17.08.06 18:05 Uhr
 81
 

KarstadtQuelle: Weitere Stellen werden gestrichen

Die Vertretungen der Beschäftigten als auch die Arbeitnehmer des KarstadtQuelle-Konzerns selber sind nicht erfreut: Der Konzern versucht offenbar, über Einzelgespräche Beschäftigte zu drängen, von Voll- auf Teilzeitarbeit zu schwenken.

Dabei ist das Ziel praktisch eindeutig: Arbeitsplatzabbau. Thomas Middelhoff, Vorstandsvorsitzender der KarstadtQuelle AG, begründet das Vorgehen mit dem geringeren Zuwachs des Betriebsergebnisses, welches auf zehn Prozent gesunken sei.

Trotz der allgemeinen wirtschaftlichen Stabilisierung betreibt der Konzern Stellenabbau. Und das, obwohl die Arbeitnehmer seit Oktober 2004 kein Weihnachts- oder Urlaubsgeld erhalten. Das Ziel der Beschäftigten war, die Arbeitsplätze zu erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle, Weite, Karstadt, Quelle, KarstadtQuelle
Quelle: www.jungewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Populisten in Deutschland chancenlos und sogar Wahlhelfer für Merkel
Tesla verzichtet nun komplett auf Sitze aus tierischem Leder
Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?