14.08.06 10:53 Uhr
 199
 

Sean Preston Federline bereits auf einer "Worst Dressed"-Liste

Der Sohn von Britney Spears und Kevin Federline, Sean Preston, wurde bereits jetzt auf eine "Worst Dressed"-Liste gesetzt. Die Zeitschrift "Esquire" hat dem berühmten Sohn den Titel "Worst Dressed Man In The World" verpasst.

Als Begründung für die Aufnahme in die Liste wurden die guten Fähigkeiten des Vaters als superpotenter Tänzer genannt, sowie die inzwischen negativ verlaufende Karriere der Mutter.

Wie die Eltern von Sean Preston darauf reagieren, dass ihr gemeinsamer Sohn in einem Magazin auf Korn genommen wird, ist nicht bekannt.


WebReporter: blitzlichtgewitter
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Liste
Quelle: www.gala.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2006 12:36 Uhr von Shampoochan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bisschen fies ist es ja schon: schließlich kann das arme Kind nichts für seine Eltern.
kann man nur hoffen das Sean Preston dem Rat der Zeitschrift folgt und sich baldmöglichst einen eigenen Stylisten mit Geschmack zulegt;)
Kommentar ansehen
14.08.2006 18:19 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat denn worst dressed mit den Fähigkeiten als Tänzer des Vaters und der Karriere der Mutter zu tun???

Sollte es da nicht nur um Klamotten gehen?
Und da der Kleine seine Strampler ja sicher nicht selbst aussucht ist das absoluter Blödsinn!
Da wollte wohl jemand nur ne gute Schlagzeile...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?