17.08.06 10:34 Uhr
 92
 

Handel mit gefälschten Medikamenten boomt: 35 Mrd. Dollar Umsatzeinbußen

Von dieser Dimension des Handels mit gefälschten Arzneimitteln geht die Food and Drug Administration (FDA) als Arzneimittelzulassungsbehörde der Vereinigten Staaten aus.

Die WHO beziffert den Anteil der Piraterieprodukte am Handel mit pharmazeutischen Erzeugnissen auf zehn Prozent. In Entwicklungsländern soll gar jedes zweite Produkt von Fälschern stammen. In Europa sind besonders so genannte Lifestyle-Medikamente gefragt.

Zu ihnen zählen Potenzmittel wie Viagra. Weil Männer mit eingeschränktem Stehvermögen oft ungern zum Arzt gehen, gelangen Potenzmittel von nicht immer legalen Anbietern auf zweifelhaften Vertriebswegen an den Mann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pferdefluesterer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar, Umsatz, Medikament, Handel
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2006 12:21 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte sich mal fragen, wieso der Handel so boomt. Der Grund ist, dass die Pharmakonzerne nur noch Kohle scheffeln und die Apotheken die Medikamente dann zu Wucher-Preisen verkaufen müssen (oder etwa wollen??).

Diese Behauptung festigen kann man mit einem einfachen Beispiel: Die Eröffnung dieser holländischen Discount-Apotheke im Saarland. Die deutschen Apotheker wehren sich dagegen, weil die Holländer die Preise kaputt machen. Aber Konkurrenz belebt das Geschäft. Dann sollen die Apotheken von ihren Wucher-Preisen runter kommen. Ende.
Kommentar ansehen
18.08.2006 21:58 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Polen habe ich auch schon Viagra usw. angeboten bekommen. Dabei kommt man gerade da legal billig ran.
Kommentar ansehen
18.08.2006 22:05 Uhr von didda2205
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: nicht die Pharmaindustrie sorgt dafür dass Medikamente so teuer sind, ich weiß dass denn meine Mutter arbeitet im Krankenhaus und kommt dadurch an sachen wie Apsirin usw zum Einkaufspreis dran. Richtig teuer wirds erst durch übertriebene Apothekenaufschläge und natürlich noch der liebe vater staat der ja auch kassieren muss

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?