18.08.06 10:05 Uhr
 369
 

GB: Gefängnisstrafe, weil Mutter ihren Sohn drogenabhängig machte

Weil sie ihren neunjährigen Sohn drogenabhängig gemacht hat, muss eine 31-jährige Frau für sechs bis neun Jahre ins Gefängnis. Das Gericht in London sah es gestern als erwiesen an, dass sie den Jungen zwischen 2003 und 2005 regelmäßig mit Heroin versorgte.

Auf die Schliche kamen die Ermittler der ebenfalls Drogenabhängigen im Januar 2005. Damals wurden sie und ihr Sohn bei einer Diebestour erwischt und verhaftet. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fand die Polizei Drogenutensilien im Kinderzimmer.

Mit dem Urteil ordnete das Gericht gestern außerdem eine Überprüfung des zuständigen Sozialdienstes an, der sich nicht zu diesem Fall äußern wollte. Das Kind hätte bei jedem Drogenkonsum sterben können, sind sich seine Ärzte sicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Großbritannien, Gefängnis, Sohn, Abhängigkeit
Quelle: today.reuters.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
Niedersachsen: Hochwasser-Gaffer behindern Arbeit von Einsatzkräften
Festgenommene deutsche IS-Anhängerinnen arbeiteten wohl für Religionspolizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.08.2006 01:23 Uhr von shorty_deluxe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist wohl nicht damit gemeint, in die Fußstapfen der Eltern zu treten. Einfach nur widerlich......

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?