14.08.06 19:04 Uhr
 193
 

Belzig: Eine "Mammut-Schau" im wahrsten Sinn - Ausstellung über das Eiszeittier

Zusammen mit einer russischen Firma organisierte Conrad Kopsch die Ausstellung in Belzig mit sieben vollständigen Mammut-Skeletten, Zähnen und Fellteilen. Kopsch arbeitet für das Alfred-Wegener-Institut für Polar-und Meeresforschung.

Er sei Mammut-Liebhaber geworden, seit er auf Forschungsreisen nach Sibirien Eigentümer von Mammutfossilien kennen lernte und auch schon die Mammutknochen aus dem Permafrostboden ragen sah, die russische Sammler mit Erlaubnis der Regierung bergen.

Neben anderen eiszeitlichen Tieren ist in der Ausstellung in der Burg Eisenhardt ein drei Meter hohes Mammutskelett zu sehen. Bei Schülerführungen darf sogar Hand angelegt und die Mahlzähne in einem Mammutkieferknochen ertastet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thothema
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Schau, Sinn, Mammut
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung
Gloria von Thurn und Taxis relativiert Domspatzenskandal: "Schläge waren normal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2006 18:57 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine schöne Ausstellung, die sicherlich viele Besucher anzieht. Das Mammut fasziniert,wie ich durch meine eigene Arbeit im archäologischen Museum weiß, sehr viele Menschen.
Kommentar ansehen
15.08.2006 23:41 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab mal an einem Stück Mammutfell gerochen. Das hat auch noch nach tausenden Jahren gemüffelt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Schnäppchen in Schottland: Insel steht für nur 370.000 Euro zum Verkauf
Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?