14.08.06 18:32 Uhr
 146
 

Ornithologen warnen vor dramatischem Artensterben

Experten haben bekannt gegeben, dass von den 10.000 Vogelarten weltweit etwa 2.000 in ihren Beständen gefährdet sind. Es wird sogar vor einem dramatischen Artensterben gewarnt.

Am heutigen Montag findet in Hamburg der 24. Ornithologenkongress statt, auf dem Fachleute über das Problem diskutieren. Es seien nicht nur seltene Vogelarten zu beachten, auch zurzeit noch oft anzutreffende Vögel seien bedroht.

In Deutschland zum Beispiel ist in den letzten 50 Jahren die Anzahl der Stare um 75 Prozent zurückgegangen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Erbe
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.08.2006 12:38 Uhr von fpanyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor einem dramatischen Artensterben: jaja, da machen sich die hochbezahlten experten wieder mal
wichtig. wahrscheinlich brauchen sie finanzielle unterstuetzung
fuer neue forschungsreisen und weitere doktortitel.
sollen die piepmaetze doch aussterben. wir hier in deutschland
haben die besten zoos der welt, da sind alle vertreten. und
notfalls gibts alles noch auf video.
Kommentar ansehen
15.08.2006 13:01 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fpanyre: lol und notfalls baust Du die Arche wieder auf oder was? Typen wie Du sind einfach nur A....löcher und genau der Grund dafür dass es diese Dinge bald tatsächlich nur noch auf Video zu sehen gibt.
Kommentar ansehen
15.08.2006 20:13 Uhr von realfortran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tyfoon dem schließ ich mich an.
hoffentlich sterben solche menschen wie dein vorredner bald aus, das wäre besser für alle...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Disney- und Pixar-Chef nimmt nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung Auszeit
Abtreibungsgegner zeigen Ärztin wegen "Werbung" für Schwangerschaftsabbrüche an
Erfolgsserie "Stranger Things" beruht auf Verschwörungstheorie über echten Ort


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?