15.08.06 09:19 Uhr
 879
 

Brandgefahr: Dell ruft 4,1 Millionen Akkus zurück

Laut der "New York Times" startet der Computerversandhändler Dell eine Rückrufaktion, welche alle Akkus vom Zeitraum April 2004 bis 18. Juli dieses Jahres verkaufter Notebooks betrifft.

Nach offiziellen Angaben seitens Dell ist ein Fehler im Herstellungsprozess bei den von Sony gelieferten Akkus aufgetreten, wobei es laut Dell nur in sechs Fällen zu Überhitzung und Brand gekommen ist, jeweils ohne Verletzte und Todesopfer.

Doch scheint dieses nur die Spitze der Fahnenstange darzustellen. Reporter und Insider-Quellen berichten aber von einer weit aus höheren Schadenszahl. Von den betroffenen Geräten wurden 2,7 Millionen in den USA verkauft und der Rest in Übersee.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Drake_D
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Million, Brand, Dell
Quelle: www.nytimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2006 02:42 Uhr von Drake_D
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
4,1 Millionen ist schon eine erstaunlich hohe Anzahl, bin mal gespannt wie reibungslos das Ganze von statten geht und was es noch für Konsequenzen nach sich ziehen wird.
Kommentar ansehen
15.08.2006 09:52 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rückrufaktion ist ein bischen Missverständlich: Bie einer Rückrufaktion würde Dell einfach die betreffenden Kunden anschreiben, und dann die Akkus austauschen. Aber stattdessen wurde nur eine Webseite angelegt auf der man den Akku identifizieren kann.
https://www.dellbatteryprogram.com/...

Trotz alle dem soll mal die betroffenen NBs nicht weiter mit dem Akku betreiben.

http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
15.08.2006 09:54 Uhr von Bela2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Bin ja mal gespannt, ob mein Dad seinen auch zurückgeben muss. Er hat sich auch ein Dell-Notebook im juni oder so gekauft. Hat jemand ne Info für die Seriennummernbereiche bzw die befallenen Produktnummern?
Kommentar ansehen
15.08.2006 10:11 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.08.2006 12:56 Uhr von JenseBub
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soll mir recht sein: meine wären eh überfällig für einen austausch. bekomm ich halt neue für lau.... :-)
Kommentar ansehen
15.08.2006 18:14 Uhr von Henniksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Spitze der Fahnenstange ? Oder das Ende des Eisberges ;)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?