehen
19.08.2006 18:08 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man: davon ausgehen kann,das in Afrika 85 % der männlichen Bevölkerung beschnitten ist und immernoch aus traditionellen Gründen beschnitten wird,dann sollte man sich auch mal fragen,warum dort die Aidsrate so hoch ist.
Wissenschaftler haben weniger in der Birne als es den Anschein hat
Kommentar ansehen
19.08.2006 19:17 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mitmirnicht: In Afrika gibts wirklich viele Kranke...aber du musst mal kucken an was die so sterben...das sind alles ganz normale Krankheiten, die es dort schon immer gibt, aber jetzt alle als ´AIDS´ gelten...
z.B. Tuberkolose, chronischer Durfall, Malaria usw usw

Was hat das denn bitte mit AIDS zu tun? Das gibts dort schon immer, kommt von Hunger, verdrecktes Trinkwasser und anderen, dort üblichen Umständen.

Wenn ich hier, jede Krankheit nicht beim Namen nenne, sondern einfach AIDS dazu sage, kriege wir auch locker ne 85%ige AIDS Quote hin.
Die sind ja auch schon dabei...haben die Krankheiten von 24 auf 32 erhöht...und über den TEST oder die Medikamente will ich jetzt hier nichts schreiben.

P.s. Die haben vor einiger Zeit einen Versuch bei einem Indianerstamm gemacht...von denen waren knapp 50% HIV positiv, obwohl dort noch nie einer an so etwas wie ´AIDS´ erkrankt ist.

Tut mir echt leid...aber ´AIDS´ ist schwachsinn und bei näherem betrachten mehr als unlogisch.

Mfg
Kommentar ansehen
19.08.2006 21:20 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bestrafer: das klingt für mich alles sehr nach den neuen erkenntnissen der kreationisten. im zusammenhang mit der entstehung des menschen ist nämlich auch nie genetische evolution nachgewiesen worden. genausowenig wie bis vor kurzem in den usa die existenz eines ozonlochs bewiesen war. aber man kann ja alles mal in zweifel ziehen. und schon dauert es fünfzig jahre, bis endlich anerkannt wird, dass die verbleiung von benzin, farben etc. die menschen schädigt. so wie du jetzt sicherlich meinst, ne gute ausrede für ungeschützten sex gefunden zu haben. (dafür ist es natürlich äußerst hilfreich, quellen zu zitieren, die keiner nachprüfen kann.)
Kommentar ansehen
19.08.2006 23:24 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäckimesser @HolyLord99: also erstens sollte man keinen ungeschützten Sex haben weil man sich mit vielen anderen Sexualkrankheiten infizieren kann.

und zweitens zu @HolyLord99...
WO ISSES DENN BITTE NACHGEWIESEN?
Zeig mir die Quelle...

Wie kanns denn nachgewiesen sein, wenn vor 2 Jahren der Erfinder gerade gesagt hat...man könne es nicht mehr nachweisen, loool...meine Fresse, wie können Menschen wie ihr, ohne "AIDS" zu haben, euch so an ein Virus klammern.

Dieser Spruch iss nicht von mir im übrigen, sondern von einer HIV positiven, die übrigens seit 15 Jahren super damit lebt und plötzlich auf einmal auch negativ iss, loool.

Übrigens gibts es Preise darauf, AIDS oder auch die HIV/AIDS Theorie nachzuweisen...ein scheiss iss bewiesen bisher.

Zeigt mir einen Beweis (und keine Partikelbilder) und ich werde für immer schweigen...wenn ihr keinen findet dann empfehle ich euch die Doku der

ARD - Kinder als Versuchskaninchen, oder auch
AIDS - Die grossen Zweifel.
Gibts bei emule...viel spass dabei, wenn euer Virus dann dahin bröckelt.
Bei der ARD Doku wirds eucht schlecht, sollte man jedem zeigen von euch, das dieses ewige geschreibe mal ein Ende hat.

Ich schreib zumindest jetzt zu dem Thema nichts mehr...es ist sehr erschreckend das man mit HIV positiven super über AIDS lachen kann und andere nur irgendwas nachplappern ohne selbst mal darüber nachzudenken.

Mfg
Kommentar ansehen
19.08.2006 23:27 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nochwas @mäckie messer: >>das klingt für mich alles sehr nach den neuen erkenntnissen der kreationisten<<

nur weil du das nicht weist, oder auch nur nicht mitgekriegt hast, ist das noch lange nichts neues...mann, da tut mir ja der Kopf weh bei sowas.
Kommentar ansehen
20.08.2006 05:59 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der BEstrafer: Sag mal,hast überhaupt meinen Text gelesen?Anscheinend nicht.Das solltest du aber tun und ihn verstehen!
Ich habe mit keinem Wort erwähnt,das 85 % der Afrikaner an Aids erkrankt sind.
Ist das so schwer? *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
20.08.2006 06:54 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mitmirnicht: Naja, mein Kommentar sollte ja keine Kritik, sondern eher eine Weiterführung sein...war nicht böse gemeint, auch wenn ich dich direkt angesprochen hab ;)
Kommentar ansehen
20.08.2006 23:36 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beschneidung: Erscheint mir als eher zweifelhaft. Ich meine, dennoch, wo keine Vorhaut mehr ist da auch weniger Mikroverletzungen.
Kommentar ansehen
21.08.2006 10:49 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nich die erste: Studie, die so unnötig wie nochwas daherkommt und Gelder veschwendet, die für sinnvolle Dinge verwendet werden könnten.
Kommentar ansehen
21.08.2006 22:51 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll Nachher nimmt man die Ergebnisse der Studie noch als Anlaß , auch die Beschneidungen bei Frauen zu befürworten; eine Fördeung dieser Verstümmelungen muß aber wirklich nicht sein.....
Kommentar ansehen
21.08.2006 23:34 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bestrafer: aber weil du was glaubst muss es die wahrheit sein, ja? ich hab ganz sicher nichts gegen neue wissenschaftliche erkenntnisse, aber wenn aids NICHT durch hiv hervorgerufen wird, wovon bitte dann? so lange ich keine glaubwürdigere antwort darauf bekomme, bleib ich mal bei der 20 jahre lang offiziellen meinung von einem virus.
was deine freundin angeht - dir dürfte klar sein, dass kein test auf krankheitserreger 100%-ig sicher ist. das liegt daran, dass sehr viele krankheiten nur über die anwesenheit von antikörpern im blut nachgewiesen werden können. daraus aber zu schließen, dass es die krankheit so nicht gibt, ist reichlich blauäugig.
falls du mal wissen willst, wie in wissenschaftlerkreisen gemauschelt wird, und bewiesene tatsachen aus diversen gründen unter den tisch gekehrt werden, empfehle ich dir bill bryson´s "short history of nearly everything" (die gibts natürlich auch auf deutsch)
Kommentar ansehen
21.08.2006 23:52 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäckie messer: tja...glaub was du willst, ist dein gutes Recht.
Aber trotzdem solltest du mal die ARD Doku kucken
Kinder als Versuchskaninchen...nur damit du mal siehst was AIDS Kranke für Medikamente zur "heilung" bekommen.
Man sieht auch positive Leute die keine Medikamente nehmen, da wirste wahrscheinlich blass werden vor Überraschung.

Ausserdem kann niemand AIDS beweisen...

und wenn man denkt das dies niemand glaubt ausser mir, dann täuscht er sich aber gewaltig...jetzt schon über 2000 Wissenschaftler glauben nicht an die HIV/AIDS Theorie, darunter Nobellpreisträger und viele anderer namhafter Wissenschaftler.

Jetzt schreib ich aber wirklich nix mehr zu dem Thema.

Mfg
Kommentar ansehen
22.08.2006 16:57 Uhr von BlondeTussi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und von was: träumen die Nachts?
Kommentar ansehen
22.08.2006 20:16 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bestrafer: hab mich eben mal für fünf minuten schlau gemacht. offenbar gibt es derzeit drei mögliche erklärungen für die entstehung von aids, von denen KEINE eindeutig bewiesen oder widerlegt werden kann.
"Zur Zeit lassen sich im Grundsatz drei verschiedene Erklärungsansätze unterscheiden:

1. HIV tötet auf direkte Weise die weißen Blutkörperchen
2. HIV bewirkt indirekt die Zerstörung der weißen Blutkörperchen
3. HIV als solches ist ungefährlich; die Ursachen von AIDS sind (allein oder im Zusammenwirken mit HIV) Risikofaktoren wie z.B. Mißbrauch von Drogen und Medikamenten."
(quelle:http://www.rethinkingaids.de/...)
dass die behauptungen duesenbergs, der die dritte these vertritt, aber der blanke hohn und ein schlag ins gesicht jedes aids-kranken sind, sollte dir bewusst werden. was duesenberg da postuliert, ist nicht weniger, als die leugnung der epidemie, und dass die betroffenen wegen drogenkonsums selbst schuld an ihrem schicksal wären, oder von dem medikament azt krank würden. da ein großer teil der patienten in afrika sicherlich nicht mit dem teuren azt behandelt wurde, unterstellt duesenberg damit diesen menschen, dass sie alle nur durch drogenkonsum krank wären. das ist pervers, und zeigt nur wieder, dass auch in den usa nicht unbedingt intelligente, oder integere männer in die höchsten wissenschaftsgesellschaften aufgenommen werden. (siehe "a short history of nearly everything")

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?