18.08.06 15:49 Uhr
 399
 

Rotterdam: 17-Jähriger wird von Klappbrücke "gefangen" genommen

Am Freitag stürzte ein 17-jähriger Mopedfahrer in Rotterdam. Dabei stürzte der Jugendliche in den Spalt zwischen den beiden Teilen einer sich schließenden Klappbrücke, wodurch sein Arm eingeklemmt wurde, und er somit über dem Wasser hing.

Rettungskräfte legten ihm eine Rettungshose an, und öffneten die Brücke, wodurch der 17-Jährige gerettet werden konnte. Der Mopedfahrer, dessen Arm die ganze Zeit gekühlt wurde, wurde ins Krankenhaus gebracht.

Insgesamt zweieinhalb Stunden benötigten die Rettungskräfte, um ihn aus dieser Situation zu befreien. Er wurde anscheined nicht schwer verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rotterdam
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?