16.08.06 11:32 Uhr
 160
 

Umfrage ergibt, dass die SPD im Osten klar vor der CDU liegt

In der Zeit vom 28. Juli bis zum 9. August hat das Institut Allensbach ca. 2.000 Menschen in Deutschland befragt. Dabei stellte sich heraus, dass die SPD im Osten deutlich vor der CDU liegt.

Die SPD kam auf 27,9 Prozent (plus 4,3), die CDU liegt bei 22,3 Prozent.

Im gesamten Bundesgebiet verlor die CDU/CSU bei der "Sonntagsfrage" 3,3 Prozent und liegt nun bei 33,3 Prozent. SPD verbesserte sich auf 29,3 (plus 1,1) Prozent, etwa genau so stark fiel die Verbesserung der Linkspartei aus, die jetzt bei 10,3 % steht.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Umfrage, CDU, Osten
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2006 12:38 Uhr von Finn.W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die spinnen die Ossies: http://www.faz.net/...~E87D24BEEC99D4E8EAF515FD084AF3E0F~ATpl~Ecommon~Sdetail_image~Aimg~E1.html?back=/s/Rub28FC768942F34C5B8297CC6E16FFC8B4/Doc~E87D24BEEC99D4E8EAF515FD084AF3E0F~ATpl~Ecommon~Scontent%C2%A7Phtml

26,5% würden die PDS wählen. Hoffentlich gibt es bald wieder Monatgsdemos. "Wir sind kein Volk"
Kommentar ansehen
16.08.2006 13:03 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@finn.w: irgendwas anderes spinnt !

------------->


http://www.creditreform-fulda.de-schuldneratlas_deutschland_2005.pdf
Kommentar ansehen
16.08.2006 13:08 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups @finn.w: versuch mal den

---->
http://www.creditreform-fulda.de/...


"schuldneratlas deutschland"
Kommentar ansehen
16.08.2006 13:14 Uhr von Finn.W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SchlachtVati: Ursache oder Wirkung?
Kommentar ansehen
16.08.2006 13:22 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@finn.w: "ursache und wirkung"

was soll ich daraus entnehmen ?


wenn es der bevölkerung gut geht (arbeitsplätze , geld etc.), ist es den menschen egal , wie der bundestag angemalt ist . ob da nun ein brauner , gelber , roter oder schwarzer an der strippengezogenen macht wäre , ist doch völlig wurst .
meinst nicht auch ?

und wie es aussieht , gefällt nach wie vor den ossis zu 26,5 % entspanung , und das egal von wem !!!
Kommentar ansehen
16.08.2006 13:48 Uhr von Finn.W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SchlachtVati: Es stellt sich die Frage ob der von dir genannte Schuldenkatalog in einem kausalen Zusammenhang zum Wahlverhalten steht. Ich glaube die Wähler im Osten sind nur empfänglicher für eine opportunistische Politik.

Ich erkenne in dem Schuldenatlas aber auch keine eindeutige Trennung Ost-West, eher ein Nord-Süd-Gefälle
(Norden PDS, Süden CDU wäre aber auch zu einfach).

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?