14.08.06 15:02 Uhr
 120
 

Oranienburg: Betrunkener wollte Polizisten überfahren - festgenommen

Per Haltezeichen signalisierten Polizisten am Samstagmorgen einem Autofahrer sein Fahrzeug zu stoppen. Dem kam der Fahrer zunächst nach, beschleunigte seinen Wagen aber 20 Meter vor den Beamten und fuhr direkt auf einen der Polizisten zu.

Der 29-jährige Polizist konnte sich mit einem geistesgegenwärtigen Sprung zur Seite vor dem Zusammenprall retten. Bei der anschließenden Verfolgung umfuhr der Fahrer noch eine Polizeisperre. Wenig später blieb der Wagen dann stehen.

Die Beifahrerin hatte den Autoschlüssel abgezogen. Gegen den 33-jährigen Fahrer (1,92 Promille, kein Führerschein) wurde Haftbefehl erlassen. Erst am Donnerstag wurde in Potsdam ein 48-jähriger Polizist von einem betrunkenen Autofahrer verletzt.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Trunkenheit
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?