17.08.06 19:28 Uhr
 421
 

Berlin: Ab 2008 nur noch Autos mit Katalysator in der Innenstadt erlaubt

Bereits ab dem 1. Januar 2008 dürfen nur noch Fahrzeuge mit geregeltem Katalysator innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings fahren. Dies hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung angekündigt. So will man für sauberere Luft in der Innenstadt sorgen.

Außerdem will sich der Berliner Senat mit der vorgezogenen Verordnung (geplant war sie eigentlich für 2010) gegen eventuelle Klagen wegen Feinstaub durch Anwohner absichern.

So dürfen in sechzehn Monaten nur noch Benziner in der Innenstadt fahren, die die Euro-Norm 1 erfüllen. Dieselfahrzeuge müssen die Euro-Norm 2 erfüllen, mit Partikelfilter gilt die Norm 1. Bei Oldtimern will man über Ausnahmeregelungen nachdenken.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Auto, Innenstadt, Katalysator
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2006 19:19 Uhr von divadrebew
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dem geneigten Leser sei wie immer die sehr interessante und wesentlich ausführlichere Quelle empfohlen.
Kommentar ansehen
17.08.2006 23:10 Uhr von iltis84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird sich ja mein Chef freuen: dann bekomme ich ja spätestens ab 2008 ein neuen Transporter. Oder er macht Aufgrund der zu erwartenen Kosten die Firma einfach dicht.
Na mal sehen was er dazu sagt.
Kommentar ansehen
18.08.2006 23:49 Uhr von DorianArcher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oder man lenkt die Abgase einfach ab, am besten in den Fahrgastraum oder legt Schläuche.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?