16.08.06 14:17 Uhr
 19.640
 

London-Heathrow: Passagiere empört - Röntgen-Screening zeigt sie nackt

Die Ängste vor Anschlägen auf Londons Flughäfen lassen krasse Prüfmethoden folgen. Die Sicherheitsbereiche haben den Einsatz des in den USA bereits erprobten Röntgen-Geräts "Rapiscan Secure 1000", der die Passagiere völlig nackt zeigt, zugelassen.

Der in Heathrow eingesetzte Röntgen-Scanner benötigt einige Sekunden, um den Passagier zu erfassen, dann wird die gescannte Aufnahme vom Sicherheitspersonal ausgewertet. Bei dem erzeugten Bild wird die Kleidung der Person sozusagen entfernt.

Medienberichten zufolge weist das Gerät Mängel auf: Am Körper anliegende Plastikbeutel, die eventuell Flüssigsprengstoff in sich bergen, können trotzdem nicht erkannt werden. Ob künftig diese Geräte dennoch eingesetzt werden, wird stark bezweifelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: London, nackt, Passagier, Röntgen, Screening
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2006 14:32 Uhr von aae
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nackt ist was anderes: Die ganze Sache wird meines Ermessens etwas übertrieben dargestellt. Man sieht zwar keine Kleidung, aber sowohl primäre als auch sekundäre Geschlechtsorgane sind auch nicht detaillierter zu sehen als in eng anliegender Kleidung.

Interessant ist höchstens der Mangel dieser Geräte hinsichtlich von Plastikbeuteln mit Flüssigkeiten.
Kommentar ansehen
16.08.2006 14:35 Uhr von Maniac Cop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die armen Kontrolleure: Wenn das Gerät wirklich so funktionieren sollte, dann tun mir nicht die Passagiere leid, sondern die Korntrolleure, die sich den ganzen Tag irgendwelche fettgefressenen Wänste anschauen müssen. Ekelhafte Vorstellung. Und nebenbei bemerkt: Wem so etwas nicht passt, der soll halt Bahn fahren, oder mit nem Boot über den Teich rudern. Es wird niemand gezwungen zu fliegen.
Kommentar ansehen
16.08.2006 14:54 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: das ist nur ein kleiner schritt zu vielen die noch folgen werden.
am ende wenn wir keine freiheit mehr haben können die angeblichen terroristen sagen ,der westen ist dämlicher als wir dachten die zerstören selbst ihre freiheit da brauchen wir garnichts machen lol.
Kommentar ansehen
16.08.2006 14:59 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wetten wetten dass....

Diese Technik irgendwann in Deutschland Einzug erhält? Ganz gleich, ob sie nun funktioniert - oder so wie es in den News steht - Mängel aufweist?

Ist nur eine Frage der Zeit und der Regierung.
Kommentar ansehen
16.08.2006 15:08 Uhr von holiday79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jobwechsel: Ist die Frage ob man dann einen Jobwechsel in Betracht ziehen sollte!? :o)
Kommentar ansehen
16.08.2006 15:17 Uhr von zwed120281
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bringt nix: wie so kopieren die nicht, dass man die Terroristen so nicht aufhalten kann, und die terroristen sind auch ein bisschen doof , ich würde auf einem Flughafen die Bomben hochgehen lassen, da sind doch mehr menschen als in einem Flugzeug und ist viiiiiieel einfacher
Kommentar ansehen
16.08.2006 15:31 Uhr von dare_13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also als ich das foto sah naja irgendwie aufgeilend fand ich das nicht wirklich... Da sieht man so gut wie garnichts, es ist wirklich wie enganliegende Kleidung und ich glaube niht, dass da oft was bei ist, dass es gut aussieht... Also das finde ich echt übertrieben, darum so einen Stress zu machen, auch wenn ich nicht sagen kann, was man dabei erkennen an Sprengstoffen..
Kommentar ansehen
16.08.2006 15:41 Uhr von Drunky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich flieg lieber nackt als tot. Wem die Sicherheitskontrollen zu scharf sind
kann sich ja mit laufen Fithalten. Führt auch zum Ziel :o)
Kommentar ansehen
16.08.2006 16:13 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich würde mir da eher Gedanken über die Auswirkungen der Röntgenstrahlen machen, als darüber, dass mich irgend ein Sicherheitsmensch für ein paar Sekunden im Adamskostüm sieht.
Und wenn ich mir dann ein wenig sicherer sein kann, dass der Typ im Sitz neben mir auch kontrolliert wurd und nicht gleich explodiert, dann lass ich gerne mal die Hosen runter.
Kommentar ansehen
16.08.2006 17:20 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maniac Cop niemand wird gezwungen zu fliegen?

Also da kenn ich einige Leute die aus beruflichen Gründen mehr als 10mal im Jahr fliegen müssen.
Zum Beispiel zu Schulungen für medizinische Geräte in die USA oder zur Reparatur oder Aufstellung von speziellen Maschinen-Sonderanfertigungen.
Natürlich kann man auch arbeitslos bleiben.
Kommentar ansehen
16.08.2006 17:22 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Drunky: ich denke da gerade daran das du ja eine organische bombe in deinem anus rumtragen könntest,da würde ich in jedem fall eine rektal untersuchung bei allen passagieren veranlassen,nicht das mich das antörnt höhö aber was sein muss muss sein.
lieber rektal entjungfert als tod.
das wird schon nich so schlimm.lol
Kommentar ansehen
16.08.2006 17:24 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und bald gibt´s dann den RapiscanSecure1000 deluxe: Da kann man dann bis auf´s Skelett sehen - wie bei "Total Recall"...
Kommentar ansehen
16.08.2006 17:29 Uhr von zwed120281
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror1: wir wollen ma nicht übertreiben, gelle
Kommentar ansehen
16.08.2006 18:17 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf jedenfall: werden gepiercte Mädels normal reingehen und mit rotem Kopf wieder raus kommen,denn so einen kleinen Titanstecker oder Ring an den intimsten Stellen,sieht man auf jedem Röntgenbild
Gleiches gilt natürlich auch für die Herren der Schöpfung,denn zB ein Prinz Albert unter dem Röntgenschirm sieht recht lustig aus :D
Kommentar ansehen
16.08.2006 18:19 Uhr von lospirit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
n´ paar Filter über´s Bild und die Beamten könnten die Passagierin so:

http://people.freenet.de/...

betrachten!

Größer dürfte die Anzeige auf dem Gerät außerdem sein!

Und bei ansehnlichen Damen dürfte da so Einiges zu entdecken sein.
Z.B. Piercings an expliziten Körperteilen.

Da kann man(n) schon neidisch werden.....
Kommentar ansehen
16.08.2006 18:28 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und schon: ist das Problem da :D
Angenommen diese Stellen werden abgedeckt für die Beamten,dann kann nicht geprüft werden,um was für ein Objekt es sich dabei handelt.
Es soll auch Menschen geben die mit einem sogenannten Buttplug rumlaufen,weil sie es geil finden (iih) :D
Wie soll das funktionieren und wer prüft das dann ?
@losspirit
Ist wohl doch nicht so ein geiler Job :D
Kommentar ansehen
16.08.2006 18:28 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch schrecklich nicht nur dass die in der quelle beschriebene maschine aus dem mann ne frau gemacht hat, dem kerl fehlen jetzt auch noch alle haare.
Kommentar ansehen
16.08.2006 18:30 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Achso,ich meinte natürlich:"Wer überprüft dann,ob dieser Plug nicht Sprengstoff enthält" ;)
Kommentar ansehen
16.08.2006 18:47 Uhr von lospirit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Buttplug: :)

Aber den "Fachjargon" hast du schon gut drauf.

Ich erinnere mich dunkel an ein Bild im Beate Orion-Katalog: da gab es so Lederschlüpper mit 2 solchen "Plugs". einer für hinten und einer für vorne.

Hmmm und auf dem Klo könnte frau den Schlüpper ausziehen, und die Flüssigkeiten aus den Plugs zusammenmixen. Der Zünder könnte ja z.B. als Herzschrittmacher getarnt sein......

:)
Kommentar ansehen
16.08.2006 18:54 Uhr von Mitmirnicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@losspirit: Ich hab mich natürlich auch nur gaanz dunkel an ein Bild im Beate Katalog erinnert und mir den Namen gemerkt :D
Awatt,die Dinger sieht man doch auf jeder einschlägigen Inetseite ;)
In Zusammenhang mit dem schmuggel von Sprengstoff hat die aber wohl noch niemand gebracht.
Kommentar ansehen
16.08.2006 19:33 Uhr von mitobi.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror1: genau meine Meinung, was Du da sprichst und 98% der Bevölkerung sind zu blöde zu begreifen was da schon die ganze Zeit vor sich geht von daher wirds wohl wirklich so kommen.
Kommentar ansehen
16.08.2006 19:38 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
absolut nicht nackt: also unter nackt verstehe ich was anderes, viel aufregung um nichts...
Kommentar ansehen
16.08.2006 21:07 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@D4v3, dann schau dir mal: den Bericht bei Blick.ch an, da sieht man
besser, in welcher Bildqualität das
Screening gelingt.
Du darfst doch nicht denken, dass man
in den Medien die echten Aufnahmen über
nackte Personen zeigen wird...!

http://www.blick.ch/...
Kommentar ansehen
16.08.2006 23:03 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
voll der böse gehaimtüpp..hi,hi,hi, neben dem rectum kann die flüssigkeit natürlich auch in der vagina stecken, welche die
kontoleure dann erst mal inspizieren müßten...
...aber mir fällt gerade die ultimative methode ein.
ein suicidbereiter terrorist läßt sich einfach den
stoff in die bauchhöhle operieren, zündung via
lunte ausm arsch *g* oder wie auch immer,
darf aufm röntgen nicht auffallen, is eben bauchfett.
die kontroleuere werden ja nicht die narben mit der karankenakte abgleichen können, vielleicht mal bei der elektronischen gesundheitskarte...
fühl mich schon schuldig, daß ich solche "todsicheren" tüpps hier äußere, aber ICH fliege kaum, mich triffts also nicht...
Kommentar ansehen
16.08.2006 23:44 Uhr von heinerhempel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man hat, die Wahl der Qual oder umgekehrt. Entweder man lässt die Untersuchung über sich ergehen und hofft das man es somit den Terroristen schwerer macht anderen Menschen Schaden zuzufügen oder man sucht sich ein anderes Reisemittel. Ich für meinen Teil würde gerne heil und in einem Stück an meinem Zielflughafen landen.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?