15.08.06 20:09 Uhr
 2.925
 

Kentuckyfriedcruelty.com ist weg - Christopher Garnett ändert wieder seinen Namen

Drei Mitglieder der Tierschutzorganisation PETA haben bereits ihre Namen geändert, um auf Tierquälerei und ähnliches aufmerksam zu machen.

Den Anfang machte Karin Robertson, drei Jahre lang als Goveg.com bekannt, die mit der Aktion großen Erfolg hatte. Sogar einen echten Führerschein mit diesem Namen hatte sie erhalten. Die Website verbuchte Rekord-Besucherzahlen.

Die noch heute unter dem Namen Ringlingbeatsanimals.com bekannte Brandi Valladolid will ihren Namen als einzige noch behalten. Herr Kentuckyfriedcruelty.com hat sich wieder umentschieden und heißt nun wieder Christopher Garnett.


ANZEIGE  
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2006 20:40 Uhr von temperance
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geil: kann ich meinen namen in good old germany auch in ne webadresse ändern?
echt guter zweck für den sie das getan haben, großes lob!!!
Kommentar ansehen
15.08.2006 21:17 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Echt guter Zweck?

Das sind selbstdarstellungssüchtige Fanatiker.

Die unterscheiden sich kaum von Selbstmordattentätern...
Kommentar ansehen
15.08.2006 21:20 Uhr von temperance
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@necesite: seh ich mal weniger so, ich bin auch vegetarierin u versteh die leute, da ist nix gegen einzuwenden, si ebringen ja im gegensatz zu fleichessern u fanatikern niemenden um
Kommentar ansehen
15.08.2006 21:33 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man lebt nur einmal: ok, die tiere zwar auch, aber ich will nicht auf den Genuss von Fleisch verzichten. Du magst mich jetzt als Masenmörder von Hühnern, Kühen und sonstigem Vieh hinstellen, aber egal, die merken da ja nichts von und in Deutschland ist die Tötung noch "tierlieb" (mal kurz drüber nachdenken, hehe), sie werden zumindest nicht gequält, wie in China oder so.

Aber wie gesagt, wenn ich mir vorstelle auf Fleisch verzichten zu müssen, wäre das Leben doch ne ganze Ecke hässlicher.


(und jetzt denke ich nochmal über die "tierliebe" Tötung nach;) )
Kommentar ansehen
15.08.2006 21:41 Uhr von temperance
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kein problem leute: in meinen augen ist niemand ein massenmörder der tiere ist, ist jedem seine sache, hab kein problem damit, selbst mein freund ist fleisch u ich hasse ihn deswegen nicht.
ich mein ja nur, dass es ne gute sache ist, im allgemeinen, ich hab mich nur dagegen gewehrt, dass vegetarier fanatiker seinen, es gibt solche und solche...
Kommentar ansehen
15.08.2006 22:10 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Necesite: Ganz großes Tennis, hier hast du wieder einmal deine himmelschreiende Dämlichkeit bewiesen.

"Tierschützer = Selbstmordattentäter."

Natürlich soll so eine Organisation Aufmerksamkeit erregen, aber den Leuten deswegen selbstsüchtige Motive zu unterstellen?

Ich weiß nicht, ob du mit deinem Kommentar provozieren oder auf niveaulose Art witzig erscheinen willst, in beiden Fällen ist es jedoch, wie bereits erwähnt, unglaublich dämlich.

Ist dir klar, dass du bei einer (namentlichen) Veröffentlichung einer solchen Aussage wegen Verleumdung belangt werden könntest??
Kommentar ansehen
15.08.2006 22:24 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: die bösen veganer sind ja so schlimm wie terroristen.
nur mal zur erinnerung:
veganer retten leben
terroristen zerstören leben.
Kommentar ansehen
15.08.2006 22:25 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ich glaube, necesite hat die Art und Weise, wie die Tierschützer vorgehen mit dem Fanatismus von Selbstmordattentäter verglichen; das ist was anderes als Tierschützer mit Selbstmordattentätern auf eine Stufe zu stellen.......
Kommentar ansehen
15.08.2006 23:00 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die meisten veganer fühlen sich fast beleidigt wenn man sie tierschützer nennt und ziehen den begriff "tierrechtler" vor ;)


leben retten kann fanatisch sein !?
diese ansicht kann ich nicht nachvollziehen.
Kommentar ansehen
15.08.2006 23:16 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aktion gut, Veganismus(?) fragwürdig wenn ich das richtig verstanden habe verzichtet ihr auf jegliche Tierprodukte, also auch MIlch usw, richtig? Ich wil dieses verhalten, solange es von erwachsenen bei freiem willen friedlich augeführet wird nicht werten, aber häufig sind veganer fanatisch in ihrer Art und verwehren Kindern zum Beispiel den Zugang zu Milch.. das habe ich in meinem (noch nicht solangen leben) schon erlebt... Und das ist verboten... Außerdem halte iches für die natürlichste Sache der Welt das der Mensch tierische Produkte ist, sonst wärs nicht so gekommen...



P.S. das mit dem Veganismus (ich hab bei Wikipedia nachgeguckt das wort ist richtig) ist nur auf die veganer beiträge und aus reinem interesse und interesse zur diskussion geschrieben...
Kommentar ansehen
15.08.2006 23:37 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>>>wenn ich das richtig verstanden habe verzichtet ihr auf jegliche Tierprodukte, also auch MIlch usw, richtig?<<<

richtig.


>>>Ich wil dieses verhalten, solange es von erwachsenen bei freiem willen friedlich augeführet wird nicht werten, aber häufig sind veganer fanatisch in ihrer Art und verwehren Kindern zum Beispiel den Zugang zu Milch.<<<

fanatisch leben retten ?
veganer gönnen ihren kindern eine gesunde ernährung, denn milch ist extrem ungesund, man muss bedenken dass kuhmilch für kälber gedacht ist, die in einem bestimmten zeitraum eine bestimmte größe erreichen sollen, für menschenkinder ist milch einfach zu "hochprozentig" .
alle eltern, egal ob omnivor oder vegan, entscheiden was das kind in den ersten lebensjahrne zu essen bekommt, in einem bestimmten alter können die kinder dann selber entscheiden.

>>> das habe ich in meinem (noch nicht solangen leben) schon erlebt... Und das ist verboten...<<<

was ist verboten ?

>>> Außerdem halte iches für die natürlichste Sache der Welt das der Mensch tierische Produkte ist, sonst wärs nicht so gekommen...<<<

ich halte es für die natürlichste sache der welt dass sich menschen gegenseitig bombardieren und atombomben bauen, sonst wärs nicht so gekommen.
Kommentar ansehen
16.08.2006 02:53 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: @veganterrorist

"ich halte es für die natürlichste sache der welt dass sich menschen gegenseitig bombardieren und atombomben bauen, sonst wärs nicht so gekommen."

Der erste schlaue Satz von dir, den ich jemals hier gelesen habe.

Ja richtig: Menschen töten Tiere.
Und Menschen töten Menschen.

Das ist Menschlichkeit.

Und soll ich dir was verraten?

Tiere töten auch Tiere.
Und einige sogar Menschen!

Das ist der Überlebensinstinkt!

Darwins Gesetz! Der Angepasstere wird überleben...

Hört sich jetzt gar nicht butterblumig, ökologisch abbaubar und unbedenklich an, aber das ist die traurige Wahrheit!

Wenn du kein Leben tötest, wie definierst du dann deinen Massenmord an Pflanzen, ungekeimten Jungsamen und unschuldigen Früchten? Leben definiert sich dadurch, dass es sich vermehrt, dass es sich am Leben zu halten versucht, dass es konstant Ressourcen verbraucht, um erhalten zu bleiben und dass es organischer Natur ist!

Wenn du Pflanzen zu dir nimmst, zerstörst du ebenfalls Leben, sinnwahrnehmende Strukturen. Aber die Pflanze schreit ja nicht und macht keine leidenden Kulleraugen, während du sie mit deinen Zähnen zermampfst und zermalmst...

Das alles machst du nur, um der Welt zu zeigen, wie anders du bist. Toll, du hattest jetzt deine 5 Minuten Aufmerksamkeit... Hier ein Fakt, von denen ich bezweifel, dass du es überhaupt in deinen Erbsenkopf kriegst:

Die Natur hat es so vorgesehen, dass sich die Lebewesen gegenseitig auch unter Schmerzeinfluss konsumieren oder aber aus Zweckverfolgung töten. Wenn du so endlos dämlich bist, und das mit deiner Kurzsichtigkeit nicht versteht, ziehst du wahrscheinlich eh schon Nebenluft und eine sachgemäße Diskussion mit dir über solche Spinner und geltungssüchtigen mittelpunktsorientierten "Attention whores"* erübrigt sich, da du dich mangels ausreichendem intellektuellem Zugang disqualifiziert hast!
.
.
.
Liebe Grüße

nece

* http://www.urbandictionary.com/... (Zweite Definition ist hier gemeint!)
Kommentar ansehen
16.08.2006 03:10 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JCR: Ruf doch die Polizei, du Klappspaten.

Und während du noch weiter rabäähst und Pipi in den Augen hast, nage ich noch etwas an meinem Robbybabykotelette auf Weinbergschnecken-Bechamelsauce!

So ein Verlierer...
Kommentar ansehen
16.08.2006 10:40 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>>>Ja richtig: Menschen töten Tiere.
Und Menschen töten Menschen.
Das ist Menschlichkeit.<<<

ist es nicht, tiere töten um zu überleben, menschlich wäre es für das überleben zu töten, ist in unserer zivilisation aber nicht der fall.
vielleicht wohnst du ja in einer höhle und gehst noch selbs auf die jagd ?


>>>Und soll ich dir was verraten?
Tiere töten auch Tiere.
Und einige sogar Menschen!
Das ist der Überlebensinstinkt!<<<

du hast es doch selbst schon vorweggenommen "überlebensinstinkt" - um zu überleben.


>>>Darwins Gesetz! Der Angepasstere wird überleben...<<<

nichtmenschliche tiere leben angepasst, einzig und allein menschen leben unangepasst.

>>>Hört sich jetzt gar nicht butterblumig, ökologisch abbaubar und unbedenklich an, aber das ist die traurige Wahrheit!<<<

die einzig richtige wahrheit ? du hast recht und alle anderen nicht ? ich liebe solche leute.....
ich erklärs nochmal: alle tiere töten nur um zu überleben und das ist sehr ökologisch und keineswegs grausam.

>>>Wenn du kein Leben tötest, wie definierst du dann deinen Massenmord an Pflanzen, ungekeimten Jungsamen und unschuldigen Früchten?<<<

in jeder diskussion wurde mir das schon vorgeworfen....
1. früchte dienen zur vermehrung der pflanzen, sie sind extra süß und bunt damit sie von tieren gegessen werden, die die samen ausscheiden.
2. durhc die vegane lebensweise sterben weitaus weniger pflanzen als durch die omnivore, rate mal womit deine opfer gefüttert werden.
3. von menschen die kein bischen ethisch orientiert sind lasse ich mir keine banalitäten vorwerfen.

>>>Leben definiert sich dadurch, dass es sich vermehrt, dass es sich am Leben zu halten versucht, dass es konstant Ressourcen verbraucht, um erhalten zu bleiben und dass es organischer Natur ist!<<<

dann handel danach oder halt die klappe du schwätzer :D

>>>Wenn du Pflanzen zu dir nimmst, zerstörst du ebenfalls Leben, sinnwahrnehmende Strukturen. Aber die Pflanze schreit ja nicht und macht keine leidenden Kulleraugen, während du sie mit deinen Zähnen zermampfst und zermalmst...<<<

dein steak schreit auch nicht und macht keine kulleraugen wenn es schreit, dir ist wohl nicht klar dass die meisten menschen ein problem damit hätten andere tiere zu ermorden, was meinst du woher diese abscheu vor dem töten kommt ?
ich brauche pflanzen um zu überleben, jeder mensch braucht das, zeig mir eine alternative die du selbst schon nutzt und ich werde mich umstellen ;)
aber wahrscheinlich wird sich heraustellen dass du nur ein elendiger schwätzer bist.

>>>Das alles machst du nur, um der Welt zu zeigen, wie anders du bist. Toll, du hattest jetzt deine 5 Minuten Aufmerksamkeit...<<<

bist ja ein richtiger menschenkenner :)
ich ernähre mich vegan und rette leben nur weil ich aufmerksamkeit will, wow du solltest psychologe werden.

>>>Hier ein Fakt, von denen ich bezweifel, dass du es überhaupt in deinen Erbsenkopf kriegst:<<<

fakt, fakt, fakt- wenn ich das schon lese :P

>>>Die Natur hat es so vorgesehen, dass sich die Lebewesen gegenseitig auch unter Schmerzeinfluss konsumieren oder aber aus Zweckverfolgung töten. Wenn du so endlos dämlich bist, und das mit deiner Kurzsichtigkeit nicht versteht, ziehst du wahrscheinlich eh schon Nebenluft und eine sachgemäße Diskussion mit dir über solche Spinner und geltungssüchtigen mittelpunktsorientierten "Attention whores"* erübrigt sich, da du dich mangels ausreichendem intellektuellem Zugang disqualifiziert hast!<<<


du willst mir deine meinung aufzwingen, find ich ganz shcön fanatisch, nebenbei bezeichnest du mich noch als dumm weil ich nicht deiner meinung bin, ein armutszeugnis.
du hast keine ahnung von der natur, kaufst dir einfahc im supermarkt dein verpacktes fleisch und mapfst es ohne bedneken in dich rein, ohne dabei an andere menschen oder tiere zu denken.
du bist ganz schön agressiv mein lieber, liegts am fleisch ? :D
eine sachgemäße diskussion über dieses thema ist mit dir nicht durchführbar, denk mal nach warum.

du hast dich durch deine gesamte rethorik disqualifiziert, du nimmst dir ganz schön viel heraus kleiner ;)


blöd dass es hier so unübersichtlich ist, warum kann man nicht mal in einem richtigen forum diskutieren ? mir ist es nämlich langsam zu langweilig immer und immer wieder, bei jeder diskussion, alles zu wiederholen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?