16.08.06 14:38 Uhr
 195
 

Templin: In Schule eingebrochen und Klassenzimmer verwüstet

Noch unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Dienstag in Templin (Landkreis Uckermark) in eine Schule ein. Die Täter sind offenbar über ein Baugerüst auf das Dach des Gebäudes gelangt und über ein Dachfenster in die Schule eingestiegen.

Im Inneren der Schule wurde die Tür zu einem Klassenzimmer aufgebrochen und schwer verwüstet. Außerdem wurden mehrere Lutscher als gestohlen gemeldet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Klasse, Klassenzimmer
Quelle: www.internetwache.brandenburg.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2006 14:44 Uhr von cool_wave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lutscher klauen?? In eine Schule einbrechen, eine Klassenzimmer verwüsten und dann !!Lutscher!! klauen. Alles klar. Die ham echt nen Schaden =))
Kommentar ansehen
16.08.2006 14:47 Uhr von gindelfink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na wenn na wenn das mal nicht schüler von der schule waren :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?