16.08.06 08:22 Uhr
 8.287
 

"Ich weiß es nicht": Hawkings Antwort auf eigene Frage nach dem Überleben der Menschheit

Der weltberühmte und ebenso bekannte Physiker S. Hawking stellte vor einem Monat über "Yahoo" der Internetcommunity die Frage, wie wohl die Menschheit die nächsten 100 Jahre überleben werde (ssn berichtete).

Nachdem rund 25.000 Antworten eingegangen waren, meldete sich nun der Physiker selbst zu Wort: "Ich weiß es nicht".

Hawking begründete seine Ratlosigkeit auch: "Jedes Mal, wenn wir unsere technologischen Fähigkeiten verbessern, eröffnen wir neue Wege für katastrophale Fehlentwicklungen."


WebReporter: franz_suderich
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mensch, Frage, Antwort, Menschheit
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

60 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2006 23:04 Uhr von franz_suderich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hawking glaubt auch das eine Flucht in den Weltraum wohl unausweichlich sein wird, dass dies aber wohl nicht in den nächsten 100 Jahren passieren wird - das ist auch genau meine Meinung dazu ;)
Kommentar ansehen
16.08.2006 08:30 Uhr von Griesgram_DU
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: hoffe das unsere Spezies mal ausstirbt,so kann die von uns zerstörte Erde endlich wieder atmen
Kommentar ansehen
16.08.2006 08:38 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass: wir früher oder später andere Planeten bevölkern wird unausweichlich sein müssen, zuerst meiner Meinung nach den Mond, danach den Mars. Dort muss man alles Nötige haben um nicht mehr von der Erde abhängig sein zu müssen, da, wenn ein Komet die Erde trifft, dort alles im Arsch wäre.
Kommentar ansehen
16.08.2006 08:45 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bewundere ich bewundere selten irgendwelche Menschen; aber wenn ich wen bewundere dann Hawkins. Nur ihm ist es gelungen mir nicht nur Einstein, sondern auch seine Theorien so nahe zu bringen, so dass ich auch ohne Formeln wirklich behaupten kann, dass ich sie verstehe.

Und ich stimme ihm bei dieser Antwort zu: Ich weiß es auch nicht :)
Kommentar ansehen
16.08.2006 09:14 Uhr von eminem0579
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erde wird grau: @wixbubi, was ist wenn der mars zuerst vom kometen getroffen wird???

ich denke wir bleiben noch ne weile auf dem blauen planeten, auch wenn er irgendwann mal grau wird.

es wird in nahe zukunft ne katastrophe geben, die einen großen teil der menschheit auslöscht, so das die erde wieder nur von einer milliarde menschen bevölkert wird, in der zeit wird sich die erde erholen, und es wird immer so weiter gehen.
Kommentar ansehen
16.08.2006 10:14 Uhr von Real_Wipeout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Akpolypse? Oder doch was jüngste Gericht?

ne, denke nicht dasses zu einer katastrophe kommt, ... jedoch werden wir gen Weltall expandieren... dies wird wohl unausweichlich sein.
Kommentar ansehen
16.08.2006 10:31 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eminem: sehr interessant, dass du das mit so einer sicherheit sagen kannst. einfach so 5 milliarden menschen auslöschen, und die anderen WERDEN überleben... aha ^^ alles klar... und wann war das schonmal so? da es ja immer so sein wird?
zuviel star trek geschaut, was....
Kommentar ansehen
16.08.2006 11:02 Uhr von Oberscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wixbubi: Den Mond? Rofl, wie kommst du bitteschön darauf!?
Kommentar ansehen
16.08.2006 11:06 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie er darauf kommt? Es ist nunmal der nächste Himmelskörper, und momentan ist er genausowenig bewohnbar wie Mars und Konsorten. Das müsste man sowieso ändern
Kommentar ansehen
16.08.2006 11:26 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@franz_suderich: "Der weltberühmte und ebenso bekannte"

hmmmm ...

;o)
Kommentar ansehen
16.08.2006 12:35 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wixbubi: Wusste ich doch, dass ich mal das Thema im Mund hatte...

http://www.br-online.de/...

Quelle: http://www.br-online.de/...

Sind noch weitere interessante Themen; zum Beispiel etwas zum Thema Lichtgeschwindigkeit und so...
Kommentar ansehen
16.08.2006 12:59 Uhr von mraeder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Derzeit haben wir keine möglichkeit: Hallo, so lange die Menschheit nicht erkennt das sie so langsam einer Förderation beitreten muss, Geburtenkontrolle einführen sollte die Bevölkerungszahl auf 10% dezimiert wird unsere Erde nicht mehr das Potenzial haben uns zu ernähren und uns Platz zu bieten. Bevölkerungen andere Galaxien wird mit unseren Ernergie Arten nicht möglich sein und unsere Anatomie beschränkt dieses vorhaben ganz erheblich.

Ich denke nicht das Generation nach uns eine Wirkliche Chance haben, zumal der Welthandel sehr bald zusammenbricht, Ernergie Werte werden nebensächlich , Rohstoffe wie Weizen Roggen werden bald gehandelt wie Gold, Kriege ums Überleben wird es geben, Bürgeraufstände, Industrie Länder werden ihre Bürger nicht mehr versorgen können, schuld daran sind die Börsianer, handel mit Werten die keinern GegenWert haben nicht einmal ein Mehrwert erzeugen und auf Kosten der Bürger ausgetragen werden. So lange die Menschen nicht wirklich erkennen das Nationalstolz Ländergrenzen nichts mehr bringen sondern nur ein Gemeinsames Forschen und Erfinden von neuen Techniken Energieformen die Menschheit weiter führen wird so lange sind wir dem Untergang ganz nahe.

Anfang würde ich damit den Handel an der Börse zu verbieten, dies hat nichts mit Aktionären zu tun rein dr Handel sollte unterbunden werden, der ist schlicht weg Betrug.

Forschungseinrichtungen sollten Global Konsolidiert werden, Ziele neu definiert.

Vor allem der Haß gegen sich selbst und andere muss genommen werden.

es gibt viel zu schreiben ... aber dies ist nur ein kleiner Auszug meiner Meinung.
Kommentar ansehen
16.08.2006 13:06 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mraeder: ah...
Vielleicht sonst noch ein paar virtuelle Wachturm-Flyer zu verteilen ?!?
Kommentar ansehen
16.08.2006 13:06 Uhr von Mr. Wortgewant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube auch: dass wir irgendwann inden weltraum oder in die meere expandieren müssen
aber das wird wohl erst in den nächsten 100-? jahren möglich sein da unsre technologier noch nicht ausreichent ist

@Real_Wipeout: Apokalypse und jüngstes gericht sind im kern das gleiche (kirchliche hirngespinste)
ich tippe auch darauf dass wir irgendwann alle aufgrund einer naturkatastrophe draufgehen

LG Mr.Wortgewant
Kommentar ansehen
16.08.2006 13:39 Uhr von Abdull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@franz_suderich: lol, doppelt gemoppelt:

Der weltberühmte und ebenso bekannte Physiker ....
Kommentar ansehen
16.08.2006 15:12 Uhr von miramanee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blöd, blöd, blöd: Es ist durchaus ehrenwert Menschen wie Einstein oder Hawking für gewisse Zeit in den Vordergrund zu stellen. Man sollte aber damit aufhören sie zu vergöttern. Ihnen ist es nicht nur zu verdanken, dass bestimmte Erkenntnisse nicht mehr im Dunkeln liegen, sondern auch, dass die Wissenschaft in entscheidenden Punkten feststeht und sich nicht mehr entwickelt.

Etwas über den Status Quo des Universums zu erkennen und zu verstehen schließt nicht zwangsläufig mit ein, dass man die Dynamik des Universums an sich mitbegreift. Im Fall Hawking oder Einstein ist das nämlich nicht der Fall, auch wenn sie eigentlich den richtigen Ansatz haben. So sind z.B. wirklich alle Konstanten variabel. Das ist nur eine Frage der Perspektive. Es kann sich nämlich faktisch etwas verändern und trotzdem absolut gleich bleiben. Klingt verrückt, ist aber so.

Hört endlich auf Menschen auf Sockel zu stellen oder sie zu glorifizieren. Das bremest euch nur aus. Einstein war nicht so intelligent, wie man es ihm gerne zugesteht. Das trifft auch auf Hawking zu. Diese Menschen haben aus einem Interesse die Fähigkeit entwickelt sich die Dinge im Rahmen der Mathematik besser vorstellen zu können. Das macht sie aber nicht einzigartig. Das können heute viele Menschen. Ich wage sogar zu behaupten, dass Einstein sich heute mit niemanden mehr messen könnte, sondern einfach nur noch Durchschnitt ist. Von daher sollte man die Sache beleuchten und nicht wie ferngesteuert irgendeinem Dogma folgen.
Kommentar ansehen
16.08.2006 15:28 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@miramanee: ja applaus, wenn ich heute wen treffe der wie plato oder sokrates argumentiert, den würde ich auch auslachen. du MUSST die leute schon im geschichtlichen zusammenhang sehen du genie.
1. hat keiner von diesen leuten selber behauptet besonders klug oder toll zu sein
2. hat zumindest einstein, das gesamte weltbild revolutioniert
ich denke schon, dass diese leute (damals) sehr viel geleistet haben. ob das eine heldenverehrung rechtfertigt, sollte jeder für sich entscheiden, der mensch tendiert nunmal dazu.

an denjenigen der meint "alle menschen sollten sterben, damit der planet leben kann": du bist eine pfeife. der planet ist nur ein klumpen dreck der durchs all fliegt. und wenn du mir jetzt mit natur kommst ... was ist denn der mensch? der ist teil der natur. zum einen würde die ausrottung der menschen nur den weg für eine neue dominierende spezies freimachen, die dann eines tages die chance hat das ökosystem zu belasten und zum anderen können sich die menschen anstrengen wie sie wollen, das leben auf der erde ist nicht mehr auszurotten. nicht durch menschenhand.

was die zukünftige entwicklung der menschheit angeht sehe ich das wir dr hawking. aber kein grund den optimismus zu verlieren.
Kommentar ansehen
16.08.2006 15:36 Uhr von dare_13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich: werden wir wirklich Kolonien auf anderen Planeten gründen. Vielleicht wird kurz vor dem Untergang der Erde einfach auf gut Glück eine Mission gestartet bei der einfach tausende Schiffe losfliegen und jedes, das einen Planeten findet jubelt und gründet ne Kolonie und so. Ach kein Plan, die werden das schon hinkriegen, irgendwie werden wir schon noch zig andere Welten zerstören bevor wir endlich aussterben. Schade nur, dass das so viele Menschen einsehen können und anscheinend keiner dabei ist, der bissl macht hat...
Kommentar ansehen
16.08.2006 15:39 Uhr von Jackhammer_Joe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die einzigst richtige Antwort ist 42!
Kommentar ansehen
16.08.2006 16:21 Uhr von Dr.G0nz0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: lieblingszitat: "am anfang wurde das universum erschaffen. das machte viele leute sehr wütend und wurde allenthalben als schritt in die falsche richtung angesehen."

göttlich! RIP douglas adams!
Kommentar ansehen
16.08.2006 16:57 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
woher auch: Woher soll ausgerechnet er das wissen.
Das hängt doch von so vielen unvorhergesehenen Faktoren ab.
Kommentar ansehen
16.08.2006 17:47 Uhr von det alexdingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hach ja: Is dat interessant hier die Kommentare sind ja echt tausendmal besser als der Artikel(und haben nebenbei gesagt nur indirekt was damit zu tun).

Also ich find sowas wie nen Heldensockel sollte es für keinen geben...Einstein hat viel geleistet, dafür gehört er geehrt aber nicht vergöttert
Genausowenig wie Hawking oder Sokrates. Sie haben mal was geleistet - eine Frage der Wissenschaft geklärt und damit 2 neue aufgeworfen die wiederrum von andern geklärt wurden und wieder neue Probleme brachten. So wars immer und so wirds immer weitergehen und immer die, die die besonders schweren Problemknotenpunkte knacken werden berühmt.
Warum dafür jetzt einer zu nem Helden erkoren werden sollte versteh ich nich.
Ohne die tägliche Arbeit von normalen Menschen wäre auch Einstein vor irgendwelchen Leistungen verhungert oder erfroren...

Und wies mit der Menschheit weitergehen wird:
Ich denke, dass es nur noch darum geht ob wir uns selbst oder die Natur uns im Laufe dieses Jahrhunderts vernichtet.
Weil das Klima ist mit seinen Wegsteckreserven am Ende, das sieht man schonmal daran dass wir in Deutschland Wirbelstürme haben und in einem Jahr den heißesten Sommer und den kältesten Winter seit Beginn der Aufzeichnungen haben.
Die andere Möglichkeit wäre, dass n atomarer Weltkrieg ums Öl ausbricht. Das wäre die schnellere und schmerzfreiere Alternative.
Allerdings...ganz ausrotten wird man uns weder mit dem einem noch mit dem anderen...Wozu hamse denn alle ihre Bunker für die wichtigen Persönlichkeiten wie Politiker. Die verziehen sich da rein und im Falle einer Eiszeit kommen sie als einzige überlebende wieder raus, da gibs dann zwar keine Volk mehr aber wenigstens noch ne intakte und voll Funktionsfähige Regierung(die dann aber auch ne Woche später verhungert)
und im Falle des Weltkrieges sterben sie halt einfach nur 1 Jahr später weil dann dit Fressen da drinne alle wird...
Wie auch immer Lange ham wir nich mehr
und noch n kleiner Tipp...falls ihr ne Atombombenexplosion sehen solltet, dann guckt genau hin - sowas seht ihr nie wieder...

so long machts gut

det alextierchen
Kommentar ansehen
16.08.2006 19:45 Uhr von Apostel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seh ich genauso Die Menschheit ist von vorherein ein fehlgeschlagenes Experiment Gottes.
Niemand, aber auch Niemand hat eine Daseinsberechtigung (mich eingeschlossen). Darum gehe ich jetzt in den Keller und tue meinen Beitrag zur "Endrettung" der Menschheit...
Kommentar ansehen
16.08.2006 23:03 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollte ich nen atompilz sehen, dann nehm ich ihn un bruzel ihn gut mit butter an, dann schmeckt er delikat. passt zudem vorzüglich zu krebs! ;)
ma im ernst: wenn ich irgendwo nen atompilz sehen sollte oder die für wasserstoffbomben charakteristischen zeichen am horizont entdecke, dann seh ich mir das spektakel mit genuss an und geb mir dann ne kugel. alternativ auch gift oder sonnstwas. schlafmittel - auch nicht schlecht. schön schmerzlos, bevor die läukemie ausbricht ist man davongeschlummert.

und sollte ich näher drann sein ists ja eh egal, dann verdampfe ich auch schön schnell oder gehe in flammen auf / zerteile mich in 1000 stücke. geht warscheinlich sogar noch schneller, als mans spüren kann. bevor das hirn die nervenimpulse empfangen hat, ist es schon weichgekocht.
Kommentar ansehen
17.08.2006 00:59 Uhr von __Iggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der gedanke endet nie gut: meine traurige meinung dazu ist, dass menschen noch immer die größte bedrohung für menschen sind...

eifersucht, rassismus, habgier oder einfach nur die dummheit der menschen.. haben schon früher viele leben gekostet

happy ends gibts nur im märchen

aber über sowas gedanken machen find ich sinnlos

am besten man lebt einfach schön is ein netter mensch den sowas steckt viiiiieeeleicht mal an und sieht den atompilz dann gelassen zu

Refresh |<-- <-   1-25/60   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verhandlungen zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib
Südkorea: Mysteriöse Baby-Tode in Seoul
Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?