17.08.06 12:27 Uhr
 224
 

Guatemala: Siamesische Zwillinge nach Trennung in Lebensgefahr

Ende Juni kamen in einem Indiodorf siamesische Zwillinge zur Welt. Die beiden Mädchen waren an der Brust, Leber und Gallenblase zusammengewachsen.

Jetzt wurden sie im Roosevelt-Hospital (Guatemala-Stadt) getrennt. Die Operation ging ohne Komplikationen vonstatten, erklärten die Mediziner.

Trotzdem besteht für beide Kinder Lebensgefahr. Ein Zwilling hat ein Herz, das nur aus einer Kammer besteht, ihm werden kaum Chancen eingeräumt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben, Trennung, Zwilling, Lebensgefahr
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2006 12:37 Uhr von rheih
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Wie ich mittlerweile erfahren habe, ist schon vor Einlieferung dieser News ein Zwilling gestorben...

Leider war meine Quelle nicht sehr aktuell.... :-(

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?