14.08.06 09:13 Uhr
 2.365
 

Serbien: Polizei vermietet Helikopter und bietet Personenschutz für 3,60 €/Stunde

Wer in Serbien eine Spritztour mit einem Helikopter unternehmen will, erhält jetzt von der Polizei Unterstützung: diese vermietet ihre Exemplare ab ca. 550 Euro pro Stunde an Interessenten. Das teuerste Modell kostet knapp 1.700 Euro pro Stunde.

Ein günstigeres Fortbewegungsmittel ist dagegen das Pferd. Für circa 30 Euro kann man das Huftier einen ganzen Tag lang ausleihen. Ein Polizeihund kostet nur 22 Euro pro Tag.

Wünscht man sich einen Polizisten an seiner Seite, kann man auch diesen für 3,60 Euro pro Stunde anheuern. Laut der Regierung wurden die Dienste eingerichtet, um den Polizeistationen eine eigene Verdienstmöglichkeit zu bieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: skkoeln
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Stunde, Person, Serbien, Helikopter, Personenschutz
Quelle: reuters.myway.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2006 02:58 Uhr von skkoeln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein interessanter Vorstoß. Einen Polizisten, der für 3,60€ dir eine Stunde nach der Pfeife tanzt bräuchte man hier auch ;)
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:18 Uhr von OliverPocher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idee übernehmen: Die Idee sollte man auch mal für Deutschland in Erwägung ziehen, so könnte man doch die leeren Kassen des Bundes und der Länder füllen......^^
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:38 Uhr von freakster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bedingt übernehmen: wenn wir was einführen, dann die Geschichte mit dem Hubschrauber, der rest ist irgendwie lachhaft.
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:22 Uhr von thesheep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die idee helikopter: um diesen preis zu vermieten ist unseriös. da die dinger alle paar flugstunden (je größer der heli, desto kleiner die intervalle) zum service müssen bzw. nach x stunden(wieder vom heli abhängig, aber x ist kleiner als man denkt) komplett "saniert" werden muß, ist diese aktion fragwürdig.

wer das gerne in seinem land hätte.. nicht vergessen, dass da auch noch spritkosten, start- und landegebühren, div. versicherungen und ähnliches dazukommen
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:36 Uhr von melman01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann doch lieber ein kurzer hubschrauberflug in D, der kostet grad mal 100 eur..
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:42 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geil!! Personenschutz für 3,60 € pro Stunde.

Das will ich unbedingt haben!
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:43 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieviel: kosten eigentlich Polizistinnen. ;-)
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:53 Uhr von edmcbraindead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hämorrhoidenkönig: Hehe
Die Polizistin willst du aber auch nur dann wenn sie den Personenschutz mit vollem körperlichen Einsatz betreibt. Hab ich recht? ;-)
Kommentar ansehen
14.08.2006 12:14 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich will keinen: deutschen Polizisten an meiner Seite. Die sind mir alle leicht frustriert, dick und alt. Sry. Da kann ich mich selbst noch besser beschützen.
Kommentar ansehen
15.08.2006 10:24 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist daran denn gut? Was soll daran gut sein? Etwa dass die Polizisten, die gerade den Personenschutz durchführen für die allgemeine Polizeiarbeit nicht zur Verfügung stehen? Sorry, aber das hört sich mehr wie die Legalisierung von Schmiergeldzahlungen an.
Kommentar ansehen
15.08.2006 12:44 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ edmcbraindead: Natürlich...für vollen Körpereinsatz, würd ich soagar das Doppelte zahlen...
Kommentar ansehen
21.09.2007 11:10 Uhr von fresheko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So sind die Jugos: Kein Gesetzt steht

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?