14.08.06 08:31 Uhr
 2.202
 

Bayern erwägt Maßnahmen gegen Tanktourismus

In der Diskussion um eine Autobahnvignette für PKW hat Bayerns Innenminister Beckstein ein neues Argument ins Feld geführt: Die Vignette könnte den Tanktourismus vor allem nach Tirol bremsen und so die Umsatzeinbrüche grenznaher Tankstellen stoppen.

Zugleich mit der Vignetten-Einführung würde nämlich die Mineralölsteuer gesenkt, sodass deutsche Tankstellen wieder konkurrenzfähig wären. Der Verlust durch das Tanken im Ausland wird zurzeit auf 50 bis 70 Millionen Euro geschätzt.

Becksteins Modell (Vignette, gleichzeitig Steuersenkung um zehn Cent) soll für Autofahrer ab 8.000 km Jahresleistung kostenneutral sein. Der Vorschlag wird in Berlin abgelehnt, andere Bundesländer haben sich aber positiv geäußert.


WebReporter: mercator
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer
Quelle: www.tirol.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Nach Frauke Petry: Auch NRW-Chef Marcus Pretzell tritt aus AfD aus
Israel: AfD sei ein "Warnsignal für Israel und das jüdische Volk"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2006 23:39 Uhr von mercator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, man kann inzwischen bereits darauf wetten, (allerdings nicht bei bwin...), wann die Gebühr für die Benutzung deutscher Autobahnen eingeführt wird. Noch ziert sich der Bundesverkehrsminister, aber wie lange noch?
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:00 Uhr von Tyfoon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Vignette - wird kommen, so oder so
Preissenkung - wer glaubt schon an den Weihnachtsmann ?
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:08 Uhr von Vampy32
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tyfoon: Beckstein!

der glaubt ja auch das die Minalölindustrie die Preise senkt wenn die Mineralölsteuer runter geht.
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:41 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vampy32: Gut das man Ahnung hat...die Mineralölindustrie wird sicher nicht die Preise senken,wenn die Mineralölsteuer sinkt...der Preis sinkt ganz von alleine,wenn man weniger Steuern auf das Produkt bezahlen muss.
Ich fände das Modell nicht schlecht: Autobahnvignette,dafür aber Spritkosten runter.Das wäre gut für den nicht Autobahn Nutzer,da er von niedrigeren Preisen profitiert und es würde "nur" die belasten,die oft(Job etc) auf der AUtobahn fahren müssen,was wohl ein geringer Teil sein wird.
Kommentar ansehen
14.08.2006 09:43 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gibts nur drei Möglichkeiten: 1. Die Grenzen zumachen.
2. Die Einfuhr von Sprit verbieten.
3. Die Benzinpreise im Inland reduzieren.

Da 1. und 2. sicher nicht gehen wird wegen des europäischen Binnenmarktes, scheint nur 3. als verbleibende Option. Die Mineralölkonzerne haben durch ungerechtfertigte Preiserhöhungen so viel Profit gemacht, dass sie sich Preissenkungen durchaus leisten könnten.
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:07 Uhr von webfliege
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt noch mehr Möglichkeiten! Auch wenn es schwer fällt, ich gebe es zu,
gibt es noch die Möglichkeit das Auto nicht mehr so oft zu benutzen.
Öffters mal stehen lassen!
Man gewöhnt sich sogar daran.
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:14 Uhr von melman01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch ne möglichkeit entwickle nen motor für ne alternative energie, lass ihn patentieren und bau ihn :)
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:15 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tanktourismus ? Oder sparen? Mal Ehrlich - wer fährt ned 20 km um mal eben 20 € zu sparen. Und das nennt sich dann offenes Europa ? - Jeder Arsch darf hier schaffen wo und wie er will - nur die doofen Deutschen sollen nun wo sie immer weniger verdienen - dazu gezwungen werden in Deutschen Tanken ihren Sprit zu kaufen ?
Also wenn schon Europa - und offene Grenzen und der ganze Mist - dann aber auch richtig - oder sehe ich das falsch ?
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:33 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn...: eine Vignette?

Meiner Meinung nach reicht die Senkung der Mineralölsteuer nicht aus. Es musss parallel dazu noch ein Gesezt geben, dass überhöhte Spritpreise verbietet. Da könnte sich aber auch einmal das Kartellamt einschalten. Wo anders gibt es das Benzin billig zu kaufen, warum nicht dann auch hier?
Kommentar ansehen
14.08.2006 12:03 Uhr von Susi Sorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ über mir: Eine Vignette ist so ein kleiner feiner Schein den du dir, wenn du legal deutsche Autobahnen benutzen willst, an die Windschutzscheibe kleben müsstest wenn das Konzept durchgesetzt wird. Vignetten gibts schon seit einiger Zeit in anderen EU Ländern.

Zur Frage, warum der Treibstoff hier so teuer ist, hauptsächlich liegt das auch an den hohen Steuern in Deutschland
Kommentar ansehen
14.08.2006 13:09 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der inhalt der meldung ist doch: uralt.
Kommentar ansehen
14.08.2006 13:31 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Idee :-D: Einfach die Mieralölsteuer abschaffen, dafür die KFZ-Steuer auf mindestens 1500€ p.a. für die spritsparenden Autos... die Spritfresser und Kilometersammler können natürlich noch mehr zahlen!!!

Ich glaube, es kommt bald wieder eine Zeit, in der wir mit Pferd und Kutsche unterwegs sein werden.... ;-)
Kommentar ansehen
14.08.2006 14:05 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tirol etwas abgelegen? Datum: 18.07.2006
Erste Pläne für PKW-Maut in Bayern
http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
14.08.2006 15:15 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dickerdelfin: Alle, diem bisher einen Kommentar abgegeben haben, leben also hinter dem Mond? Und nur du bist der absolute Medienprofi, der schon im Januar wusste, was Beckstein im August sagen würde?
Danke für die Bewertung!
Kommentar ansehen
15.08.2006 10:39 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@teufelchen1959: Der einzige, der ungerechtfertigt abkassiert ist der Staat. Wenn man vom Spritpreis redet, redet man über ca. 85 Cent Steuer, erst was dann noch über bleibt ist der tatsächliche Spritpreis. (Nachzulesen an den Zapfsäulen von ARAL)
Natürlich verdienen auch die Ölkonzerne da noch fleißig mit, aber der wirkliche Großverdiener an der Tankstelle ist der Staat. Von daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass sich eben dieser Staat so vehemend für den Erhalt und die Geschäftstüchtigkeit der Tankstellen einsetzt, obwohl da nur 2-5 Arbeitsplätze dranhängen.
Kommentar ansehen
16.08.2006 14:16 Uhr von frietz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr lustig der beckstein: 1. wer glaubt, dass die mineralölsteuer gesenkt wird, hat auch geglaubt, dass die krankenkassen ihre beiträge senken. diese leute glauben auch an den weihnachtsmann und den osterhasen. alternativ kann man es ja so machen: zum 1.1.07 wird die mineralölsteuer um 3 oder 4 cent pro liter gesenkt. mit der gleichzeitigen mehrwertsteueranhebung gleicht sich das wieder aus. und dem doofen autofahrer wird dies dann wieder als toll verkauft!

2. der staat kann eigentlich gar kein interesse an einem niedrigeren benzinpreis haben, da der größte teil ja steuern sind (ausser er senkt die steuern auf treibstoff selbst).

3. der tanktourismus ist nur ein kleiner teil der von der wirtschaft so hoch gelobten und gepriesenen globalisierung. jetzt sehen eben auch die kunden, dass sie im ausland geld sparen können. es ist natürlich klar, dass sich beckstein für die unternehmer/konzerne einsetzt und nicht wirklich für die kunden.

4. auch wer glaubt, dass die vignette nur für die autobahnen gültig sein wird, glaubt an siehe 1.

5. man könnte theoretisch die ökosteuer senken. vor allem, weil die mitglieder der beckstein-partei damals bei der einführung ein riesentheater machten und rumgelabert haben, sie würden die ökosteuer, wenn ihre partei an die macht käme, wieder abschaffen.
Kommentar ansehen
16.08.2006 23:40 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tanktourismus: Ich glaube sowas wird nichtmal mit Subvention der Betreiber zu verhindern sein...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?