16.08.06 18:58 Uhr
 635
 

GB: Für "Feigheit" im 1. Weltkrieg Hingerichtete vielleicht bald rehabilitiert

Harry Farr hatte im 1. Weltkrieg bereits zwei Jahre als Soldat gekämpft, aber bei den blutigen Gefechten 1916 an der Somme wollte er nicht mehr zurück an die Front - das Todesurteil folgte.

Obwohl wegen Fahnenflucht gefällte Todesurteile zu ihrer Zeit nicht unüblich waren, seien Verfahrensfehler denkbar und auf den Nachfahren der Getöteten laste bis heute ein Stigma, meint der amtierende britische Verteidigungsminister Des Browne.

Die Nachfahren von Farr und 306 weiteren Hingerichteten, darunter viele Deserteure, verweisen auf das Trauma des Stellungskriegs. Seit Jahrzehnten kämpfen sie für eine Rehabilitierung - im Dezember soll über die Gesetzesvorlage entschieden werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ernst_Paris
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Weltkrieg
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamm: Zwei Teenager zerstören neue Schule - 350.000 Euro Sachschaden
Berlin: Wegen überfluteter Straßen und Dauerregen Ausnahmezustand angeordnet
USA: Mann sitzt unschuldig in Gefängnis, weil Polizei Gips mit Koks verwechselte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2006 18:48 Uhr von Ernst_Paris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Schlacht an der Somme ist ein typisches Beispiel dafür, wie verrückt es ist, sich modernen Waffen in den Weg stellen zu wollen. Insgesamt wurden auf allen Seiten mehr als Million Mann getötet.
Kommentar ansehen
17.08.2006 00:57 Uhr von CerealDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich weiss zwar nicht ob rehabilitierung hier das passende wort is aber ich hab mir mal die quelle angetan und finde dass es doch eh sinnfrei ist was die veranstalten...

das is nichts weiter als eine entschuldigung bzw der freispruch von der schuld... und das postmortem
Kommentar ansehen
17.08.2006 01:21 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werden die dann ausgegraben und wiederbelebt? Schon seltsam, dass die Erben nach drei oder mehr Generationen jetzt da noch Kohle rausholen wollen.
Kommentar ansehen
17.08.2006 03:29 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Zenon v.E. wie kommst du jetzt auf die scheisse? lies gefälligst die news ehe du unsinn schreibst!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo: Retro-Konsole SNES Mini soll jetzt schon ausverkauft sein
Fußball: Marcel Reif kommentiert Champions League im Schweizer Pay-TV
Kanzlerin warnt vor Investoren: "China sieht Europa als asiatische Halbinsel"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?