16.08.06 18:09 Uhr
 203
 

Nichtraucherstrand auf Langeoog geplant: 100 Meter rauchfreie Zone

Nachdem Gäste der ostfriesischen Ferieninsel Langeoog vermehrt den Wunsch geäußert haben, eine rauchfreie Zone an dem drei Kilometer langen Badestrand zu errichten, ist der Fremdenverkehrsauschuss diesem Wunsch jetzt nachgekommen.

Nach Aussage des Kurdirektors Peter Wettstein wird ein etwa 100 Meter langer Abschnitt des Badestrandes zur Nichtraucherzone erklärt werden. Schon bei der Buchung im Internet, kann man sich einen Strandkorb im Nichtraucherbereich aussuchen.

Das Rauchverbot soll durch die Selbstkontrolle der Gäste und durch Strandkorb-Kontrolleure überwacht werden. Auch wenn vorher kontrovers über dieses Thema diskutiert wurde, war die Mehrheit im Fremdenverkehrsausschuss für eine rauchfreie Zone.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nessy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: 100, Meter, Zone
Quelle: www.gmx.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2006 17:26 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was gibt es da denn zu Diskutieren ??? 100 Meter von 3000 Metern, da braucht man doch nicht lange um den heißen Brei herumreden. Einrichten, fertig, gut….
Kommentar ansehen
16.08.2006 18:32 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zonen am Strand: Musikzone, Kinderzone, Hundezone, Ruhezone, und jetzt auch noch Nichtraucherzone,
arme Nordseeküste :-(
Kommentar ansehen
16.08.2006 18:52 Uhr von Shampoochan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finde ich prima: besonders für Familien mit kleinen Kindern. Ich fand es schon immer schlimm das überall am Strand die Stummel rumliegen, die die Kinder beim im Sand spielen dann anfassen
Kommentar ansehen
16.08.2006 19:05 Uhr von Nessy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
naja, aber nur 100 Meter...von 3000 Metern und dann Diskutieren die noch ???
Kommentar ansehen
17.08.2006 14:25 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seeluft: Wenns nach mir geht, dann sollten die kompletten 3000m Strand zur rauchfreien Zone erklärt werden.

Da fahren Leute extra wegen der guten, frischen Seeluft an die Nordsee und die Inseln und haben nix besseres zu tun, als sich ´nen Glimmstengel reinzuziehen???

Als Nichtraucher nervt es mich ziemlich an, wenn ich - wie am letzten Wochenende wieder geschehen - erstmal zig Kippen wegsammeln muss, bevor ich mich in den Sand hocken kann.
Kommentar ansehen
17.08.2006 14:40 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mich als: nicht-mcdreck-esser nervt es immer wieder wenn ich wie letztens erst wieder passiert erst mal die fettigen überreste entsorgen muss bevor ich mich im schlossgarten ins gras setzen kann.
Kommentar ansehen
17.08.2006 15:09 Uhr von one.magic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte das Verbot erweitern: Wenn man den Abschnitt rauchfrei halten will, warum dann nicht auch Flaschen frei und Essensreste frei. Der Abschnitt wäre dann nur zum Baden. Ich denke, dass dieser Strandabschnitt sehr gut besucht würde, da die meisten es satt sind immer in den Müll Barfuss zu treten.
Kommentar ansehen
17.08.2006 17:04 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gut: Na also. Es geht doch.
Mit 100m fängt es an und bald ist ganz Deutschland rauchfrei.
Kommentar ansehen
17.08.2006 21:08 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll und was ist mit dem Rand der Zone ? Der 100 Meter lange Abschnitt grenzt doch irgendwo an den Rest des Strandes und somit an eine Raucherzone.

Stellen die da große Barrieren auf damit der Qualm drüben bleibt ?
Kommentar ansehen
17.08.2006 22:16 Uhr von one.magic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein: Der Rauch zieht ja in alle Richtungen. So ist die Belastung zwar an den Rändern noch höher, aber nicht mehr ganz so hoch wie im Raucher Abschnitt.
Kommentar ansehen
18.08.2006 13:29 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann hockt: euch doch in die mitte.

man kann sich auch anstellen

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?