14.08.06 19:22 Uhr
 350
 

Traditionelles chinesisches Medikament kann Blutzuckerspiegel senken

Die Fähigkeit des in der chinesischen Medizin seit langem bekannten pflanzlichen Mittels Berberine zur Senkung des Blutzuckers ist jetzt von australischen Wissenschaftlern in Versuchen an Ratten und Mäusen bestätigt worden.

Die oral verabreichte Substanz, die z.B. in der auch bei uns bekannten Berberitze vorkommt, senkte den Zuckerspiegel, reduzierte die Blutfette, verbesserte die Wirksamkeit von Insulin und führte außerdem auch zum Gewichtsverlust der Versuchstiere.

Verantwortlich für die Erhöhung der Wirksamkeit von Insulin ist wahrscheinlich die Aktivierung eines körpereigenen Enzyms. Weitere Studien müssen nun zeigen, ob der Stoff Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mercator
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: China, Medikament, Tradition
Quelle: www.pressetext.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt
Salmonellen-Fund in Frischkäse - Rückruf von Bioland-Produkten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2006 19:15 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Interesse an der traditionellen chinesischen Medizin wird offenbar immer größer und das Staunen darüber, was den Chinesen seit vielen hundert, ja sogar tausend Jahren bekannt ist, auch.
Kommentar ansehen
14.08.2006 19:28 Uhr von Amie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naturmedizin KANN sich nicht durchsetzen. Grund: Die Pharmaindustrie hat kein Interesse daran, da es sich nicht patentieren lässt.

Gruß
Kommentar ansehen
14.08.2006 19:33 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freiwillige SSNler vor. Ich kuck erst mal nur zu bei diesem chinesischen Heilmittel.
Kommentar ansehen
14.08.2006 19:37 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch mehr: tolle Mittel aus den fernen Osten.
@ Christian Wagner
Ich guck mit dir zu ;-)
Kommentar ansehen
14.08.2006 21:22 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Amie: Wenn sich die wichtigen chemischen Verbindungen synthetisieren lassen kann man es sehr wohl patentieren lassen.
Kommentar ansehen
15.08.2006 11:12 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Christian: Na lieber würd ich die traditionellen chinesischen Medikamente zu mir nehmen als irgendwelche Neuentwicklungen der Pharmakonzerne...
Kommentar ansehen
20.08.2006 23:45 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann? Wer weiß, vielleicht KANN mit dem Kopf gegen die Wand rennen auch die Durchblutung im Hintern fördern.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?