15.08.06 21:55 Uhr
 311
 

Steiermark: Zehn Tonnen Fisch wegen Hitze und Trockenheit verendet

Teichbesitzer Ulrich B. bleibt auf einem Schaden von etwa 150.000 Euro sitzen, nachdem im Juni fast sein kompletter Fischbestand verendet ist - die Tiere starben wegen der Hitze und der Trockenheit an einer Ammoniakvergiftung.

B. erklärt dieses Fischsterben damit, dass es durch die hohen Temperaturen und die anhaltende Trockenheit zu einer massiven Ansammlung von Stickstoff in den Teichen gekommen ist, die nicht mehr ausgeschwemmt wurde und zur Ammoniakvergiftung führte.

Zwei andere Teichbesitzer beklagen ebenfalls den Verlust eines Teils ihres Fischbestandes. In der Region sind mehr als 300 Fischteichbesitzer angesiedelt - für diese sollten die Temperatursenkungen und der Regen noch gerade rechtzeitig gekommen sein.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fisch, Hitze, Tonne, Steiermark
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2006 22:09 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn nur einem Teichbesitzer, dessen Namen die Quelle nicht einmal vollständig nennt, ein paar Fische vertrocknen, warum dann ne News?
Kommentar ansehen
15.08.2006 22:30 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm <<In der Region sind mehr als 300 Fischteichbesitzer angesiedelt - für diese sollten die Temperatursenkungen und der Regen noch gerade rechtzeitig gekommen sein.>>
Ist nur die Frage, wie der Fisch denn von der Qualität her ist..... Wird wohl nicht besonders gut sein.
Kommentar ansehen
16.08.2006 00:25 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reis? Wenn jetzt noch einer nen Sack Reis beisteuert,machen wir Sushi draus.^^
Kommentar ansehen
16.08.2006 01:18 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das soll: er sich mal schön von den amerikanern bezahlen lassen. denn laut denen gibt es keinen klimawandel und die blasen abgase in die luft ohne ende. danke. ein weiteres beispiel dass man ohne amerika viel besser dran wäre.
Kommentar ansehen
16.08.2006 12:18 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: Superkommentar!
Da hast du es den Amis wieder mal richtig gezeigt, nicht wahr?
Schwachsinn!

zur news: Eigendlich habe ich ja nur draufgeklickt, weil ich wissen wollte, welcher 10 Tonnen schwere Fisch in der Steiermark vorkommt.

r.j.
Kommentar ansehen
16.08.2006 18:11 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso hast du den Namen abgekürzt?
Der stand doch komplett in der Quelle!
Nene. Das darf net sein!
Kommentar ansehen
18.08.2006 22:48 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ delauer: würdest du die neuen regeln gelesen haben, hättest du gewußt, dass namen von otto normal und von trinchen fröhlich nicht mehr voll aus geschrieben werden dürfen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?