17.08.06 09:46 Uhr
 193
 

Report: PC-Spiele werden häppchenweise verkauft

"Half Life 2: Episode One" und "Sin Emergence" zeigen wie es funktioniert: Aufgesplittet in einzelne Episoden von ca. fünf Stunden Spielzeit werden diese Häppchen auf den heimischen Rechner geladen. Natürlich gegen Bezahlung und ohne aufwendige Verpackung.

Der Vorteil dieser Methode liegt klar bei den Entwicklern: überschaubares Risiko bei der Produktion, kürzere Entwicklungszeit, geringerer Kostenaufwand. Die Entwickler sehen, ob ein Spiel beim Kunden ankommt oder ob man die Produktion lieber einstellt.

Bei ca. 20 Euro pro Spielteil ist dies ein nicht ganz billiges Vergnügen. So liegt ein Dreiteiler bei 60 Euro. Zehn Euro mehr als bei einem Full-Size-Game. In der Quelle findet Ihr einen einen langen, sehr interessanten Report zu diesem Episoden-Thema.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZAXALEX
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Verkauf, PC, Report
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2006 00:07 Uhr von ZAXALEX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich selbst nutze Steam von Valve. Es ist verlockend sich schnell ein paar Mb..oder besser Gb auf den Rechner zu laden und gleich los zu spielen. Eurocard sei Dank. Allerdings ist man schon etwas verdutzt wenn einem nach ca. 5 Stunden Spielzeit plötzlich dieses "Ende offen" Erlebnis widerfährt. Danach kommt das warten auf den nächsten Teil. Ob dies für die Zukunft der richtige Weg ist, wage ich nicht zu kommentieren. Aber eine never ending Story könnte durchaus teuer werden. HL2 Episode 137 :-)
Kommentar ansehen
17.08.2006 15:31 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich versteh die aufregung nicht. herr der ringe hätte man auch in einen 11 stunden film packen können, jedoch hätte dann bald keiner mehr davon gesprochen. lieber häppchenweise jedes mal aufs neue spannung und vorfreude, genau so seh ich das bei den spielen. sicher, fallen sie kürzer aus, aber würde das spiel als einelnes produkt erscheinen, hätte es wohl nie den gesamtumfang aller episoden. herr der ringe wäre wohl auch auf 5 stunden gestutzt worden... von daher sehe ich den vorteil bei der aufteilung, da hier bei den einzelnen bereichen auch mal mehr ins detail gegangen werden kann... und wer sich jetzt über finanzielle aspekte aufregt, naja bitte, wer schaut denn heutzutage nicht, das meiste rausholen zu können ;) wems zu teuer ist, muss halt lernen, auf solch luxusgüter zu verzichten ;)
Kommentar ansehen
17.08.2006 19:29 Uhr von targa64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Da spiele ich mir doch lieber am ***** ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?