18.08.06 09:37 Uhr
 144
 

"F.E.A.R.": Vivendi veröffentlicht neuen Patch

Spiele-Publisher Vivendi hat noch vor der Veröffentlichung der kostenlosen Multiplayer-Variante des Spiels "F.E.A.R." einen neuen Patch mit der Versionsnummer 1.07 für selbiges veröffentlicht.

Vor der Installation muss das Spiel auf dem Stand der Version 1.06 sein. Der Patch sorgt dafür, dass die beiden Versionen des Spiels online kompatibel sind. Weitere Neuerungen können bei der Quelle nachgelesen werden.

Der Patch scheint, obwohl für alle Sprachversionen angekündigt, Probleme mit Nicht-US-Versionen des Spiels zu haben. Im Forum des Publishers gibt es ein Workaround, das die Installation des Patches auf eine deutsche Version möglich macht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Patch
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2006 23:54 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle verweist auf das Forum, wo man das Workaround saugen kann und auf den Download des neuen Patches. Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass Updates vorher vernünftig getestet werden und Probleme mit anderen Spielversionen ausgemerzt werden. Na ja, man kann nicht alles haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?