17.08.06 11:29 Uhr
 1.703
 

Ein britischer Autoveredler baut einen Peugeot 406 Coupé zu einem "Ferrari" um

Das ist sicher der erste "Ferrari", den sich auch die "Normalverdiener" leisten können. Denn ein britischer Autoveredler hat den Peugeot 406 Coupé in einen Ferrari F360 umgebaut. Der Preis hierfür liegt bei 10.000 Britischen Pfund (15.000 Euro).

Der Motor sitzt nicht wie beim Original hinten, sondern bleibt vorne, darum hat man dann noch genügend Stauraum unter der Heckklappe.

Es soll aber bald einen zusätzlichen Motor geben, der dann auch noch die Hinterräder antreibt - das wäre dann ein Allrad-Ferrari. Mit dem typischen Ferrarisound gibt es aber Probleme, auf den müssen die Käufer wohl verzichten.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Ferrari, Peugeot, Coupé, Coup
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2006 11:38 Uhr von HannoverOlli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: der sieht jawohl sowas von geil aus ...da ist mir der sound doch wohl latte
Kommentar ansehen
17.08.2006 12:09 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: nur dumm wenn ein Auto mit etwas PS unter der Haube neben einem steht und einen dann in so einem "Ferrari" stehen lässt^^

Wieso muss man immer alles Nachbauen und versuchen nach Außen hin zu wirken als hätte man was besonderes? Entweder ich kann mir einen Ferrari leisten oder nicht.
Kommentar ansehen
17.08.2006 15:23 Uhr von Irminsul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wollen wir mal abwarten was Ferrari dazu sagt, kann mir irgendwie nicht vorstellen das die so etwas zulassen. Wozu hat man sonst Anwälte...
Kommentar ansehen
17.08.2006 15:52 Uhr von jesusschmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Irminsul: da auch der nachbau vom originaldesigner ist, kann man wohl davon ausgehen, dass der wusste, was er tat.
Kommentar ansehen
17.08.2006 17:46 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab sowas: schon mal glaub ich mit nem Testarossa gesehen, der eigentlich ein Mazda MX mit Bodykit war.
Kommentar ansehen
17.08.2006 19:55 Uhr von Rakim-LG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, etwas missverständlich: Das mit den 15.000 Euro find ich etwas unglücklich formuliert. Man hätte vielleicht diese

http://auto-motor-sport.de/...

Quelle nehmen sollen und dazu sagen dass die 15.000 nur für das Bodykit ohne Einbau sind, mit Einbau kostet es 30.000 Euro. Und den Peugeot muss man natürlich in jedem Fall extra bezahlen, ob das also dann noch so günstig ist dass man vom "Ferrari für jedermann" sprechen kann find ich zweifelhaft.

Und wenn noch der zweite Motor dazu kommt dürfte man preislich da liegen was man auch für einen gebrauchten Original-Ferrari ausgeben müsste... Was mir dann auf jeden Fall lieber wäre.
Kommentar ansehen
18.08.2006 18:53 Uhr von daggetthebeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
15.000 Euro? Und der Arbeitsaufwand? Und die Materialien? Ich schätze der Wet des "Kunstwerks" liegt weit über 15.000 Euro.
Kommentar ansehen
18.08.2006 19:43 Uhr von Rakim-LG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juchu, @daggetthebeaver: Ich liebe Leute die einfach längst gesagtes posten ohne sich vorher die anderen Kommentare durchzulesen... Aber hauptsache man hat seinen Senf zu dem Thema abgegeben, hm?

*Rakim,-der-nicht-weiß-ob-er-lachen-oder-nur-den-kopf-schütteln-soll*
Kommentar ansehen
18.08.2006 23:42 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Totalkonversion: Aber seit wann geht es den Wahnsinnigen dabei auch um Geld oder Lebenszeit...
Kommentar ansehen
21.08.2006 14:30 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Total armseelig Ich muß gerade mal raus ans Auto und mir nen Porscheaufkleber auf die Motorhaube kleben...
Kommentar ansehen
21.08.2006 14:44 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kindisch ! Das Modell ist zwar ganz nett gelungen, aber ich bau aus meinem Fiat Bambino (kleiner Flizer mit bis zu 1.000m², max. 105km/h) auch keinen Mercedes SLK..

Wer das Geld nicht hat, der soll es lieber bleiben lassen :)

Und da spricht man nicht von einer "Raubkopie" LOL .
Mal sehen was die Hersteller machen, wenn sich jemand den Umbausatz inkl. der Montage bestellt.

Wer dann schneller ist, die Werkstatt oder die Rechtsanwälte von Ferrari........
Kommentar ansehen
21.08.2006 15:06 Uhr von der Isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alter Hut: Es gibt bereits seit mehreren Jahren eine Tuningfirma in Spanien die aus Toyota MR2`s Ferrari 360 Modena Umbauten macht.
Kommentar ansehen
21.08.2006 23:33 Uhr von DonWlad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: also der ferrari-fake ist echt gut gelungen...
trotzdem ist der umbau viel zu teuer..
sinnlos.. über 50.000 euro für einen fake

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?