14.08.06 08:46 Uhr
 19.857
 

GB/Zehnjähriges Mädchen im Glück: Es findet wertvolles Wal-Erbrochenes

Ein zehnjähriges Mädchen ist um 5.200 Euro reicher. Es fand während der Ferien an einem Strand im Norden von Wales einen 350 Gramm schweren Klumpen Wal-Erbrochenes (Ambra).

Die auch als "schwimmendes Gold" bezeichnete, wachsähnliche Substanz wird von Pottwalen produziert und ist in der Parfümindustrie sehr begehrt. Es wird dort eingesetzt um Verdunstungen zu verringern. Pro Gramm werden ca. 14 Euro bezahlt.


ANZEIGE  
WebReporter: dicksuicide
Quelle: www.thesun.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2006 01:03 Uhr von dicksuicide
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Quelle habe ich nun die "Sun" gewählt, weil da auch ein Bild zu sehen ist. Also bitte nicht gleich wieder schimpfen! Zuerst gesehen habe ich es aber bei Yahoo.
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:04 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wertlos: Ein Gegenstand ist soviel wert, wie der Käufer bereit ist, dafür zu bezahlen. Und genau das ist der Knackpunkt. Der Handel mit Ambra ist verboten, daher wird das Mädchen gar ncihts bekommen.
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:05 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr Komisch! In Deutschland oder ein Paar aus Deutschland (weiß nicht mehr genau) hat ein Ambraklumpen entdeckt was über ein Kilo wiegt! (oder waren es sogar 5?) dieses soll angeblich nichts mehr Wert sein, da die Parfümindustrie auf ein künstlichen Stoff zugreift.
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:32 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@P. Panzer - das war in australien o. neuseeland wo das pärchen das gute stück nicht verkaufen dürfen.

im manchen länder können gesetze einem den spaß am reichtum verderben.

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:51 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm... lecker! Wahlkotze! Ich geh dann mal zum Douglas und kauf meiner Freundin ne Flasche davon...
Kommentar ansehen
14.08.2006 11:33 Uhr von heinerhempel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll, ich wußte schon immer das dass Geld auf der Straße liegt. Das es aber auch noch eine Menge Kohle für Kotze gibt war mir jetzt neu. man lernt nie aus :-)
Kommentar ansehen
14.08.2006 11:52 Uhr von muetze84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: ist ja zum KOtzen wenn man die Kotze nich mal verkaufen darf. Naja, macht sich vielleicht auch besser in der Vitrine, damit kann man bestimmt gut angeben. "Hey wollt ihr euch mal meine Kotze anschauen."
Kommentar ansehen
14.08.2006 12:57 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ambra: "Der Grauen und Schwarzen Ambra kam bei der Herstellung von Parfüm erhebliche Bedeutung zu. Aufgrund der Synthetisierung dieser Substanz und dem Handelsverbot von Pottwalprodukten gemäß des Washingtoner Artenschutz-Übereinkommens wird Ambra heutzutage jedoch kein Wert mehr beigemessen, wenngleich es noch in der Homöopathie Anwendung findet"
http://de.wikipedia.org/...

also eigentlich isses wohl noch was wert, aber man darfs nicht verkaufen, da sonst jeder penner rausfahren würde die wale umnieten um dann in ihrem darm nach ambra zu suchen (man muss es dann nur noch ne weile im wasser liegen lassen, dann wirds lecker)
Kommentar ansehen
14.08.2006 13:01 Uhr von teddyfreddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das zeug ist doch garnix mehr wert weil die industrien das schon künstlich produzieren können
Kommentar ansehen
14.08.2006 13:06 Uhr von hdw2007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lecker: walerbrochenes
Kommentar ansehen
14.08.2006 14:17 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is net Ambra ein anderes wort für bernstein?

oder bin auf der flaschen fährte?

oder kotzen die bernstein?

ansonsten isses ziemlich widerlich....
Kommentar ansehen
14.08.2006 14:24 Uhr von pentam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Deathclaw: Nein, Bernstein ist fossiliertes Harz.
Kommentar ansehen
14.08.2006 14:30 Uhr von sanfterRebell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Was ist denn Wahlerbrochenes? Ist das das, was manchen Menschen nach den Bundestagswahlen hochkommt?
Kommentar ansehen
14.08.2006 14:50 Uhr von plopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher das die das nun künstlich herstellen? Sonst verwende ich niiiiiieeee wieder Deo *schüttel*
Kommentar ansehen
14.08.2006 15:46 Uhr von Neinsager
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deathclaw: Du meinst "Amber", das englische Wort für "Bernstein".
Kommentar ansehen
14.08.2006 16:12 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da lohnt es sich doch beim nächsten Stradurlaub so einem Fischli mal auf die schnelle den Finger in den Hals zu stecken:-)
Kommentar ansehen
14.08.2006 17:05 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin ich auch reich? Meine Katze hat heut auch gebrochen...
Will das auch verkaufen ^^
Kommentar ansehen
14.08.2006 17:52 Uhr von ooo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@plopp: Ambra wird heute in der Regel künstlich hergestellt, da der Handel mit Pottwalprodukten eigentlich weltweit verboten ist.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
14.08.2006 18:37 Uhr von Schwenno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe: Die Ekelgefühle, die hier teilweise geäussert werden sind lustig..
Viele Menschen streichen sich Bienenkotze, die widerrum aus Läusescheisse gewonnen wird, aufs Brot...
Also habt euch nicht so ^^
Kommentar ansehen
14.08.2006 20:15 Uhr von meggaiwa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inhalt Schwachsinn! Okay, wahrscheinlich ist die Quelle schuld, trotzdem ist die News Müll:

Sie bekommt dafür genau garnichts, da in der Parfümindustrie schon lang kein echtes Ambra mehr benutzt wird.
Und das ist jetzt nicht grad die erste News über Ambra-Funde die angeblich was wert wären.
Kommentar ansehen
15.08.2006 02:35 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ambra: ist wie holylord schon gesagt hat wertlos da der handel verboten ist. die industrie hat auch soweit ich weiß einen künstlichen stoff den sie nutzen. davon abgesehen, ich wollte mich auch nicht mit walkotze einsprühen :o)
Kommentar ansehen
15.08.2006 08:23 Uhr von Tommy69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch leckerer : Damit das Parfüm gut haften bleibt wurde früher u.A. Katzenurin verwendet, bzw. Teile davon.
Kommentar ansehen
15.08.2006 13:22 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soll sie doch: zu "Wal-mart" gehen...
rotfl
Kommentar ansehen
15.08.2006 20:32 Uhr von Ulan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Latent stinken ist in: Bei der Herstellung von (Edel) - Parfüms werden ja auch oft menschliche Fäkalduftstoffe in geringer Dosierung eingesetzt.
Bewusst beim Riechen kaum wahrnehmbar weil durch Blumen/Zitrusdüfte verdeckt, wirken sie doch über das Unterbewusstsein.
Angeblich vermitteln sie das Gefühl von Vertrautheit/Nähe in der Wahrnehmung.
Das wurde schon vor Jahren durch Reihenversuche herausgefunden.
Soviel zur Entwicklung des menschlichen Geistes und zum lebensbejahenden bewussten Handeln.
Fake yourself.
Aber es gibt Hoffnung, vielleicht hat sich die Menscheit
ja in 100000 Jahren einigermassen unter Kontrolle.
Kommentar ansehen
15.08.2006 23:24 Uhr von embexx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deathclaw: Bernstein = engl. "amber"

Hier geht es aber um Ambra.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?