16.08.06 15:13 Uhr
 203
 

Wegen Einwanderungspolitik: Klage gegen US-Stadt Hazleton eingereicht

Nachdem die Einwohnerzahlen der Stadt Hazleton im US-Bundesstaat Pennsylvania im letzten Jahr stark anstiegen, hat die Stadtverwaltung neue Strafen erlassen.

Nach den neuen Regeln müssen Hausbesitzer Geldstrafen zahlen, wenn sie illegale Einwanderer zur Miete bei sich wohnen lassen. Zudem müssen Gewerbetreibende damit rechnen, ihre Betriebserlaubnis zu verlieren, falls sie illegale Einwanderer beschäftigen.

Am Dienstag hat nun die Stiftung für die Verteidigung der Rechte der Puertoricaner gegen diese neue Einwanderungspolitik Klage eingereicht.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Klage, Stadt, Einwanderung
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?