18.08.06 14:03 Uhr
 253
 

Cartoons wirken bei Kindern wie Schmerzmittel

Italienische Wissenschaftler haben in einer Studie herausgefunden, wie Kinder beim Blutabnehmen am besten von ihren Schmerzen abgelenkt werden können.

Dabei reagieren Kinder schmerzunempfindlicher, wenn sie von den bewegten Bildern eines Trickfilms auf andere Gedanken gebracht werden. Wenn Mütter ihren Nachwuchs bei der Prozedur zu beruhigen suchen, ist der Effekt geringer.

Trotzdem empfehlen die Forscher den Eltern, ihre Sprösslinge bei ärztlichen Eingriffen nicht allein zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pferdefluesterer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kind, Schmerz, Cartoon
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2006 14:18 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was die "Wissenschaftler": in diesen Studien immer herausfinden und dann doch widerlegen ist lachhaft...

Wir wissen, daß wir nichts wissen!
Kommentar ansehen
19.08.2006 15:05 Uhr von Rpnya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: also ich hätte dazu keine Untersuchung gebraucht, um das rauszufinden...
Spritzen tun ja nicht wirklich weh, sondern pieksen nur und wenn die Kinder abgelenkt sind, merken sie das weniger... ist doch logisch...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?