16.08.06 16:23 Uhr
 338
 

Flensburg: Augenzeugen berichteten von einem Wal in der Flensburger Förde

Die Wasserschutzpolizei in Flensburg hat mitgeteilt, dass zwei Augenzeugen unabhängig voneinander berichtet haben, dass in der Flensburger Förde in der Ostsee ein Wal aufgetaucht ist.

Die Augenzeugen sahen das Tier in der Mittagszeit in der Außenförde vor Holnis. Bei dem Tier handelt es sich der Beschreibung der Zeugen nach um einen Finnwal, die bis zu 22 Meter lang und 80 Tonnen schwer werden können.

Die Ostsee gehört eigentlich nicht zu den Lebensräumen dieser Wale, die sich von Heringsschwärmen ernähren. Bereits 2003 wurde ein solcher Wal in der Kieler und Flensburger Förde gesehen und sorgte für ein großes Medieninteresse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Auge, Wal, Flensburg, Augenzeuge
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mallorca: Blauhai versetzt Badegäste in Panik
Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2006 17:27 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Meerestiere sind in letzter Zeit irgendwie "verpeilt.Vor einigen Wochen taucht ein weisser Hai vor Malorca auf, und nun dieses.
Kommentar ansehen
16.08.2006 17:32 Uhr von Shampoochan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man nur hoffen: das der Wal wieder ins offene Meer schwimmt und nicht strandet
Kommentar ansehen
17.08.2006 13:00 Uhr von one.magic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Panik: Dies ist nicht der erste Wal in der Flensburger Förde.
Vor drei Jahren wurde Flensburg schon einmal von einem Finnwal besucht. Dieser schwamm nach ca. 10 Tagen wieder aus der Förde hinaus, ohne fremde Hilfe.
Kommentar ansehen
17.08.2006 15:13 Uhr von wir2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja da sollte mn hoffen das die Leute den Tier helfen wieder da wegzukommen und nicht nur dumm rumstehen und schauen wie es stirbt..

kiki
Kommentar ansehen
17.08.2006 22:04 Uhr von one.magic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber auch nicht im Übermaße wie in England. Der Wal dort ist durch die Rettungsaktion gestorben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?