15.08.06 14:57 Uhr
 108
 

Japanischer Tanker verliert nach Zusammenstoß mit einem Frachter 4.500 Tonnen Öl

Im Indischen Ozean, 530 Kilometer vor den indonesischen Nicobar-Inseln, ist ein japanischer Öltanker mit einem Frachtschiff aus Singapur zusammengestoßen. Dabei gelangten 4.500 Tonnen Rohöl ins Meer.

Bei dem Versuch der Besatzung des japanischen Tankers, die Leute auf dem Frachter vor dem dort ausgebrochenen Feuer zu retten, habe das Frachtschiff das Loch in den Tanker gerissen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Öl, Tonne, Zusammenstoß, Frachter, Tanker
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2006 18:06 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und mal wieder: eine Ölpest...trifft ja nur Tiere...und über kurz oder lang denjenigen, der am Ende der Nahrungskette steht...oh...das sind ja wir... echt schade... vllt sollte sie in Zukunft einfach das scheiß öl auf der schiene transportieren

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?