14.08.06 10:05 Uhr
 2.008
 

Doping-Experte Franke hält Jan Ullrich für überführt

Nach dem Studium der Akten von Spaniens Staatsanwaltschaft hält Prof. Werner Franke, Deutschlands bekanntester Dopingexperte, Jan Ullrich des Dopings für überführt.

"Er ist eindeutig identifiziert", erklärte er in der Sendung Sabine Christiansen. Jan Ullrich hat offensichtlich nicht nur Blutpräparate genommen, sondern auch Wachstumshormone.

Besonders bedenklich findet Franke die Einnahme des Mittels Synacten. Für den Asthmatiker Ullrich sei das Präparat kontraindiziert und gefährlich. Der Dopingexperte sieht Ullrich als Opfer und sähe gern, "dass er sich als Zeuge zur Verfügung stellt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pferdefluesterer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Experte, Doping, Jan Ullrich
Quelle: www2.sabinechristiansen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Lance Armstrong kritisiert angeblich schlechte Behandlung von Jan Ullrich
Jan Ullrich fühlt sich auf Doping reduziert: "Radsport ist für mich gegessen"
Nach Kritik: Doch kein Comeback von Ex-Radstar Jan Ullrich als Funktionär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2006 10:15 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wars dann wohl: endgültig für jan ullrich, aber ob er unschuldig ist glaube ich kaum.
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:18 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ist Jan Ullrich? - Aso der Typ war doch mal das Pharma-Industrie-Wunderkind oder ? In paar Jahren kräht kein Hahn mehr nach dem Doping-Wunder :P
Allerding sollte man die Sponsoren für die nächste Tour de Dope - doch endlich auch richtig Benennen :)
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:25 Uhr von flc.gizmo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die meisten Radprofis dopen Ulle ist doch nicht der einzige...anders kann man gar nicht mehr vorne mitfahren. Das was die Sportler da leisten ist teilweise einfach unmenschlich.
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:35 Uhr von wdsl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Unmenschliches sollen sie auch verbringen: Doping und andere Mogelleien halten mich auch immer mehr ab die meisten Wettkämpfe im Professionellen bereich zu verfolgen.

Es ist doch klar das man unter riesem Druck steht und viele können diesem nur durch unfairness standhalten. Aber was habe ich als Zuschauer davon wenn ich immer im Hinterkopf haben muss das eigentlich der falsche gewnonnen hat.

Ulrich halte ich nicht für ein Opfer. Wenn man Kinder in Osteuropa Doped sind das Opfer wenn man einen Erwachsenen Doped der dafür Tausende Euro ausgibt dann ist das kein Opfer sondern Täter. Naja eigentlichist seine Karriere schon vorbei den wer will ihn denn noch fahren lassen und falls doch wer würde seinen Sieg anerkennen...

mfg
wdsl
Kommentar ansehen
14.08.2006 10:47 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wdsl: ich glaube eher die sponsoren haben das indirekt mitfinanziert, nicht nur er selber. da hat man dann halt mal jeweils 1 artikel mehr auf die rechnung geschrieben und doch nich gekauft, bzw irgendwelche sachen in rechnung gestellt, die man nich in anspruch genommen hat. frei nach independence day: " wo haben sie nur all das geld her für diese forschungsanlage? - sie glauben doch nicht, dass sie 20000 für ne klobrille gezahlt haben? oder 30000 für nen hammer?"
Kommentar ansehen
14.08.2006 11:45 Uhr von freakster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Radsport unglaubwürdig: ich halte den komplette radzirkus für unglaubwürdig, da immer mehr Leute dopen, wahrscheinlich sind inzwischen schon mehr gedopt als ungedopt.
Kommentar ansehen
14.08.2006 16:01 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum sollte jan ulrich der einzige sein der nicht dopt?
wer sich klar von anderen absetzt, egal in welcher hochleistungs-sportart ist gedopt! armstrong hatte einfach glück!
Kommentar ansehen
14.08.2006 22:26 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
johagle: <<armstrong hatte einfach glück!>>

7 Jahre hintereinander? Das sind über 100 Etappen; deswegen halte ich die Behauptung für gewagt.
Kommentar ansehen
14.08.2006 22:27 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin sowieso dafür: dass 2 Radrennen gefahren werden. Das eine mit den Doping-Kings und das andere mit den ehrlichen Fahrern *beg*

Aber im Ernst: ich hoffe, dass die Doper wegen Verstoßes gegen diverse Gesetze richtig auf die Mütze bekommen und die Tour de France abgesetzt wird.
Kommentar ansehen
14.08.2006 23:42 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überführt? Ich dachte es gäbe so etwas wie eine Unschuldsvermutung, aber nein...
Kommentar ansehen
15.08.2006 10:25 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Führender Dopingexperte????????????????? Das ich nicht lache, demnach bin ich auch Deutschlands König weil ich mich gerne als solcher sehen würde.... Das is doch reine Visitszieherei....
Kommentar ansehen
15.08.2006 10:27 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Außerdem steht in der Quelle Deutschlands prominentester Dopingexperte, das ist sicher zutreffend von dem "Experte" mal abgesehen...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Lance Armstrong kritisiert angeblich schlechte Behandlung von Jan Ullrich
Jan Ullrich fühlt sich auf Doping reduziert: "Radsport ist für mich gegessen"
Nach Kritik: Doch kein Comeback von Ex-Radstar Jan Ullrich als Funktionär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?