17.08.06 09:10 Uhr
 598
 

Berlin: Aufruf zur Demonstration gegen Neonazi-Aufmarsch gestartet (Update)

Die Bezirksämter Pankow und Mitte haben gemeinsam mit den Bezirksverordnetenversammlungen zu einer Demonstration gegen den geplanten Aufmarsch von Neonazis am kommenden Samstag aufgerufen. Los gehts um 11 Uhr an der Mollstraße/Prenzlauer Allee.

Die Rechtsextremen haben vor, unter dem Motto "Meinungsfreiheit für alle - Gesinnungsjustiz stoppen" zwischen 10 und 24 Uhr vom Alexanderplatz zur Bornholmer Straße zu marschieren (ssn berichtete). Laut Anmeldung werden etwa 400 Neonazis erwartet.

Zu einer weiteren Gegenveranstaltung haben auch linke Gruppen aufgerufen. Sie wollen von 10 bis 22 Uhr an der Schönhauser Allee/Bornholmer Straße demonstrieren. Im Bezirk Pankow wurden im letzten Halbjahr 44 fremdenfeindliche Übergriffe registriert.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Update, Demonstration, Neonazi, Aufruf, Aufmarsch
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.08.2006 09:18 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gegner: Nachdem die Linken/ Autonomen 1990 unsere Autos angezündet haben, fiel mir der Entschluss Berlin zu verlassen nicht gerade schwer…

Es wird ja auch keiner gezwungen, sich den Marsch der rechten Szene anzusehen.
Kommentar ansehen
17.08.2006 09:26 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonni: hab das selbst einmal miterlebt .. während die rechten einfach ihre Strecke abliefen waren ein paar Straßen weitere die Linken unterwegs und haben "angeblich" gegen die Rechten demonstriert. .... Allerdings wurden bei diesem demonstrieren alle möglichen Autos beschädigt und Scheiben eingeschlagen. Gesocks halt das nichts mit seiner Zeit anzufangen weiß.
Kommentar ansehen
17.08.2006 09:28 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gegner sind in vielen Fällen keine Linken oder Autonomen, sondern ganz normale Bürger.

Dein Bild von den Gegendemonstranten ist da etwas verzerrt.
Kommentar ansehen
17.08.2006 09:35 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit der: Gegendemo wird erst recht Werbung für den Aufmarsch gemacht. Keine Sau hätte es interessiert, wer da rum läuft. Viele hätten es nicht mal gewusst. Jetzt wissen es auch die letzten Rechten und werden teilnehmen. Wie sagt man. Die Welt ist nicht schlechter geworden. Nur die Kommunikation ist besser geworden. ;)
Kommentar ansehen
17.08.2006 10:45 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: wir wissen doch alle das du Braun bist.
Deine Kameraden sind natürlich ganz biederbrave Bürger.
Nazis haben kein Recht auf Demonstration, ihre Politik ist
schon ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
Und wird sie trotzdem genehmigt, hat jeder Bürger das Recht auf Widerstand!
Kommentar ansehen
17.08.2006 10:45 Uhr von picasso2489
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlechte werbung: für die rechten mit gegendemos wird doch nur gemacht, um den rest der deutschen einzutrichtern wie schlecht rechts ist.
währen es echte nazis, dürften die nicht laufen oder in gruppierungen spazierengehen.
da verdreht jemand wohl aus werbungsgründen die tatsachen.
gesunder patriotismus schadet au nicht, aber diese spinner erreichen bestimmt nix
Kommentar ansehen
17.08.2006 10:59 Uhr von lukiluke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zeichen setzen: es ist absolut richtig und notwendig, wenn ein antifaschistischer konsens der bürgerinnen und bürger zu einer machtvollen anti-nazi-demo führen wird.
Kommentar ansehen
17.08.2006 11:09 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lukiluke: Blödsinn. Was haben Demos in einer Politik zu tun. Das wäre was anderes, wenn die rechten Parteien nicht zugelassen wären. Die etablierten Parteien machen ja auch keine Demos um sich auszuspielen. Eine vernünftige politische Auseinandersetzung mit konstruktiven Argumenten wäre vielleicht sinnvoller. Je mehr gegen etwas demonstriert wird, umso interessanter wird es für diejenigen, die mit der jetzigen Politik endgültig die Schnauze voll haben.

P.S. Wie sind im Übrigen mit unserer Familie dabei die Auswanderungsunterlagen nach Kanada zu bearbeiten…
Unsere Kinder sollen eine Zukunft haben.
Kommentar ansehen
17.08.2006 11:31 Uhr von bravis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse: Wieder die Antifa unterwegs. Das bedeutet Großeinsatz für die Polizei. Die Linken sind die Einzigen die randalieren.

Apropos, sind diese ganzen Gutmenschen, Teelichtaufsteller, Spendensammler, Linken, Antifa-randalierern, die Früchte der Migration und Berufsdemonstranten auch dabei, wenn es heißt Flagge zeigen gegen den grünen Faschismus (Islamismus) und gegen die weiterführende Islamisierung in form von Moscheebau?

Nein?
Wen wunderts.
Kommentar ansehen
17.08.2006 11:40 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bravis: na und ... wenigstens verbünden sie sich nicht mit islamistischen Terroristen wie die NPD.
Kommentar ansehen
17.08.2006 11:42 Uhr von Mathimon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nazis vs. Einigkeit und Recht und Freiheit: Hey als aufgeschlossene Europäer sind wir doch moralich geradezu verpflichtet auch Randgruppen wie diese netten, wenn auch dummen (größtenteils) Neonazi´s zu respektieren.
Wir sollten alle zusammlegen damit der braune Wandertag auch mal außwärts stattfindet. Ich denke da an soetwas wie winterzelten vor Stalingrad. Natürlich historisch korrekt ohne Nahrung und mit vielen Verlusten.

Nein im Ernst:
Dieses Menschenverachtende braune Gesindel ist doch echt der Abschaum der menschlichen Evolution.
Haben wir soetwas im 21. Jhd denn wirklich noch nötig?
Ja klar Demokratie, Meinungsfreiheit usw.
Aber die Menschenwürde und das Recht auf Freiheit sollte doch darüber stehen?!?!
Kommentar ansehen
17.08.2006 11:59 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fast alle: Könnt ihr endlich mal eure Stempelsammlung zuhause lassen? Die Schubladen mal Schubladen sein lassen und mal über Inhalte diskutieren statt euch sinnlose Plattheiten an den kopf zu werfen?

Ich kenne "Rechte", die halt diese Gesinnung(im weitesten Sinne) sind, weil sie der Meinung sind Multi-Kulti ist ein fehler - und dass es nicht gerade erfolgreich ist, besonders in Berlin, kann ja auch keiner bestreiten. Die sollten man also sofort wegsperren, ja?

Ich kenn auch "Linke", die einfach nur gegen die Rechten sind, damit sie jemanden haben, mit dem sie sich kloppen können.

Trotzdem würde ich mir nicht anmaßen jetzt alle Linken als brutale Idioten hinzustellen und die Rechten als Gutmenschen.
Manchmal denke ich echt, diese grundlosen Beschimpfungen bei dem Thema sind ne Reflexhandlung vieler SSN-User.

@Topic: Egal, was man davon hält, aber eine Gegendemo bringt viele erst dazu, die eigentliche Demo überhaupt wahrzunehmen. Ich meine: wer hätte 400 Leute, die durch Berlin laufen schon groß bemerkt, geschweige denn, was sie überhaupt wollen. In so fern denke ich, haben die Gegendemonstranten eher das Gegenteil dessen erreicht, was sie wollen.
Kommentar ansehen
17.08.2006 12:04 Uhr von bravis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ogma: "islamistischen Terroristen wie die NPD."

LOL?
Kommentar ansehen
17.08.2006 12:09 Uhr von bravis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mathimon: "Dieses Menschenverachtende braune Gesindel ist doch echt der Abschaum der menschlichen Evolution."

"Ja klar Demokratie, Meinungsfreiheit usw.
Aber die Menschenwürde und das Recht auf Freiheit sollte doch darüber stehen?!?!"

Dein Betreig, zeugt auch nicht so von "Demokratie, Meinungsfreiheit usw...", wenn du verstehst was ich meine.
Kommentar ansehen
17.08.2006 13:31 Uhr von jesusschmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
multikulti gescheitert? wie denn wo denn? diese faschistoide these konnte noch nie jemand schlüssig erklären.
nur weil integration nicht-deutschstämmiger mitbürger aufgrund beschissener politik teilweise nicht richtig funktioniert? deswegen leben hier trotzdem genug kulturen nebeneinander (gut miteinander wäre besser), um von "multikulti" zu sprechen. gescheitert wäre multikulti, wenn alle asylanten nach ein paar wochen sagen würden "deutschland ist scheisse - wir fahren nach hause".

solange sie sich halbwegs an deutsche gesetze halten, habe ich persönlich nichts gegen demonstrationen irgendwelcher rechter vollpfosten. genauso okay sind natürlich gegendemonstartionen. warum bei vermeintlichen linken in berlin vandalismus so beliebt zu sein scheint, ist mir etwas schleierhaft. andererseits könnte es sich auch um provokateure von politischen gegnern handeln, die die linken unterwandert haben. so wie die stasi früher in der zone das gemacht hat.
Kommentar ansehen
17.08.2006 14:01 Uhr von Mathimon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bravis: "Dein Betreig, zeugt auch nicht so von "Demokratie, Meinungsfreiheit usw...", wenn du verstehst was ich meine."

Ja stimmt. Ich wollte ja damit nur mal in Frage stellen, ob man Menschenwürde und Freiheit nicht über die Meinungsfreiheit von Gruppierungen stellen sollte, die offentsichtlich genau diese Werte verachten.
Gleichzeitig bin ich ein Verfechter der Demokratie, aber wenn ich Neonazis mit wehenden Fahnen durch die Straßen marschieren sehe und die dann auch noch durch die Polizei geschützt werden, dann kommt mir doch der Gedanke, ob das Verständnis von Meinungsfreiheit in Deutschland nicht doch besser vor Mißbrauch geschützt werden muss.
Kommentar ansehen
17.08.2006 15:16 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pfuii: Die Zecken dürfen demonstrieren und die Nazis nicht oder wie?
Was soll das?

Die haben die gleichen Rechte wie alle!
Kommentar ansehen
17.08.2006 15:26 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesusschmidt: deswegen leben hier trotzdem genug kulturen nebeneinander (gut miteinander wäre besser), um von "multikulti" zu sprechen. gescheitert wäre multikulti, wenn alle asylanten nach ein paar wochen sagen würden "deutschland ist scheisse - wir fahren nach hause".
Kommentar ansehen
17.08.2006 15:29 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jesusschmidt *lol*: deswegen leben hier trotzdem genug kulturen nebeneinander (gut miteinander wäre besser), um von "multikulti" zu sprechen. gescheitert wäre multikulti, wenn alle asylanten nach ein paar wochen sagen würden "deutschland ist scheisse - wir fahren nach hause".


Wie dumm ist das denn?
Sonst gehts dir gut wa?
Es gibt schon viele Deutsche, die wegen den Pack auswandern! Haste davon schon mal was gehört?
Weißt du, wieviele Menschen nach Skandinavien auswandern?
Wäre ja schön, wenns dem Pack hier net gefällt und sie wieder gehen, aber das die Deuten nun gleich alle auswandern und was die Ausländer stellenweise für Forderungen berichten ist nicht normal.
SSN hat ja einmal darüber berichtet, dass irgendsoeine Türkenorganisation gefordert hat, dass 10% der türkischen Jugend zwangsweise ne Ausbildung bekommen. Und das auch, wenn für die Stelle jemand anderes besser qualifiziert wäre.
Da geb ich der NPD total Recht. Irgendwie muss man etwas ändern. Man darf zwar nicht so weit gehen, wie damals in in den 30ern Jahren aber es muss schon etwas passieren!
Kommentar ansehen
17.08.2006 17:22 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bravis: klar besserwisser....

Ich habe ein Komma vergessen, aber den Sinn hast Du hoffentlich verstanden.
Kommentar ansehen
17.08.2006 17:28 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delauer: Was redest Du denn für einen Schwachsinn, dass es Leute gibt, die wegen Ausländern auswandern?
Wandern die Leute auswandern um zu sehen, wie man sich mal als "Kanake" fühlt?
Kommentar ansehen
17.08.2006 19:48 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie: habt ihr den sinn von demos nicht begriffen, oder? wenn 400 nazis au die straße geehn und die presse berichtet darüber, wie gleichzeitig 1000 gegendemonstranten da waren, wer hat dann wohl die große publicity? doch sicherlich der, der mit mehr leuten da war.
was eure dämlichen vorurteile über linke demonstranten angeht: wenn ihr jemals bei ner richtigen linken und ner richtigen rechten demo gewesen wärt, und nich nur so strohdoof gewesen wärt, euer auto am ersten mai auf der randalemeile zu parken (oh mein gott, ich raff das immer noch nich!!!), dann wüsstet ihr wer tatsächlich randaliert. das sind sehr oft die nazis, die direkt auf alles losgehen was sich bewegt. und in der hälfte aller fälle, wo linke demos ausarten, werden die krawalle von rechtsgesinnten polizisten, wie der hundertschaft aus kreuzberg, provoziert.
Kommentar ansehen
17.08.2006 21:27 Uhr von system_verachter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gegengegendemonstration!!! Es wird für MEINUNGSFREIHEIT demonstriert!!! Das hat vielleicht noch keiner dieser, so toleranten Gegendemonstranten gelesen???
Wenn eine Gegendemonstration der Ausdruck von Meinungsfreiheit sein soll, dann sollte man diesen Teilnehmern alle Freiheiten nehmen!!!

Welches Motto die Gegendemo denn???
...vielleicht: Nieder mit der Meinungsfreiheit!!!
Kommentar ansehen
17.08.2006 23:01 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@system_verachter: vielleicht hast du noch nicht so ganz kapiert, worum es bei meinungsfreiheit geht. es geht nämlich darum, dass jeder seine eigene meinung haben darf, und keiner sie dem anderen verbietet. genau dass wollen die nazis bei der eigentlichen demonstration aber und daGEGEN ist die GEGENdemonstration.
ich weiß, das ist´n äußerst schwieriges philosophische problem, und, wenn man nach deinem nick urteilt, definitiv zu hoch für dich, aber wer für freiheit ist, darf den feinden der freiheit nicht alles durchgehen lassen, auch wenn die sich auf ihre eigene freiheit berufen.
zitat: Freiheit ist immer auch die Freiheit der Anderen.
Kommentar ansehen
18.08.2006 11:37 Uhr von system_verachter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an mäckie messer: Entschuldige bitte, wollte nicht, daß du dich angegriffen fühlst!!!
Dafür, daß du dich mit schwierigen, philosophischen Problemen beschäftigst und anhand meines Benutzernamens darüber urteilst, (ob) was zu hoch für mich ist, lassen deine Kommentare eines genau erkennen - du bist auf der Seite der Gegendemonstranten gut aufgehoben!!!

Denn mit Zitaten und hohlen Phrasen um sich werfen können nur solche Leute, die sich irgendwann aus eigener Geistesstärke(?) heraus, nicht mehr zu helfen wissen und dann persönlich werden!!!
Aber so sind sie halt, diese Gegendemonstranten!!!

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?